Seite 43 von 166 ErsteErste ... 333940414243444546475393143 ... LetzteLetzte
Ergebnis 631 bis 645 von 2481
  1. #631
    [x] Weltfrieden Avatar von Arima
    Ort: Blåvand
    Hier (kleiner Landkreis in Bayern) wurden schon junge Leute geimpft, die als Erkrankung nur Übergewicht haben. Eine Kollegin (30 Jahre) aus dem Rathaus hatte sich im Januar online angemeldet und wurde gestern geimpft.

  2. #632
    Mein Kreis gab gestern bekannt, dass nun auch bald Menschen im Alter von 18 bis 65 Jahren mit bestimmten chronischen Erkrankungen ein Impfangebot (AstraZeneca) erhalten. Um den Umfang des Impfbedarfs zu bestimmen, bittet der Kreis die Betroffenen, sich auf eine Warteliste eintragen zu lassen.

    NRW / Westfalen-Lippe

    Ich habe heute meinen ausgefüllten Vordruck beim Arzt abgegeben.
    Man war erstaunt, las 1x, 2x und fragte, ob man den Zettel kopieren dürfe (der ist doch leer auf der Kreisseite zu erhalten?).
    Heute Mittag soll ich ihn unterschrieben abholen können.

    Wenn ich den Zettel habe:
    Wer sich auf die Warteliste setzen lassen möchte, soll sich unter Vorlage des ausgefüllten Vordrucks (Ärztliche Bescheinigung) unter (E-Mail-Adresse des Kreises) melden. Die Anfrage kann aber nur entgegengenommen werden, wenn der ausgefüllte Vordruck vorliegt.

    Also werde ich den Zettel nachher einscannen und als Anhang in der Mail mitschicken
    Geändert von Yaari (03-03-2021 um 08:18 Uhr)

  3. #633
    Zitat Zitat von Arima Beitrag anzeigen
    Hier (kleiner Landkreis in Bayern) wurden schon junge Leute geimpft, die als Erkrankung nur Übergewicht haben. Eine Kollegin (30 Jahre) aus dem Rathaus hatte sich im Januar online angemeldet und wurde gestern geimpft.
    Adipositas ist in Bawü auch schon dran, habe auch einen Bekannten, der schon einen Termin hat. Das ist ja einer der Hauptrisikofaktoren für eien schweren Verlauf. Genau wie viele andere chronischen Krankheiten. Ich denke wenn man einen normalen Hausarzt hat, der einem ein Attest ausstellt, hat man auch kein Problem.

  4. #634
    Mütend Avatar von Richer
    Ort: Bergstraße
    Zitat Zitat von Lilith79 Beitrag anzeigen
    Adipositas ist in Bawü auch schon dran, habe auch einen Bekannten, der schon einen Termin hat. Das ist ja einer der Hauptrisikofaktoren für eien schweren Verlauf. Genau wie viele andere chronischen Krankheiten. Ich denke wenn man einen normalen Hausarzt hat, der einem ein Attest ausstellt, hat man auch kein Problem.
    Na, dann müsste ich mit 3 Faktoren vielleicht doch nicht bis 2025 warten
    sei glücklich, das steht Dir am besten

  5. #635
    psychrophil Avatar von Zehnkämpferin
    Ort: gerne im Schnee
    Mein Schwiegervater mit knapp 94 ist immer noch nicht dran. (Oberpfalz)

    Und mir hat mein Hausarzt gleich mal von sich aus dieses Impfattest in die Hand gedrückt, damit ich im Impfzentrum nicht wieder heim geschickt werde. Bin Gruppe 2, aber das dauert hier wohl noch ne Weile.

  6. #636
    weißwurscht is Avatar von Angie07
    Ort: Baijan
    Ja, das mit dem Impfen läuft schleppend.... aber es läuft...

    Mein Vater wurde ja schon geimpft (Zweitimpfung ist inzwischen 3 Wochen her), meine Schwiegermutter ebenso (Zweitimpfung vor knapp 10 Tagen); beide haben BioNTech bekommen.

    Gestern dann die lang ersehnte Mitteilung, dass ich meine Mutter anmelden kann; und auch prompt für heute einen Termin bekommen. Sie bekommt Moderna.


    In unserem Landkreis gibt es ein Impfzentrum (Landkreis Starnberg) und ich hab gehört, dass für den "einfacheren" Impfstoff (wegen nicht so extremer Lagerung) weitere kleine Impfzentren folgen.
    So hab ich gestern auch gleich mal meine Registrierung geprüft und festgestellt, dass da schon ein anderes Impfzentrum eingetragen ist; quasi im Nachbarort.


    Also ich bin nach wie vor zuversichtlich, dass es dann "plötzlich" ziemlich schnell läuft.

  7. #637
    Zitat Zitat von Schusselchen Beitrag anzeigen
    @trabatooni
    Dann muss man dafür nach Lösungen suchen. Wie es ja auch passiert, sieht man gerade am geposteten Beispiel Berlin.
    Das sehe ich als gute Lösung für die betroffenen Einzelpersonen. Wer aufgrund einer derartig schweren Erkrankung in Prio 2 fällt, ist in der Regel in laufender ärztlicher Behandlung und wird dadurch erfasst.
    Bei Prio 3 können auch noch gut die herausgefiltert werden, die am Diseasprogramm teilnehmen, das sind auch sehr viele. Nur die darüber hinaus bräuchten noch Einzelnachweise.
    Und genau das sehe ich nicht. Oder vielmehr: ich sehe, dass z.B. in Sachsen (wo zur Bescheinigung einer solchen chronischen Krankheit Priorität II eine Bescheinigung des behandelnden Arztes genügt) schon Termine vereinbart werden und geimpft wird. Während in Berlin Senat und Kassenärztliche Vereinigung diese Erfassung via Abrechnungsdaten gerade mal letzte Woche angeschoben haben, was bedeutet, dass wahrscheinlich noch einige Zeit vergehen wird, bis die erste Einladung verschickt ist, von Termin und Impfung zu schweigen. Und in Berlin gibt es zurzeit genug Imfpfstoff für alle, die 'dran' sind, Interesse haben und als U65 Astra nehmen.

    Zumindest in einem Bundesland mit guter Praxendichte sehe ich weder für chronisch Kranke noch z.B. für alte Menschen (ausserhalb von Seniorenheimen) einen Vorteil in einem zentralistischen bürokratischen Verfahren, das nicht einmal bei der Registrierung eine Eigeninitiative der Betroffenen ermöglicht. Für die Arztpraxen ja. Aber das ist ein anderes Thema.

    'Gerecht' ist das obige Verfahren über die Kassenärztliche Vereinigung eh mal wieder nicht, da die Privatpatient/innen außen vor sind. Deren Erfassung befindet sich bei der Senatsverwaltung für Gesundheit "in Klärung". Und nicht jede/r ist freiwillig in der PKV.
    Geändert von binnenschiffer (03-03-2021 um 10:43 Uhr)

  8. #638
    Samorost-Fan Avatar von Salamibrötchen
    Ort: MA/HD Bergstraße
    Im Nachbarland Hessen hat die Chefin meines Bruders versucht einen Impftermin für ihre Mutter (84) zu bekommen. Negativ.

    Wenn das so weiter geht sehe ich auch schwarz für die nächste Bundestagswahl. Wenn ein Staat so versagt, öffnet er denen Tür und Tor, die das Volk glauben machen, die Menschen wären mit ihnen besser dran...
    Geändert von Salamibrötchen (03-03-2021 um 12:40 Uhr)

  9. #639
    Zitat Zitat von Salamibrötchen Beitrag anzeigen
    Im Nachbarland Hessen hat die Chefin meines Bruders versucht einen Impftermin für ihre Mutter (84) zu bekommen. Negativ.

    Wenn das so weiter geht sehe ich auch schwarz für die nächste Bundestagswahl. Wenn ein Staat so versagt, öffnet er denen Tür und Tor, die das Volk glauben machen, die Menschen wären mit ihnen besser dran...
    Ja? Online oder per Telefon? Das Online-Tool sieht recht gut aus, aber ich habe natürlich nicht versucht, real einen Termin zu bekommen. Hessen hat ja schon letzte Woche Gruppe 2 zum Buchen freigegeben.

  10. #640
    Samorost-Fan Avatar von Salamibrötchen
    Ort: MA/HD Bergstraße
    Zitat Zitat von Labersack Beitrag anzeigen
    Ja? Online oder per Telefon? Das Online-Tool sieht recht gut aus, aber ich habe natürlich nicht versucht, real einen Termin zu bekommen. Hessen hat ja schon letzte Woche Gruppe 2 zum Buchen freigegeben.
    Du, das weiss ich jetzt gar nicht. Müsste ich nachfragen...

    Aber ich bekomme hier ja auch keinen Termin in BaWü, obwohl ich in Gruppe zwei bin.

    Das ganze System stinkt zum Himmel.

    EDIT: Ich habe es gerade telefonisch versucht: Andrang sehr hoch, bitte später noch mal anrufen...
    Geändert von Salamibrötchen (03-03-2021 um 12:50 Uhr)

  11. #641
    Online hat in Hessen relativ schnell geklappt... telefonisch gab es keine Chance, überhaupt mal durchzukommen.
    Bild:
    ausgeblendet

    ISC-Links: ▸Ewige Teilnehmerliste ▸Wiki

  12. #642
    Ich habe meine Mail mit Bitte um Eintrag in die Warteliste und mit Anhang der ärztlichen Bescheinigung abgeschickt.
    Eine Eingangsbestätigung ist nicht gekommen
    Na, dann abwarten.

  13. #643
    Mütend Avatar von Richer
    Ort: Bergstraße
    Zitat Zitat von Salamibrötchen Beitrag anzeigen
    Im Nachbarland Hessen hat die Chefin meines Bruders versucht einen Impftermin für ihre Mutter (84) zu bekommen. Negativ.
    Sie soll es mal nachts versuchen. Zum einen hatte da meine Kollegin Glück und ich habe es auch schon öfters gehört, das man nachts eher Glück hat
    sei glücklich, das steht Dir am besten

  14. #644
    DER ASTRAZENECA-IMPFSTAU IN ZAHLEN

    Insgesamt fast 3,2 Millionen Dosen des Astrazeneca-Impfstoffs sollen bis Donnerstag an die Länder geliefert sein, wie aus Angaben des Bundesgesundheitsministeriums hervorgeht. Bis einschließlich Dienstag sind nach Zahlen des Robert Koch-Instituts (RKI) jedoch lediglich 574.000 Dosen verabreicht worden. Verglichen mit den Impfstoffmengen ist das Impftempo noch sehr überschaubar: Am Montag und Dienstag wurden jeweils rund 60.000 Menschen mit Astrazeneca geimpft, über die beiden Wochenendtage waren es rund 91.000. Klar ist: Bleibt es bei dem Tempo, könnten bis Ende der Woche über zwei Millionen Dosen auf Halde liegen.


    Arcor News.


    Angeblich Ende März/Anfang April vielleicht Impfungen in den Arztpraxen. Das wäre ne tolle Sache.
    In der Ehre liegt Hoffnung. *Alaska State Trooper*

  15. #645
    In Bawü werden auch noch alle AstraZeneca Zweitdosen zurückgehalten,das sieht man auf der Seite der impf Statistik zu Bawü.

    Das verstehe ich auch nicht, wenn man das lässt, kann man sofort doppelt So viele leute mit der Erstimpfung Impfung. Und es kommt ja jetzt genug Nachschub.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •