Unser Forum ist in Gefahr!



Liebe Besucher,

leider müssen wir euch kurz unterbrechen:


Das EU-Parlament stimmt nächste Woche über eine Urheberrechtsreform ab,
die uns in unserer Existenz bedroht.


Offener Brief der Forenbetreiber

Wir bitten euch daher darum, dass ihr


Vielen Dank für eure Unterstützung!


Eure Forenbetreiber


Wir sind Teil des #321EUOfflineDay


Seite 15 von 15 ErsteErste ... 51112131415
Ergebnis 211 bis 217 von 217
  1. #211
    chaos is a ladder Avatar von spector
    Ort: Düsseldorf
    Zitat Zitat von spector Beitrag anzeigen
    Nur, wenn sie aus Texas kommen.

    https://www.youtube.com/watch?v=NvDvESEXcgE
    Das wäre aber fast ein eigener Thread. Allerdings sau-interessant.
    Surprise me with the plausible!

  2. #212
    Die selbe weibliche Synchronstimme kommt bei der alten Synchronisation von Flammendes Inferno bei zwei verschiedenen Darstellerinnen zum Einsatz. Ist das etwa nur ein grober Fehler oder war das Absicht? Angesprochen wid Dan Bigelow von zwei weiblichen Angestellten. Es ist direkt nach dem Vorspann des Films. Da geht Doug Roberts zu seiner Frau. In der neuen Synchronisation kommen zwei verschiedene Stimmen zum Einsatz. Ansonsten passt die alte Synchronisation deutlich besser zum Film.

  3. #213
    Bodo Wolf wurde ja schon erwähnt. Er wird (wurde) heute 76

    Stimme u. a. von Odo, Tony Shalhoub und Bryan Cranston.
    "Your body is not a temple, it's an amusement park. Enjoy the ride." - Anthony Michael Bourdain

    Bild:
    ausgeblendet

  4. #214


    u.a als gute Hexe im Zauberer von Oz.

    Aber vor allem war sie eine herausragende Schauspielerin.

  5. #215
    chaos is a ladder Avatar von spector
    Ort: Düsseldorf
    Zitat Zitat von Flugmeissel Beitrag anzeigen
    Übrigens habe ich Manfred Lehmann, der ja immer Bruce Willis synchronisiert vor Jahren mal bei IKEA in Spandau getroffen
    Seine Stimme ist auch ganz schön markant

    https://www.youtube.com/watch?v=-YMyM3diusU
    Von seiner Nase nicht zu sprechen.
    Surprise me with the plausible!

  6. #216


    nicht nur Bonanza, auch Kampfstern Galactica.

  7. #217
    Zitat Zitat von manial fly Beitrag anzeigen
    Von Eckart Dux gibts auch ein nettes Interview auf YT. Der ist schon 93 würde aber auch für mitte 70 durchgehen
    Gerrit Schmidt-Foß höre auch sehr gerne, aber der ist für mich komplett als Leo verankert

    Wo wir schon bei den älteren oder Verstorbenen Stimmen sind, Peer Augustinski war auch ein ganz großer Er war ja die Stimme von Robin Williams und ich glaube das sagt schon alles. Leider sind ja mittlerweile beide schon von uns gegangen, aber ich glaube es wäre auch schwer geworden einen Ersatzstimme für Robin zu finden.
    Ist in den letzten Williams-Filmen aber meines Wissens nach so gewesen, dass Williams von Bodo Wolf gesprochen wurde, da Augustinski ja einige Jahre vor seinem Tod kaum mehr synchronisiert hat.


    Zitat Zitat von manial fly Beitrag anzeigen
    Diese ganze Sache mit Markus Off war auch eigentlich Auslöser dafür das ich den Thread aufgemacht hab, die Unterhaltung hatten wir letztens in nem anderen Thread . Bei dem Interview mit den Media-Paten spricht er auch nochmal darüber https://www.youtube.com/watch?v=j9qM3NrMJ0U
    In dem Fall find ich den Sprecherwechsel zwar nicht soooo schlimm, aber halt auch nur weil man ja David Nathan als Johnny Depp schon gewohnt ist. Die Ironie an dem ganzen ist ja auch das David Nathan den ersten Teil ja eigentlich sprechen sollte und auch schon eingesprochen hat, aber Disney wohl nicht zufrieden damit war, deshalb kam dann Markus Off ins Spiel. Ab Teil vier war David Nathan dann wohl wieder gut genug.

    Gleiches war übrigens auch bei Ricardo Richter und dem letzten Tribute von Panem Teil der Fall (er spricht dort Peeta), bei ihm war es aber wohl sogar auch so das er nur mal eine Anfrage gestellt hatte wegen mehr Geld (also keine Klage wie bei Markus Off) und dann direkt rausgekickt und ersetzt wurde. Ich find sowas halt dem Zuschauer auch unfair gegenüber, wir zahlen ja schließlich auch für den Film im Kino oder auf DVD. Außerdem sind das ja auch keine Unsummen die da gefordert werden, verstehe das nicht das man dann lieber so nen Shitstorm aufziehen lässt als mal nen 1000er mehr zu zahlen.
    Bei Nathan lags wohl auch daran, dass er es gewagt hatte eine konkretere Kritik als "mach es irgendwie anders" zu bekommen und dann wurde es Off - Nathan hat dann selbst bei der nächsten Disney-Produktion (Alice im Wunderland) leicht sarkastisch gefragt, ob sie sich sicher seien, dass sie ihn wollen. So in etwa hab ichs aus nem Interview in Erinnerung. Ich schau mal, ob ichs wieder finde, war sehr interessant - er geht da auch auf die Situation der Synchronsprecher ein (eigentlich wenig Bezahlung für Filme, komplette Selbstversicherung, ...).

    Im Endeffekt war ja auch das Abtun von Offs Gagenerhöhung mit einem "Der künstlerische Wert eines jeden TV-Moderators ist höher" eine Frechheit. Und dieses Nicht-Wertschätzen zieht sich ja mit Richter, Völz oder Raspe ... durch. Wobei Film-Synchro ja noch geht - bei einem Spiel zu "Back to the Future" wurde Sven Hasper (Marty in den Filmen) angeblich nicht genommen, weil er mehr wollte als nur die Hälfte des üblichen Satzes für Spielsynchronisationen.

    Es scheinen aber zumindest die Gerichte die Unterzahlung der Synchronsprecher erkannt zu haben: http://www.filmstarts.de/nachrichten/18520298.html

    Umbesetzungen finde ich immer meh, manchmal gehts halt nicht anders weil der Sprecher ausfällt (z.B. Julia Kaufmann oder Hannes Maurer die ne Pause einlegten, Arne Elsholtz der schwer erkrankte), zwei Schauspieler, die sich einen Sprecher teilen, in einem Film zu sehen sind (z.B. Public Enemys mit Johnny Depp und Christian Bale) oder weil der Sprecher verstorben ist (z.B. Matthias Hinze*, Norbert Gastell, Elisabeth Kaufmann, ...).

    *da wurde Greys Anatomy in Österreich um ca. eine Woche früher ausgestrahlt und Eric Dane wurde noch von Hinze gesprochen, eine Woche später bei der Ausstrahlung auf Pro7 war bereits Nathan der Sprecher. Das hat mich damals doch stark irritiert, bis ich den traurigen Grund für den Wechsel erfahren habe.

    Zitat Zitat von Papa Lazarou Beitrag anzeigen
    Schlimm fand ich auch als Arne Elsholtz (Standartsprecher von Tom Hanks, Bill Murray, Jeff Goldblum) krank wurde (ca. 2008 rum, wahrscheinlich Schlaganfall) und er dann nicht mehr hunderprozentig richtig Sprechen konnte. Fällt vor allem beim "Illuminati" Film auf. Auch im "Ghostbusterspiel von 2009 wo er Bill Murray spricht, hört man das er arge Probleme hatte. 2016 ist ja leider dann verstorben, seitem hat Tom Hanks immer nur noch Joachim Tennstedt als neuen Standartsprecher, der ist zwar gut aber ich kann mich an die neue Stimme bei Tom Hanks nach so vielen Filmen einfach nicht umgewöhnen.
    An Tennstedt kann ich mich gewöhnen, bei Murray passt mir bis dato kein einziger der neuen Sprecher.

    Von den jüngeren Sprechern möchte ich hier mal Manuel Straube erwähnen, unglaublich vielseitig. Und da ich Straube als erstes in Ranma 1/2 gehört habe, ist er für mich immer ein bisschen mit Clemens Ostermann (1984 - 2007) verbunden.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •