Seite 6 von 183 ErsteErste ... 23456789101656106 ... LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 90 von 2744
  1. #76
    Aspirin ist auch definitiv absolut kein direkter Vergleich mit einem nicht einmal an Nebenwirkungen getesteten Impfstoff.

  2. #77
    Member Avatar von Miss Rotstift
    Ort: brandenburgische Pampa
    Zitat Zitat von Sioux Indy Beitrag anzeigen
    Aspirin ist auch definitiv absolut kein direkter Vergleich mit einem nicht einmal an Nebenwirkungen getesteten Impfstoff.
    Woher willst Du wissen, dass der gar nicht getestet ist?
    "Wenn ein Mundschutz Deine Meinungs- und Redefreiheit einschränkt, dann hast Du ihn vermutlich zu fest gebunden." Ein Tweet von @ChronicMum

  3. #78
    Zitat Zitat von Berghuhn Beitrag anzeigen
    Wie bei allen Aspekten dieses C-Themas gehen die Ansichten dazu diametral auseinander, was uns langsam echt nervt und ankotzt.

    Aussage des langjährigen Hausarzt meines Mannes und meiner Schwiegermutter, dessen Praxis einer Anti-Seuchen-Schutz-Station ähnelt, soviel Respekt hat er vor diesem Virus: "Diese Impfung ist ein Verbrechen." (Das war der O-Ton - und nein, er ist kein Impfgegner. Er hat uns alle auch gegen Pneumokokken und Grippe geimpft.)

    Andere Ärzte, die wir kennen, drücken es nicht ganz so drastisch aus, aber empfehlen die Impfung nicht. Nur sehr wenige ÄrztInnen, bei denen wir entweder in Behandlung sind oder die wir privat kennen, sind uneingeschränkt "PRO".

    Also gilt es auch hier, dem eigenen Gefühl vertrauen - also wir warten erst einmal ab. Risiko hin oder her, denn das ganze Leben ist ein einziges Risiko.
    Mein Bruder - Arzt - meint, der Massentest ist gerade in England.
    Wir brauchen also keine Sorgen haben.
    Ich werde mich impfen lassen.

  4. #79
    Zitat Zitat von Miss Rotstift Beitrag anzeigen

    Woher willst Du wissen, dass der gar nicht getestet ist?
    An wem denn bitte etwa Prinz Charles? Deswegen ist ja auch England das erste Land der Impfung in Europa!

  5. #80
    Ich denke schon, dass Leute die es schon hatten eventuell auch eine Impfung brauchen, weil es ja sein kann, dass eine Infektion keine langfristige Immunität bietet (ist ja zb bei Influenza auch nicht so). Aber ich denke das wird man mit der Zeit ja rausfinden, genauso wie lange die impfstoffe überhaupt schützen.

  6. #81
    Zitat Zitat von Sioux Indy Beitrag anzeigen
    Aspirin ist auch definitiv absolut kein direkter Vergleich mit einem nicht einmal an Nebenwirkungen getesteten Impfstoff.
    Das ist Quatsch. Die entsprechenden Test haben statt gefunden.
    England hat eine Notfallzulassung erteilt.
    Dies ist beispielsweise EU-weit nicht vorgesehen, auch wen Ungarn dies für den russischen Sputnik-Impfstoff überlegt.
    In Deutschland gibt es zwar eine beschleunigte Zulassung, aber mit allen vorher notwendigen Schritten.
    Geändert von titaniafee (08-12-2020 um 22:02 Uhr)

  7. #82
    1st Präsident of the IOFF Avatar von Üfli
    Zitat Zitat von Sioux Indy Beitrag anzeigen
    An wem denn bitte etwa Prinz Charles? Deswegen ist ja auch England das erste Land der Impfung in Europa!
    Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Kresse halten. Ist zudem gesund.
    1st Präsident of the IOFF!
    Authentisch, kompetent, volksnah
    Jetzt auch mit Imagewechsel und in unsachlich!

  8. #83
    marzipankartoffelsüchtig Avatar von Pokerfreund
    Ort: zu Hause
    Zitat Zitat von Üfli Beitrag anzeigen
    Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Kresse halten. Ist zudem gesund.
    Aber nur für "die anderen"!
    Kann man also vernachlässigen.

  9. #84
    Ich bin bei diesem Impf-Thema echt gespalten.
    Auf der einen Seite stimmt es schon, dass die Erprobungspgahse sehr kurz war. Kann man wirklich in der kurzen Zeit alle Nebenwirkungen feststellen? Oder (Un-)Verträglichkeiten mit anderen Medimamenten, die Wirksamkeit in verschiedenen Altersgruppen usw. Ich kann es verstehen, dass leute da zweifeln.
    Auf der anderen Seite: wenn jeder sagt "Ich wart erstmal ab"...bringt uns das ja auch nicht weiter. Eine möglichst stark durchgeimpfte Gesellschaft ist doch der einzige Weg aus dieser Krise. Alle anderen Massnahmen, die bis jetzt getroffen worden, hatten doch nur das Ziel, die Infektionszahlen möglichst niedrig zu halten, bis dann eben ein Impfstoff gefunden ist. Auf zeit zu spielen war die Strategie.
    Der Impfstoff wäre jetzt da. Wenn die Gesellschaft ihnjetzt nicht annimmt, was ist die Alternative?

  10. #85
    Schwere Allergien sollte man also beim BionTech Impfstoff nicht haben:

    https://www.spiegel.de/wissenschaft/...e-aa980466c62a

  11. #86
    dann hat sich das für mich erst mal erledigt.

  12. #87
    Koyaanisqatsi Avatar von Suther Cane
    Ort: Ende der Welt
    Zitat Zitat von wap Beitrag anzeigen
    dann hat sich das für mich erst mal erledigt.
    War auch mein erster Gedanke. Aber nach dem Lesen geht es wohl eher darum, daß man Allergien gegen einen der Inhaltsstoffe hat. Und 2 von über 50 000 ist auch sehr wenig.
    Ich würde es trotzdem versuchen. Meine Allergien sind in total anderen Bereichen.
    Und Adrenalin habe ich zum Glück seit Jahren nicht mehr gebraucht.
    Bild:
    ausgeblendet

  13. #88
    Die beiden Fälle waren schon vorher besonders hart betroffen:

    Nach seinen Angaben sind die beiden Betroffenen so anfällig für Allergien, dass sie stets ein Notfallset mit Adrenalin bei sich tragen. Bei der Warnung handele es sich um eine reine Vorsichtsmaßnahme, so Powis.
    https://www.tagesschau.de/ausland/al...orona-101.html

  14. #89
    Zitat Zitat von Suther Cane Beitrag anzeigen
    War auch mein erster Gedanke. Aber nach dem Lesen geht es wohl eher darum, daß man Allergien gegen einen der Inhaltsstoffe hat. Und 2 von über 50 000 ist auch sehr wenig.
    Ich würde es trotzdem versuchen. Meine Allergien sind in total anderen Bereichen.
    Und Adrenalin habe ich zum Glück seit Jahren nicht mehr gebraucht.
    Ich reagiere auch allergisch auf bestimmte Inhaltsstoffe, z. B bei Ramipril.
    Naja, ich warte erst mal ab, wie das mit den Impfungen weiter geht.
    Mein Immunsystem ist ja durch die Chemo gleich Null und ich muss weiterhin alle zwei Monate
    eine Antikörperinfusion bekommen. Weiß ja noch nicht, wie das mit meinem Matelzelllymphom
    ausgeht.

  15. #90
    Koyaanisqatsi Avatar von Suther Cane
    Ort: Ende der Welt
    Zitat Zitat von wap Beitrag anzeigen
    Ich reagiere auch allergisch auf bestimmte Inhaltsstoffe, z. B bei Ramipril.
    Naja, ich warte erst mal ab, wie das mit den Impfungen weiter geht.
    Mein Immunsystem ist ja durch die Chemo gleich Null und ich muss weiterhin alle zwei Monate
    eine Antikörperinfusion bekommen. Weiß ja noch nicht, wie das mit meinem Matelzelllymphom
    ausgeht.
    Ramipril vertrage ich auch nicht Das hat aber nichts mit Allergie zu tun, sondern mit Nebenwirkungen.

    Aber allein die Tatsache, daß Du gerade eine Chemo hinter dir hast, sollte schon vorsichtig machen. Da würde ich auch eher erst mal die behandelnden Ärzte fragen, was sie dazu sagen.
    Bild:
    ausgeblendet


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •