Seite 49 von 65 ErsteErste ... 3945464748495051525359 ... LetzteLetzte
Ergebnis 721 bis 735 von 969
  1. #721
    Funfact: Bekleidungsverbot in der Antike
    Ab den olympischen Spielen Nr. 95 der Antike waren die Leicht- und Schwerathleten verpflichtet, bei den gymnischen Wettbewerben nackt antreten, die Trainer dito.
    (Grund: Bei den vorherigen Spielen hatte sich eine Frau als Trainerin eingeschlichen. Verheirateten Frauen war es aber bei Todesstrafe untersagt, als Zuschauerin an den Olympischen Spielen teilzunehmen. Man hat Kallipatira später begnadigt, weil Vater, Brüder, Sohn allesamt Olympiasieger waren. Aber das Bekleidungsverbot wurde eingeführt…. ) Die Zeiten ändern sich.

    Das wars jetzt aber von mir zum Thema Sportkleidung.

  2. #722
    Zitat Zitat von vergas Beitrag anzeigen
    ...

    Und das ist einer meiner Hauptkritikpunkte am Gendern. Es wird ohne Sinn und Verstand und oftmals auch falsch verwendet.



    Ein Wettkampf lebt aber von dem Moment, das ist sogar ein ganz essentieller Bestandteil. Wenn jemand als Erster über die Ziellinie geht, wollen die Athleten und die Zuschauer jubeln und nicht erst Minuten später, wenn in irgendeiner Form umgerechnet wurde. Wer das nicht akzeptieren kann, muss für sich die Konsequenzen ziehen und verzichten, zumal diese ganzen internationalen Großveranstaltungen ja auch von der westlichen Welt initiiert wurden.
    Davon abgesehen, sollte sich jemand von der Kleidung anderer gestört fühlen, weil ihm diese zu freizügig... ist, dann ist das sein individuelles Problem. Dann muss er sich eben etwas anderes anschauen.

    -Dimash Qudaibergen-

  3. #723
    homo novus Avatar von caesar
    Ort: milchstrasse
    Zitat Zitat von SonneimMai Beitrag anzeigen
    Das könnte man durch andere Boni wieder ausgleichen. Wenn eine Athelt*In weite Kleidung z.B. beim Schwimmen anziehen möchte, könnte man einen Zeitbonus gutschreiben, damit aufgrund der Bekleidung kein Nachteil entsteht.
    Das ändert aber nichts daran, dass sich Muslim*Innen weiterhin an anderen Athelt*Innen gestört fühlen könnten. Hier sollte man als priviligierte, voranngig weißer westlicher Mensch nicht immer empört reagieren, sondern auch Verständnis zeigen. Es ist ja nicht so, dass man das nicht wettbewerbstechnisch lösen kann, etwa durch zeitliche Versetzung. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.
    Ein Gründ mehr, die Grünen auch im Jahre 2021 nicht zu wählen.
    das melken eines leeren euters bewirkt nur,
    das man vom melkstuhl gestossen wird.

    rise and rise again until the lambs become to lions.

  4. #724
    homo novus Avatar von caesar
    Ort: milchstrasse
    Zitat Zitat von vergas Beitrag anzeigen


    Ein Wettkampf lebt aber von dem Moment, das ist sogar ein ganz essentieller Bestandteil. Wenn jemand als Erster über die Ziellinie geht, wollen die Athleten und die Zuschauer jubeln und nicht erst Minuten später, wenn in irgendeiner Form umgerechnet wurde. Wer das nicht akzeptieren kann, muss für sich die Konsequenzen ziehen und verzichten, zumal diese ganzen internationalen Großveranstaltungen ja auch von der westlichen Welt initiiert wurden.
    Der Baron Pierre de Coubertin war wie damals viele antike-begeistert (v.a Römisch/griechisch) und er wollte die Antike Olympia (verboten 395 n. Ch. durch den römischen Kaiser Thesodosius I) wiederbeleben, da Olympa im Rahmen des Verbotes heidnischer Kulte nicht mehr stattgefunden hatte.
    das melken eines leeren euters bewirkt nur,
    das man vom melkstuhl gestossen wird.

    rise and rise again until the lambs become to lions.

  5. #725
    Ich komme in Frieden. Auf ewig! Avatar von dracena I.O.F.F. Team
    Ort: Mördergrube
    Wer sich bei einem Wettkampf von Athleten mit anderer Konfession oder mit zu "freizügiger" Kleidung gestört fühlt, soll wegbleiben.
    Oder eben disqualifiziert werden wie der Mann, der sich weigerte, gegen einen jüdischen Wettkämpfer anzutreten.
    Wir schätzen die Menschen, die frisch und offen ihre Meinung sagen - vorausgesetzt, sie meinen dasselbe wie wir.
    (Mark Twain)

    http://www.terre-des-femmes.de/

  6. #726
    Stört mich nicht... Avatar von Null-Drei-Null
    Ort: Balkon mit Tee und Buch
    Die Badeanzüge der Wasserspringerin heute morgen waren auch im Gesäßbereich eher knapp.
    Bzw. so geschnitten, dass eigentlich jede Frau erst mal zuppeln würde.
    Ob die das so mögen?

  7. #727
    Zitat Zitat von Null-Drei-Null Beitrag anzeigen
    Die Badeanzüge der Wasserspringerin heute morgen waren auch im Gesäßbereich eher knapp.
    Bzw. so geschnitten, dass eigentlich jede Frau erst mal zuppeln würde.
    Ob die das so mögen?
    man sollte mal darauf hinweisen dass im schwimmen sog. High-Tech-Anzüge, das waren ganzkörperanzüge, aus wettbewerbsgründen (sog. materialdoping) seit 2010 zu recht verboten sind.

    sehe ich mir im schwimmbad oder am strand die badenden frauen an, so ist es eine verschwindend kleine minderheit welche meint sich verhüllen zu müssen und dies meist nicht freiwillig sondern aus religiösen gründen.

    ich für meinen teil würde es aus ästhetischen gründen begrüssen wenn sich noch mehr frauen beim baden aber auch im alltag verhüllen würden...
    Warnung! Bei diesem Beitrag könnte es sich um Satire handeln.

  8. #728
    nur echt mit Maske Avatar von ganzblau
    Ort: im Dörfli
    Zitat Zitat von homunkulus Beitrag anzeigen
    ich für meinen teil würde es aus ästhetischen gründen begrüssen wenn sich noch mehr frauen beim baden aber auch im alltag verhüllen würden...


    Geht aber als Satire durch. Knapp
    ~*You can't wait until life isn't hard anymore before you decide to be happy.*~------------------------------------------------------ - Nightbirde

  9. #729
    Zitat Zitat von homunkulus Beitrag anzeigen
    man sollte mal darauf hinweisen dass im schwimmen sog. High-Tech-Anzüge, das waren ganzkörperanzüge, aus wettbewerbsgründen (sog. materialdoping) seit 2010 zu recht verboten sind.

    sehe ich mir im schwimmbad oder am strand die badenden frauen an, so ist es eine verschwindend kleine minderheit welche meint sich verhüllen zu müssen und dies meist nicht freiwillig sondern aus religiösen gründen.

    ich für meinen teil würde es aus ästhetischen gründen begrüssen wenn sich noch mehr frauen beim baden aber auch im alltag verhüllen würden...:D
    Das ist bei vielen Männer auch so.
    Ich würde es sogar begrüßen, wenn diese sich überhaupt nicht mehr in die Öffentlichkeit begeben würden.
    Leute die denken, dass die Impfung die DNA verändert, sollten das als Chance betrachten.

  10. #730
    Zitat Zitat von titaniafee Beitrag anzeigen
    Das ist bei vielen Männer auch so.
    Ich würde es sogar begrüßen, wenn diese sich überhaupt nicht mehr in die Öffentlichkeit begeben würden.
    würdest du, wie es sich gehört, zu hause am herd stehen, das haus anständig putzen und deinem mann den rücken frei halten hättest du gar nicht die zeit in der öffentlichkeit irgendjemanden zu sehen...
    Warnung! Bei diesem Beitrag könnte es sich um Satire handeln.

  11. #731
    Nervigster Mod Avatar von jume I.O.F.F. Team
    Es reicht jetzt!

  12. #732
    hält tapfer durch Avatar von Wunderbar
    Ort: Bayern Mitte
    Zitat Zitat von Null-Drei-Null Beitrag anzeigen
    Und die norwegischen Damen sehen toll aus mit den Hosen und Oberteilen!
    Das ist doch aber komplett egal, ob sie toll aussehen oder nicht?
    Bzw. ist diese Bemerkung in gewisser Weise auch sexistisch.

    Bekleidungsvorschriften im Sport machen Sinn, wenn es um Sicherheit, Verinderung von Verheddern, Verhindern von Verschaffung von Vorteilen wie zu viel Aerodynamik usw. geht.
    Aber wieso Frauen Bikinihöschen tragen müssen, während Männer Shorts tragen dürfen, dazu fällt mir kein Grund ein. Aber das Thema habt ihr wahrscheinlich schon durch.

    So und jetzt lese ich weiter nach.
    Bild:
    ausgeblendet

  13. #733
    aber fliegen kann ich ... Avatar von albatros
    Ort: mal hier, mal da ......
    Zitat Zitat von Wunderbar Beitrag anzeigen
    Das ist doch aber komplett egal, ob sie toll aussehen oder nicht?
    Bzw. ist diese Bemerkung in gewisser Weise auch sexistisch.

    Bekleidungsvorschriften im Sport machen Sinn, wenn es um Sicherheit, Verinderung von Verheddern, Verhindern von Verschaffung von Vorteilen wie zu viel Aerodynamik usw. geht.
    Aber wieso Frauen Bikinihöschen tragen müssen, während Männer Shorts tragen dürfen, dazu fällt mir kein Grund ein. Aber das Thema habt ihr wahrscheinlich schon durch.

    So und jetzt lese ich weiter nach.
    ist das nun Satire oder kann das weg?
    Ich flieg' mal eben schnell hier rüber....

    Niemand hatte die Absicht, einen Flughafen zu errichten
    Was lange währt, ist immer noch nicht gut

  14. #734
    hält tapfer durch Avatar von Wunderbar
    Ort: Bayern Mitte
    Nein ich meinte das durchaus ernst.
    In einem Thread, in dem man über Frauenrechte schreibt, finde ich so eine Bemerkung sehr sonderbar. In einem Thread im Promisub oder allgemein in einem Plauderthread ist so eine Bemerkung natürlich normal.
    Aber wieso muss man in einer Diskussion über Frauenrechte schreiben, dass Frauen in ihren Sporttrikots gut aussehen? Ist es denn von Belang, ob sie gut aussehen?
    Sie tragen die Bekleidung, die sie tragen wollen, und das ist ihr Recht.

    Vielleicht ist jetzt verständlicher, was ich gemeint habe.
    Bild:
    ausgeblendet

  15. #735

    Meinungen und äusserungen wie diese leisten imho der gesamzen sache eher einen bärendienst


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •