Seite 7 von 51 ErsteErste ... 3456789101117 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 105 von 757
  1. #91
    Zitat Zitat von Marmelada Beitrag anzeigen
    Das Huhn zum Tag. Agathe.

    Bild:
    ausgeblendet
    Ich bin verliebt

    Ich habe noch eine Frage wegen der "Eier-Größe":
    Klingt vielleicht doof aber wie "motiviert" man die Hühner, L/XL-Eier zu legen, zumal das ja eine Qual ist? Hängt das mit dem Futter zusammen? Wie beeinflusst man als Hühnerhalter die Ei-Größe?

  2. #92
    Zitat Zitat von Tante Charlie Beitrag anzeigen
    Klingt vielleicht doof aber wie "motiviert" man die Hühner, L/XL-Eier zu legen, zumal das ja eine Qual ist? Hängt das mit dem Futter zusammen? Wie beeinflusst man als Hühnerhalter die Ei-Größe?
    Das stand doch ganz ausgiebig in dem Text, den ich gepostet habe. Du wolltest den nicht lesen, weil Du Angst vor Tierquälerei hast, aber leider ist es Tierquälerei, wie die Hühner dazu gebracht werden. Sie müssen künstlich altern, damit sie dann größere Eier legen, weil sie dann gar nicht anders können.
    Je älter die Hühner werden, desto größer werden die Eier. Das geht bei diesen Hühnern aber nur begrenzt, weil ihre Lebenserwartung eh nicht hoch ist.
    Also werden sie mit Qualmethoden schneller durch die Mauser gejagt und gealtert, damit sie dann für eine Weile, so lange sie noch können, die größeren Eier legen.
    Geändert von Marmelada (30-10-2020 um 20:33 Uhr)

  3. #93
    Danke. Wie schrecklich

  4. #94
    Wenn die jungen Hühner zu Tausenden in so einen riesigen Stall kommen, gibt es immer welche, die zu schwach sind, gebrochene Beine haben oder ähnliches.
    Die werden sofort getötet. Der Verein Rettet-das-Huhn kann manchmal diese schwachen und kranken jungen Hühner nehmen und aufpäppeln.
    Wir haben im Frühsommer zwei solche jungen Hühner übernommen, 4 Monate alt. Die hatten noch keine Eier gelegt.
    Das sind die beiden. Tabby und Ulriekchen.

    Bild:
    ausgeblendet


    Nachdem sie etwa drei Wochen bei uns waren, lagen morgens plötzlich zwei winzige Eier im Nest. Die haben beide am selben Tag das erste Ei gelegt.
    Dann war aber Schluss, und wir dachten, dass es wohl so langsam erst losgeht mit der Eiproduktion.
    Bis ich dann eine Woche später einen Verdacht hatte, als Tabby morgens gleich hinten in eine Ecke des Gartens raste. Und siehe da. Die beiden hatten ein schöneres Plätzchen zum Eierlegen gefunden.

    Bild:
    ausgeblendet

  5. #95
    Wie viele Eier pro Tag "erntet" ihr eigentlich?
    "Your body is not a temple, it's an amusement park. Enjoy the ride." - Anthony Michael Bourdain

    Bild:
    ausgeblendet

  6. #96
    Zitat Zitat von Pickmans_Modell Beitrag anzeigen
    Wie viele Eier pro Tag "erntet" ihr eigentlich?
    Im Moment haben wir täglich drei Eier von sieben Hühnern. Agathe und Olivia legen nicht mehr. Queenie und Sophie machen mit Chip Legepause.
    Wir essen selbst wenig Eier, darum passt das.

  7. #97
    Burgfräulein Avatar von UschivonBayern
    Ort: aufm Schloss
    Ich habe heute S Eier gekauft. Danke für die Aufklärung, über M werde ich nie wieder zugreifen.

  8. #98
    Zitat Zitat von Marmelada Beitrag anzeigen
    Das weiß ich nicht, habe ich noch nie gehört. Eigentlich sind Hühner schon wenn sie "brütig" werden, also in Stimmung kommen zu brüten, so zickig, dass sie mit anderen Hühnern und Menschen nichts mehr zu tun haben wollen.
    Das kann natürlich auch sein, daß die Hennen einfach nur verwechselt wurden. Am Stall achtet da niemand drauf. Hat die eine vermutlich wirklich so lange gebrütet...

    Wenn Küken da sind, streut der Bauer Haferflocken, wir auch...
    Naja, ist ja schonmal was, besser als nichts!
    Sind Haferflocken wirklich gut für Hühner? Zumindest sind die Nachkommen schon fast erwachsen, und essen sonst aus dem Futterpott meines Pferdes.

  9. #99
    Zitat Zitat von Luna95 Beitrag anzeigen
    Sind Haferflocken wirklich gut für Hühner?
    Unsere kriegen nach dem Körnerfrühstück morgens nachmittags immer noch einen "Frische-Snack" Je nachdem Salat, Mais, Hüttenkäse und sowas. Dazu gibt es auch immer Haferflocken, und sie mögen die gerne.

  10. #100
    Von meinen Großeltern kenne ich es noch, dass die Hühner fast alles gefressen haben, was sie in ihrem Auslauf fanden. Und wenn mein Opa das Kartoffelfeld drumherum "beackerte" flogen da etliche Regenwürmer über den Zaun
    "Your body is not a temple, it's an amusement park. Enjoy the ride." - Anthony Michael Bourdain

    Bild:
    ausgeblendet

  11. #101
    Zitat Zitat von Pickmans_Modell Beitrag anzeigen
    Von meinen Großeltern kenne ich es noch, dass die Hühner fast alles gefressen haben, was sie in ihrem Auslauf fanden. Und wenn mein Opa das Kartoffelfeld drumherum "beackerte" flogen da etliche Regenwürmer über den Zaun
    Hühner sind auch keinesfalls Vegetarier. Wenn sich eine unglückliche Maus in den Stall verirrt, wird sie in kürzester Zeit in Einzelteile zerlegt und verspeist.
    Nicht zufällig sind Hühner die nächsten aktuellen Verwandten des Tyrannosaurus Rex. Kein Scherz! Blutige Realität!

    Manchmal sieht man das auch, wenn sie laufen. Ich sage dann "meine kleinen Raptoren".

  12. #102
    Zitat Zitat von Marmelada Beitrag anzeigen
    Manchmal sieht man das auch, wenn sie laufen. Ich sage dann "meine kleinen Raptoren".
    Also doch eher Velociraptor Die waren wesentlich kleiner als in diversen Filmen gerne dargestellt, nur Kniehoch.

    Deinonychus war das eigentliche "Biest"
    "Your body is not a temple, it's an amusement park. Enjoy the ride." - Anthony Michael Bourdain

    Bild:
    ausgeblendet

  13. #103
    Zitat Zitat von Pickmans_Modell Beitrag anzeigen
    Also doch eher Velociraptor Die waren wesentlich kleiner als in diversen Filmen gerne dargestellt, nur Kniehoch.

    Deinonychus war das eigentliche "Biest"
    "Meine kleinen Raptoren" spricht sich einfach leichter und niedlicher als "meine kleinen Tyrannosaurus Rexe".

  14. #104
    Auf die Hühner am Stall habe ich leider keinen Einfluss, der Bauer kümmert sich kaum. Hab hier schon eine der Stallkatzen bei mir Zuhause, zusätzlich zu meinen Vieren.
    Erst Matschauge, Hornhautverletzung! Paar Wochen später lag sie auf der Seite, Bein gezerrt, konnte nicht mehr laufen. Wieder zum TA...
    Interessiert ja niemanden, ist "nur" eine Stallkatze...
    Zähne Schrott, machen lassen... Und einen Tumor am Bauch weg operieren lassen...
    Nun hab ich hier eine 5. Katze...

    Ich weiß, das hier nicht der Katzenthread, aber irgendwie mußte das raus...

  15. #105
    Zitat Zitat von Marmelada Beitrag anzeigen
    "Meine kleinen Raptoren" spricht sich einfach leichter und niedlicher als "meine kleinen Tyrannosaurus Rexe".
    Ich finde T-Rexe ja irgendwie überbewertet

    Ok, das Viech war groß und hatte viele Zähne, dafür keine Oberarme. Aber wie lange gab es Dinos? 200 oder 300 Millionen Jahren?

    Jedes Leistenkrokodil lacht gerade
    "Your body is not a temple, it's an amusement park. Enjoy the ride." - Anthony Michael Bourdain

    Bild:
    ausgeblendet


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •