Umfrageergebnis anzeigen: Welches Menü gefällt Euch am besten?

Teilnehmer
100. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Menü A

    30 30,00%
  • Menü B

    70 70,00%
Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 96
  1. #1

    Kochduell der Buchstaben - Duell Nr. 2

    Weiter geht es im Buchstabenbattle.

    Herzlichen Glückwunsch eine Tribünenschlampe hat den Buchstaben "B" gewählt.

    Ich gebe Dir 7 Zutaten, die mit einem "B" beginnen vor und Du darfst noch 3 hinzukaufen. Auch diese dürfen nur mit einem "B" beginnen. Wobei ich auch Markenbezeichnungen wie z.B. Bärenmarke akzeptiere. Aus den Grundzutaten kannst du alles verwenden, egal mit welchem Buchstaben die Zutat beginnt.

    Buttermilch
    Blumenkohl
    Banane
    Bienenhonig
    Bergkäse
    Blaubeeren
    Blätterteig

    Folgendes haben meine Teilnehmer daraus gemacht:

  2. #2
    Kandidat A:


    Bild:
    ausgeblendet

    B? B!
    Bild:
    ausgeblendet


    Bild:
    ausgeblendet

    B beginnt bananig und blumig, bewusst beäugt bei bestens beliebten bleachersbitches. (=Tribünenschlampen )

    Bild:
    ausgeblendet




    Das Menü in Bildern





    Bild:
    ausgeblendet



    [SIZE=4]Das Menü


    Get together - Starter
    Bananensmoothie zu IOFF-Cake




    Vorspeise - 1. Gang
    Buttermilchsuppe




    Hauptspeise - Hauptgang
    Blumenkohlgratin




    Nachspeise - Dessert
    Blueberry-Cobbler mit Nicecream












    Bild:
    ausgeblendet





    Pflicht-Zutaten verarbeitet:
    Get together: Smoothie mit Bananen, Buttermilch, Bienenhonig und IOFF-Cake mit Blätterteig, Blaubeeren
    Vorspeise: Suppe mit Buttermilch und Bergkäse
    Hauptspeise: Blumenkohl, Blätterteig, Bergkäse, Buttermilch
    Dessert: Bananen, Bienenhonig, Blaubeeren, Buttermilch


    Bild:
    ausgeblendet





    Zusatz-Zutaten verarbeitet:
    Get together: Bärenmarkesahne, Butter
    Vorspeise: Brot, Butter, Bärenmarkesahne
    Hauptspeise: Bärenmarkesahne, Butter
    Dessert: Brot, Butter[/CENTER]


    Nun geht es los...


    Get together - Starter
    Bananensmoothie zu IOFF-Cake




    Zutaten:
    IOFF-Cake
    1 Blätterteig (Fertigprodukt)
    80 g Blaubeeren
    40 g Zucker
    40 g Bärenmarkesahne
    30 g Butter


    Machen:
    Backofen auf 190 Grad Umluft vorheizen.
    Blätterteig ausrollen, glattstreichen.
    In den Mixer geben:
    Blaubeeren, Zucker, Bärenmarkesahne, Butter
    gut mixen und auf die Hälfte des Blätterteiges streichen. Anschließend die andere Hälfte umklappen und leicht andrücken.
    Buchstaben mit einem scharfen Messer ausstanzen. Auf ein Backblech legen. Wenn möglich, leicht drehen, twisten, dann wird der Teig noch fluffiger.
    15 min backen mit 190 Grad Umluft. Gerne etwas knusprig werden lassen.
    (Teigreste werden auch gebacken und kommen für den Koch
    Bild:
    ausgeblendet

    in eine separate Schüssel.)


    Zutaten:
    Bananensmoothie
    2 Bananen
    6 Blaubeeren
    500 ml Buttermilch
    1/2 Teelöffel Bienenhonig
    Ein paar Blättchen Minze
    1/2 Teelöffel Zimt
    Messerspitze Curcuma
    Messerspitze gemahlener Ingwer
    Mini Messerspitze gemahlene Muskatnuss


    Machen:
    Bananen schälen und in Stücke schneiden.
    2 Scheiben für die Deko separieren.
    Banaen, Blaubeeren, Buttermilch, Bienenhonig in einen Mixer geben und schaumig mixen. Auf Gläser verteilen. Gewürze trocken vermischen und dann auf den Smoothie leicht stäuben.
    Mit den Bananenscheiben und Minze die Gläser dekorieren.


    Bild:
    ausgeblendet



    Bild:
    ausgeblendet



    Bild:
    ausgeblendet



    Bild:
    ausgeblendet



    ~~~~


    Vorspeise - 1. Gang
    Buttermilchsuppe


    Zutaten:
    Nocken als Suppeneinlage
    100 g Brot (3 Scheiben, am besten Dinkeltoastbrot altbacken)
    100 ml Bärenmarkesahne
    50 ml Buttermilch
    100 g Bergkäse
    1 Zwiebel
    1 Knoblauch
    Öl zum Anbraten
    Salz, Pfeffer
    Schnittlauch
    Petersilie
    Messerspitze Muskatnusspulver


    Machen:
    Brot zu Paniermehl verarbeiten. Bärenmarkesahne erhitzen und über die Masse geben. Dazu Buttermilch, dann mit Salz, Pfeffer, Muskat würzen. In einer Pfanne Zwiebelwürfel und klein geschnittenen Knoblauch in wenig Öl andünsten, zur Masse geben. Bergkäse würfeln und dazugeben. Zu einer Rolle formen, in Klarsichtfolie einwickeln und 1 Stunde in den Kühlschrank geben.
    Danach kleingeschnittene Kräuter in die Masse einarbeiten. Mit zwei Teelöffeln Nocken abstechen oder Kugeln formen.
    In reichlich siedendem Wasser die Nocken 20 min ziehen lassen.




    Zutaten:
    Buttermilchsuppe


    600 ml Buttermilch
    400 ml Gemüsebrühe
    50 ml Bärenmarkesahne
    1 Zwiebel
    Öl zum Anbraten
    1 Teelöffel Salz
    Pfeffer
    Schnittlauch


    Machen:


    Zwiebel anschwitzen in Öl mit Gemüsefond auffüllen, abseihen, damit die Zwiebelstücke gefiltert werden. Buttermilch und Bärenmarkesahne dazugeben, kurz aufkochen. Salz, Pfeffer dazugeben. Diesen Fond dann in den Mixer geben, mit höchster Stufe schaumig mixen.




    Suppe in eine Schüssel geben und abgetropfte Nocken (ca. 4 Stücke) dazugeben. Mit kleingeschnittenem Schnittlauch dekorieren.





    Bild:
    ausgeblendet



    Bild:
    ausgeblendet



    Bild:
    ausgeblendet



    Bild:
    ausgeblendet



    ~~~~




    Hauptspeise- Hauptgang
    Blumenkohlgratin




    Blumenkohlgratin




    Zutaten:
    2 Stück Blumenkohl (möglichst Bio)
    1 l Gemüsebrühe
    2 Lorbeerblätter
    Weissweinessig
    400 ml Gemüsebrühe
    1 große Zwiebel
    1 Knoblauchzehe
    etwas Öl
    300 g Bergkäse
    1 Packung Blätterteig (Fertigprodukt)
    20 g Butter
    Salz, Pfeffer
    1/2 Teelöffel geriebener Majoran
    1 Messerspitze Cayennepfeffer
    150 ml Bärenmarkesahne
    4 Stängel Petersilie
    2 Stängel frischer Salbei
    2 Stängel Dill
    2 Esslöffel Buttermilch




    Machen:
    Blumenkohl putzen, ein Röschen und Blattgrün abschneiden, den Kohl nacheinander komplett 10 min lang in eiskaltes Wasser legen.
    Das vorher separierte Röschen in hauchzarte Scheiben schneiden, ebenso ein Stück Blumenkohlgrün in dünne Scheiben schneiden, auf ein Backblech legen und bei 75 Grad Umluft eine Stunde im Backofen dörren.
    Währenddessen eine leichte Gemüsebrühe in einem großen Topf ansetzen, 1 Esslöffel Weinessig und Lorbeerblatt dazugeben, Blumenkohl nacheinander darin 5 min köcheln, danach in kaltem Wasser wieder abkühlen.
    Zwiebeln kleinschneiden und in Zitronen-Oliven-Oel und / oder Rapsöl anschwitzen, eine Knoblauchzehe in Scheiben dazugeben und den Blumenkohlkrümelrest (vom Scheiben schneiden) in die Pfanne geben. Nicht allzu braun werden lassen, einige Röstaromen können jedoch gern entstehen.
    Eine Auflaufform leicht buttern.
    Blätterteig bis auf einen 10 cm langen Streifen in die Auflaufform geben, andrücken.
    Blumenkohl in Röschen aus dem kalten Wasser in die Form geben, leicht salzen und pfeffern, etwas Cayennepfeffer darüber streuen, die angebratenen Zwiebeln und Knobi gut darüber verteilen.
    Bergkäse fein würfeln und zum Gratin geben. Bärenmarkesahne darüber geben.
    Aus dem restlichen Blätterteig Streifen schneiden und auf das Gratin legen.
    Nun werden die Röschen-Chips aus dem Backofen genommen und das Gratin eingestellt.
    Blumenkohlgratin bei 190 Grad Umluft 40 min backen.


    Die Blumenkohlchips können noch verfeinert werden, damit noch eine weitere Geschmackskomponente das Hauptgericht komplettiert. Dazu eine Paste herstellen:


    Zutaten Paste:
    1 Scheibe Brot
    2 Esslöffel Tahina / Mandelmus
    2 Esslöffel Weißweinessig
    1/2 Teelöffel Kreuzkümmel
    1/2 Teelöffel Salz
    Messerspitze Chilipulver
    Messerspitze Cayennpfeffer
    1-2 Esslöffel Wasser


    Machen:
    Brot im Mixer zu Paniermehl verarbeiten. Dazu kommen Weissweinessig, Mandelmus oder Tahina, Kreuzkümmel, Salz, Chilipulver, Cayennepfeffer. Wasser beim Verrühren dazugeben.
    Diese Paste auf die vorgedörrten Chips geben. Chips noch einmal in den Backofen bei 100 Grad Umluft bis zu 20 min geben.
    Sollte noch Blumenkohl übrig sein, empfiehlt sich, die Röschen in der Gemüsebrühe erkalten lassen, dazu drei Esslöffel Essig auf 2 Liter Brühe geben.
    Dill, Petersilie für die Tellerdeko kleinhacken.
    Petersilie und Salbei in einer Pfanne im Oel frittieren.


    Das fertige Gratin anrichten:
    Auf den Teller einen Spiegel von 2 Esslöffel Buttermilch, dazu Dill/Petersilie und noch etwas vom sauren Blumenkohl, das Gratin darauf platzieren und mit frittierten Kräutern garnieren. Dazu ein paar Blumenkohlchips.


    Bild:
    ausgeblendet



    Bild:
    ausgeblendet



    Bild:
    ausgeblendet



    Bild:
    ausgeblendet



    Bild:
    ausgeblendet



    ~~~~






    Nachspeise - Dessert
    Blueberry-Cobbler mit Nicecream




    Zutaten:
    Nicecream


    4 Bananen
    Etwas Bienenhonig


    Machen:


    Bananen in Scheiben schneiden und mindestens 10 Stunden im Frost einfrieren. In einem sehr starken Mixer danach zu einer creamartigen Eismasse schlagen. Ohne weitere Zutaten. Auf einem Bienenhonigspiegel wie eine Eiskugel anrichten. Während der Zubereitung des Blueberry-Cobblers kann die Nicecream in Kugelform noch mal in den Frost.


    Zutaten:
    Blueberry-Cobbler


    4 Scheiben Brot (ideal Dinkeltoastbrot, altbacken)
    450 g Blaubeeren
    100 g Zucker
    250 ml Buttermilch
    15 g Butter
    1 Prise Salz




    Machen:
    Nun den Blueberry-Cobbler zubereiten. Das ist ein traditionelles Dessert aus Amerika, ein Cobbler ist ein Schuster, wir schustern etwas zusammen... aus einer Frucht nur und es muss eine tolle Kruste bekommen. Also...
    Für den Blueberry-Cobbler braucht man normalerweise Mehl und etwas Backpulver. Da beides nicht zur Verfügung steht beim hiesigen Kochduell, Brot nehmen. Es ist idealerweise altbacken und kann so folgend zu einem Paniermehl (ca 1 große Tasse) verarbeitet werden. Dafür Backofen auf 75 Grad vorheizen. Brot darin etwa 10 Minuten trocknen. Dann in einem geeigneten Mixer zu Paniermehl mahlen.
    Kleine Gugelhupfform ausbuttern.
    In eine Schüssel geben:
    Blaubeeren
    40 g Zucker
    eine halbe Tasse des selbst hergestellte Paniermehls
    mixen, gut verrühren und in die Gugelhupfform einfüllen.
    Nun die zweite Schicht herstellen:
    in den Mixer geben: die restlichen Brösel sprich Paniermehl (sonst 100 g Mehl und 2 Teelöffel Backpulver)
    60 g Zucker, Buttermilch, Prise Salz.
    Alles mixen und löffelweise über die erste Blaubeerschicht in den Gugelhupf geben.
    Bei 190 Grad Umluft im Backofen 45 min backen.
    Lauwarm mit Nicecream servieren.
    Dazu kann theoretisch ein Espresso gereicht werden, aber auch ein kochduellgerechtes Getränk: ein Buttermilchgetränk als guten Abschluss. Dazu (so viel man will oder noch hat) reine Buttermilch mit einer bestäubten Kruste von einer Mischung aus 1 Teelöffel Zimt, einen Viertel Curcuma, eine Messerspitze Cayennepfeffer in ein Glas füllen.


  3. #3
    Bild:
    ausgeblendet



    Bild:
    ausgeblendet



    Bild:
    ausgeblendet



    ~~~~


    Ganz einen Guten!




    [/SIZE]

  4. #4
    Kandidat B:

    Ich habe den Buchstaben B zugeteilt bekommen

    Vorgabe war
    Blätterteig
    Blumenkohl
    Bienenhonig
    Bergkäse
    Blaubeeren
    Buttermilch
    Banane

    Zugekauft habe ich
    Bratwurst
    Backschokolade
    Basmatireis

    Bild:
    ausgeblendet


    Ich habe mich für ein geröstetes Blumenkohlcurry mit Bratwurstbällchen (mit Bergkäsekern) und Reis entschieden.
    Zum Nachtisch gibt es Buttermilch- Blaubeereis und Bananen-Schokokissen

    Los geht es:

    Den Blumenkohl in Röschen zerteilt, dazu noch 3 Zwiebeln und etwas Knoblauch geschält und geviertelt

    Bild:
    ausgeblendet


    Die Gewürze sind Currypulver, Senfsaat, Kreuzkümmel, Ingwerpulver, Kardamon, Koriandersamen gemahlen, Kurkuma, Salz

    Bild:
    ausgeblendet


    Die Mischung wird in heissem Kokosnussöl angebraten und anschliessend mit dem Blumenkohl und den Zwiebeln vermengt.
    Dann kommt das Ganze auf ein Backblech

    Bild:
    ausgeblendet


    und bei 200°C Ober/Unterhitze für gut 25 Minuten in den Ofen

    Dann nehme man eine Flasche Sekt und schütte diese in die Köchin Biolek hat ja immer grossen Wert auf einen Küchenwein gelegt. Diese Tradition muss gepflegt werden.
    Allerdings hab ich mich für Sekt entschieden ............ Stösschen

    Bild:
    ausgeblendet


    Der Reis kocht, in der Küche duftet es inwzischen köstlich nach all den Gewürzen und ich mach mich an den Nachtisch

    Dazu nehme ich den Blätterteig, die Bananen, die Backschokolade und den Honig und mache daraus kleine gefüllte Taschen

    Bild:
    ausgeblendet


    Nach dem Falten stelle ich sie erst mal kalt

    Der Blumenkohl wird langsam fertig, daher enthäute ich die Bratwurst, menge das Brät einmal gut durch und forme es zu Bällchen. In die Mitte kommt ein Würfel Bergkäse

    Bild:
    ausgeblendet


    Diese werden nun in reichlich Öl ausgebacken

    Die Buttermilch, etwas Zitronensaft, Puderzucker und Blaubeeren werden püriert und in die Eismaschine verfrachtet

    Bild:
    ausgeblendet


    Aus der restlichen Buttermilch mache ich eine schnelle Raita (Zitronensaft und Salz) fürs Curry

    Nun kann schon angerichtet werden

    Bild:
    ausgeblendet


    Mahlzeit


    Die Eismaschine ist auch fertig, die Kissen sind im Ofen 200°C Umluft für 15 Minuten

    Bild:
    ausgeblendet


    Danach kurz etwas auskühlen lassen und mit dem Eis anrichten

    Bild:
    ausgeblendet
    Geändert von joni (28-11-2020 um 11:16 Uhr)

  5. #5
    nicht nachtragend Avatar von killefitz
    Ort: hier bei mir
    Lekker

    Alle beide

    Kandidat A hat sehr fantasievoll und vegetarisch gekocht. Für mich persönlich etwas zu viel ChiChi, essen würde ich alles gern.


    Kandidat B hat bodenständig (eben ein B-Menü) gekocht, trotzdem raffiniert. Das ist absolut meins und ich muss nicht groß überlegen.
    Herr - Schmeiss Hirn vom Himmel und lass die Leute es auch benutzen.


  6. #6
    Gerne Gutmensch Avatar von gitte1944
    Ort: Berlin
    Ahhh, ich hab noch nicht gefrühstückt...
    Mir läuft das Wasser im Mund zusammen

  7. #7
    Burgfräulein Avatar von UschivonBayern
    Ort: aufm Schloss
    Ja leck. Wie soll man sich da entscheiden? Das muss ich mir nochmal ansehen und vertagen.

  8. #8
    Hyänengeierschlange Avatar von Huehnel
    Ort: LP&H Thread
    Ich nehm B

    Wär alles meins

    Und noch einen Sympathiepunkt für den Humor: Dann nehme man eine Flasche Sekt und schütte diese in die Köchin , Biolek hat ja immer grossen Wert auf einen Küchenwein gelegt
    Geändert von Huehnel (27-11-2020 um 09:15 Uhr)
    Bild:
    ausgeblendet

  9. #9
    altes wildes Mädchen Avatar von serenissima
    Ort: Schwechat/Wien
    wow! ich bin grad ganz erschlagen vom überfrachteten Menü A, bei dem der Koch/die Köchin gefühlt alle Zutaten in jedem Gang verarbeitet hat.
    bei B muss ich mir erst noch die Bilder wieder größer machen und wie schon beim vorigen Duell erst mal wieder rauf und runter scrollen und überlegen für welches Menü ich mich entscheide!

  10. #10
    schade, bei Menü B sehe ich wieder keine Bilder

  11. #11
    Burgfräulein Avatar von UschivonBayern
    Ort: aufm Schloss
    Ich entscheide mich für A, weil ich die Buttermilchsuppe und die Nachspeise probieren möchte. Eigentlich möchte ich alles probieren, aber irgendwann muss man sich ja entscheiden .

  12. #12
    Burgfräulein Avatar von UschivonBayern
    Ort: aufm Schloss
    Zitat Zitat von Carlita Beitrag anzeigen
    schade, bei Menü B sehe ich wieder keine Bilder
    Stell es dir einfach sehr appetitlich vor ,
    .

  13. #13
    Zitat Zitat von UschivonBayern Beitrag anzeigen
    Stell es dir einfach sehr appetitlich vor ,
    Bleibt mir nichts anderes übrig wenn die Bilder mit "directupload.net" hochgeladen werden.

  14. #14
    WanderBettuine Avatar von Lacrima
    Ort: Am See
    Zitat Zitat von serenissima Beitrag anzeigen
    wow! ich bin grad ganz erschlagen vom überfrachteten Menü A, bei dem der Koch/die Köchin gefühlt alle Zutaten in jedem Gang verarbeitet hat.
    bei B muss ich mir erst noch die Bilder wieder größer machen und wie schon beim vorigen Duell erst mal wieder rauf und runter scrollen und überlegen für welches Menü ich mich entscheide!
    ich glaube, da musst du nur drauf klicken Seri, bei mir zumindest werden die dann grösser

  15. #15
    Es geht schon los
    Ich hab bereits das erste Duell verpasst, pffffff.

    Hmmmm, beide Menues sehen sehr lecker aus.

    Menue B spricht mich mehr an, bei Menue A stört mich der Smoothie als Aperitif und ich mag keine Nicecream.
    Trotz Blumenkohl :fürcht würde ich gerne beide Hauptgänge essen - aber ich bleibe dabei B bekommt meine Stimme.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •