Seite 292 von 334 ErsteErste ... 192242282288289290291292293294295296302 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.366 bis 4.380 von 5003
  1. #4366
    Zitat Zitat von Kennedy Beitrag anzeigen
    Der gestrige tägliche Lagebericht aus dem RKI.

    Guckt mal auf die Seite 12.

    Und jetzt schließt man Restaurants und Hotels.
    Diese Tabelle hatte Quiz doch schon mal eingeordnet. Auf der aktuellen sind nur 1/4 aller Fälle zu sehen, das ist also gar nicht wirklich aussagekräftig.
    "Wenn ein Mundschutz Deine Meinungs- und Redefreiheit einschränkt, dann hast Du ihn vermutlich zu fest gebunden." Ein Tweet von @ChronicMum

  2. #4367
    Zitat Zitat von Kennedy Beitrag anzeigen

    Guckt mal auf die Seite 12.

    Und jetzt schließt man Restaurants und Hotels.
    Naja, die privaten Haushalte kannst schlecht schliessen.
    Die Krankenhauszahlen sind auch interessant. Da wird doch überall Maske getragen.

  3. #4368
    YNWA Avatar von reddevil
    Ort: am großen Strome
    Zitat Zitat von Haramis Beitrag anzeigen
    Naja, die privaten Haushalte kannst schlecht schliessen.
    Die Krankenhauszahlen sind auch interessant. Da wird doch überall Maske getragen.
    also schliessen weil man irgendwas schliessen muss? sinn?

    for your dreams be tossed and blown...



  4. #4369
    Zitat Zitat von Descartes Beitrag anzeigen
    Söder hat gestern in der PK gesagt, dass er sich nächste Woche in den Herbstferien mal mit wichtigen Personen rund ums Thema Schule zusammensetzen wird, um mögliche Schulkonzepte in Coronazeiten zu durchdenken und zu diskutieren. Ansonsten hat er gestern die Parole ausgegeben: die Schulen mögen doch bitteschön maximal flexibel sein (solange es keine Konzepte gibt) und sie hätten seine Unterstützung, aber es solle auch möglichst einheitlich vorgegangen werden. Diesbezüglich wird sich sein Kultusminister in Kürze auch noch mal mit den Schulämtern zusammensetzen und dann wohl auch Empfehlungen geben. Du siehst, die Vorüberlegungen für Konzepte für die Schulen werden schon bei der übernächsten Pandemie abgeschlossen sein.
    Wieso ist das nicht im Sommer passiert?
    Warum wurden keine Luftfilter gekauft und installiert?
    Das wäre sogar eine abschreibbare Investition gewesen.

    Ebenso die stufenweise Digitalisierung, Konzepte für hybriden und zeitversetzten Unterricht, es ist doch alles nicht zu fassen.

  5. #4370
    Zitat Zitat von Miss Rotstift Beitrag anzeigen
    Diese Tabelle hatte Quiz doch schon mal eingeordnet. Auf der aktuellen sind nur 1/4 aller Fälle zu sehen, das ist also gar nicht wirklich aussagekräftig.
    Auf welcher Basis wird denn dann entschieden?

  6. #4371
    Zitat Zitat von Haramis Beitrag anzeigen
    Naja, die privaten Haushalte kannst schlecht schliessen.
    Die Krankenhauszahlen sind auch interessant. Da wird doch überall Maske getragen.
    Aber nirgendwo kommen sich fremde Menschen so nah, wie im Krankenhaus.

  7. #4372
    don't look back in anger. Avatar von Gilles
    Ort: LU
    Zitat Zitat von Miss Rotstift Beitrag anzeigen
    Diese Tabelle hatte Quiz doch schon mal eingeordnet. Auf der aktuellen sind nur 1/4 aller Fälle zu sehen, das ist also gar nicht wirklich aussagekräftig.
    Selbst wenn es nur 1/4 sind - die Statistik alleine reicht aus. Restaurants und Bars waren fast nirgendwo das Problem.
    Jeder tritt auch mal versehentlich daneben, Der Trick ist immer die Balance zwischen Nehmen und Geben
    "Karma“
    - Casper -

  8. #4373
    Bei den Restaurants geht es halt eher um die Treffen, nicht um das Infektionsgeschehen im ganzen Restaurant. Meistens sitzen dort Personen aus mehr als einem Haushalt zusammen und das ist schlecht. Vielleicht hätte man alternativ sagen sollen, Restaurants bleiben offen, aber es darf nur noch der eigene Haushalt an einem Tisch sitzen und dazu müsste das Restaurant dann natürlich die Personalausweise kontrollieren können. Keine Ahnung, ob man das so einfach regeln kann.

    Wenn ich mit Personen aus mehreren Haushalten an einem Tisch im Restaurant sitze und eine Person davon ist infiziert, ist die Wahrscheinlichkeit nicht so gering, dass sich auch die weiteren Personen am Tisch sich infizieren bzw. es würde ja reichen aus jedem Haushalt eine Person, die dann wiederum den ganzen Haushalt ansteckt. Schließlich sitze ich ja dort eine ganze Weile, natürlich ohne Maske und es wird sich auch unterhalten.

  9. #4374
    Zitat Zitat von ManOfTomorrow Beitrag anzeigen
    Das ist und bleibt Wahnsinn! Da müssen die Gerichte einschreiten.
    jaja, weiter, weiter, immer weiter mit den Zahlen

    Streeck "wir dürfen nicht nur auf die Infektionen schauen"

  10. #4375
    Top-Fangirl Avatar von dedeli I.O.F.F. Team
    Ort: München
    Wenn keine Beschränkungen für Treffen im Privaten während dieses Lockdowns Light erfolgen sollten, befürchte ich, dass die ganzen Schließungen im öffentlichen Raum nicht allzuviel bringen und man viele Branchen umsonst kaputt gemacht hat. Dann haben wir Anfang Dezember weiterhin steigende Zahlen. Man kann nur noch hoffen, dass die Mehrheit der Bevölkerung von sich aus ihre Kontakte auch privat weiter einschränken.

    Hier in München haben wir seit Wochen strenge Kontaktbeschränkungen, auch im Privaten bei Treffen in Wohnungen (maximal 5 Personen bzw. 2 Haushalte), damit hat man zwar den Anstieg etwas verlangsamt (besser als gar nichts), aber von einer Trendwende sind wir weit entfernt. Die Infektionszahlen steigen auch in München weiter, so dass wir hier inzwischen bei einer 7-Tages-Inzidenz von 122,3 liegen. Eingeführt wurden die Maßnahmen bei einer Inzidenz von über 50. Andere Maßnahmen sind hier inzwischen auch schon recht ausgereizt, so dass weitere Einschränkungen dann auch nicht mehr so viel bringen werden (Sperrstunde ist bereits 21 Uhr, Maskenpflicht in Bereichen in der Innenstadtbesteht schon mehrere Wochen). Treffen im öffentlichen Raum waren bereits unter einer Inzidenz von 50 auf 10 beschränkt (für Veranstaltungen wie runde Geburtstage, Hochzeiten usw. gab es allerdings Ausnahmen).

    Aber im Freundeskreis ist praktisch noch niemand wieder ins Homeoffice zurückgekehrt, trotz der hohen Inzidenz. Das wäre noch eine Möglichkeit, wo man ansetzen könnte.
    Geändert von dedeli (28-10-2020 um 16:43 Uhr)

  11. #4376
    Außerdem feiern ja viele in größeren Gruppen im Restaurant.

    Nachdem hier in Bawü die Kontaktbeschränkung auf 2 Haushalte oder 5 Personen kam, sagte ein Gastronom in Pforzheim, dass 49 von 50 seiner geschlossenen Gesellschaften storniert worden seien.

  12. #4377
    Bei sehr hohen Infektionszahlen würden die Restaurants vermutlich die nächsten Wochen eh ziemlich leer bleiben. So gibt es jetzt wenigstens eine Unterstützung vom Staat.

    Man sollte nicht vergessen, dass wir in Deutschland in dieser Woche die Marke von 20.000 erreichen werden. So wie es aktuell aussieht, aber vermutlich morgen noch nicht.

  13. #4378
    Zitat Zitat von mk431 Beitrag anzeigen
    Bei den Restaurants geht es halt eher um die Treffen, nicht um das Infektionsgeschehen im ganzen Restaurant. Meistens sitzen dort Personen aus mehr als einem Haushalt zusammen und das ist schlecht. Vielleicht hätte man alternativ sagen sollen, Restaurants bleiben offen, aber es darf nur noch der eigene Haushalt an einem Tisch sitzen und dazu müsste das Restaurant dann natürlich die Personalausweise kontrollieren können. Keine Ahnung, ob man das so einfach regeln kann.

    Wenn ich mit Personen aus mehreren Haushalten an einem Tisch im Restaurant sitze und eine Person davon ist infiziert, ist die Wahrscheinlichkeit nicht so gering, dass sich auch die weiteren Personen am Tisch sich infizieren bzw. es würde ja reichen aus jedem Haushalt eine Person, die dann wiederum den ganzen Haushalt ansteckt. Schließlich sitze ich ja dort eine ganze Weile, natürlich ohne Maske und es wird sich auch unterhalten.
    Ich denke auch. Ich glaube aber auch, wie schon bei den Masken draußen, dass das ein Statement sein soll, dass das Treffen nicht mehr erwünscht ist. Maximal Kontakte beschränken. Bisher hatte man irgendwie das Gefühl, dass ja alles noch irgendwie halb normal geht. Funktioniert aber nicht. Wahrscheinlich brauchen wie diese Warnungen mehr als viele Ausnahmen, die ohnehin nicht aussagekräftig sind.
    Pick your battles wisely.

  14. #4379
    Fröhlicher Kiesel Avatar von Schusselchen
    Ort: world of music
    Mk, so wie am Arbeitsplatz... Die Regelungen für Arbeitgeber sind bestenfalls schwammig formuliert. Bloß da interessiert es scheinbar nicht.
    Man könnte die Restaurants mit den gleichen Vorgaben des ersten Schritts der Öffnung im Frühjahr offen halten. Dann kann jeder Betrieb für sich entscheiden, ob es für ihn lohnt oder ob die Mitarbeiter ins niedrige Kurzarbeitergeld geschickt werden.
    Auch im Einzelhandel wird sich die gleiche Frage stellen.

  15. #4380
    don't look back in anger. Avatar von Gilles
    Ort: LU
    Zitat Zitat von pantoffel_3 Beitrag anzeigen
    jaja, weiter, weiter, immer weiter mit den Zahlen

    Streeck "wir dürfen nicht nur auf die Infektionen schauen"
    Damit hat er doch auch Recht. Die Situation wird aber alarmierend aber grundsätzlich ist die Aussage doch wahr.
    Jeder tritt auch mal versehentlich daneben, Der Trick ist immer die Balance zwischen Nehmen und Geben
    "Karma“
    - Casper -


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •