Seite 290 von 334 ErsteErste ... 190240280286287288289290291292293294300 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.336 bis 4.350 von 5008
  1. #4336
    Zitat Zitat von Labersack Beitrag anzeigen
    Ja, die Öffnungen hängen mehr von der Inzidenz ab als vom Impfstatus. Ob die sinkenden Kurven jetzt mit den Impfungen zusammen hängen, ist nicht zu 100% sicher
    Ich vermute eher nicht, weil in Pforzheim sinken die Zahlen z.B. auch und die haben es bisher geschafft nur eine Erstimpfungsquote von ca. 11 % zu haben, während der Rest von Bawü bei 20 - 30% ist.

    Wenn sich die Infektionskurfe bei 11% Erstimpfungen quasi gleich verhält wie bei 30% Erstimpfungen dann ist der Impfeffekt denke ich eher gering.

  2. #4337
    Zitat Zitat von Lilith79 Beitrag anzeigen
    Ich vermute eher nicht, weil in Pforzheim sinken die Zahlen z.B. auch und die haben es bisher geschafft nur eine Erstimpfungsquote von ca. 11 % zu haben, während der Rest von Bawü bei 20 - 30% ist.

    Wenn sich die Infektionskurfe bei 11% Erstimpfungen quasi gleich verhält wie bei 30% Erstimpfungen dann ist der Impfeffekt denke ich eher gering.
    Drosten meint dazu:
    "Ich denke, dass wir zum Juni hin erstmalig Effekte sehen, die der Impfung zuzuschreiben sind."
    https://www.tagesschau.de/newsticker...in-Deutschland
    Also bei den Neuinfektionen. Bei den Todesfällen ist es ja schon deutlich zu sehen.

  3. #4338
    Ich denke auch, dass es noch ein bisschen dauern wird bis man Impfeffekte bemerkt. In dem Bevölkerungsteil mit der höchsten Mobilität wurde ja noch am Wenigsten geimpft.

    Aber schon erstaunlich wie unterschiedlich die Impfquoten auch innerhalb eines Bundeslandes sind. Weiß man warum das in Pforzheim so ist? 11% ist ja schon sehr niedrig.

  4. #4339
    Zitat Zitat von blub Beitrag anzeigen
    Ich denke auch, dass es noch ein bisschen dauern wird bis man Impfeffekte bemerkt. In dem Bevölkerungsteil mit der höchsten Mobilität wurde ja noch am Wenigsten geimpft.

    Aber schon erstaunlich wie unterschiedlich die Impfquoten auch innerhalb eines Bundeslandes sind. Weiß man warum das in Pforzheim so ist? 11% ist ja schon sehr niedrig.
    Hab grad mal geguckt, es war 11,9% , also fast 12.
    Trotzdem waren es zum Erhebungszeitpunkt knapp 10% weniger als in allen anderen Städten/Landkreisen in Bawü.

    Hier ist ein Artikel dazu:
    https://www.swr.de/swraktuell/baden-...quote-100.html

  5. #4340
    und woran liegen die sinkenden inzidenzien dann?
    tatsächlich an der notbremse? verhalten sich die menschen wirklich so anderes als davor? (ich kann das in meinem umfeld nicht feststellen.)
    oder ist es doch das wetter, was drosten ja bisher immer verneinte, dass dies relevante auswirkungen haben wird. und es war ja bis zum wochenende bisher auch noch nicht wirklich wärmer. insofern können das doch gar keine wetterauswirkungen sein.

  6. #4341
    Am Wetter wird es nicht liegen, das ist eigentlich seit März gleich chaotisch. Ein Grund könnten die Schulschließungen durch die hohen Inzidenzen sein, die gab es ja teilweise auch schon vor der Bundesnotbremse. Zudem wird es auch schon einen kleinen Effekt durch Impfungen geben und eben durch die Leute, die sich nicht doch noch kurz vor der Impfung anstecken wollen.
    MOBAF1 - Das Zuhause aller Formel 1-Fans - *Link zum Forum*

  7. #4342
    Keine Ahnung, aber da ja die Zahlen in der Schweiz sich ja irgendwie immer sehr ähnlich entwickeln wie hier, hab ich ja weiterhin den Verdacht, dass der Einfluss der Menschen/Politik darauf eher geringer ist als man sich das einredet. Vielleicht sind es tatsächlich auf oft mehr so psychologische Effekte, dass die Leute immer tendenziell von alleine vorsichtiger werden wenn die Zahlen steigen und dann weniger Leute treffen.

    Wobei ich das wie Du schon sagst, in meinem Umfeld auch nicht wirklich feststellen kann. Eigentlich verhalten sich allle immer ungefähr gleich.

    Die haben in der Schweiz natürlich schon auch Maßnahmen, aber die Schwerpunkte und Einstellungen sind schon ziemlich anders als hier und die Schulen der jüngeren Kinder dort waren meines Wissens tatsächlich nie zu und trotzdem sehen die Kurven sich ja immer total ähnlich.

    Ist schon ein bisschen bescheuert, dass man nach über einem Jahr eigentlich immer noch nichts weiss. Ein glück, dass es tatsächlich geglückt ist Impfstoffe zu entwickeln

  8. #4343
    hm... seltsam alles, ja.

    ich beäuge mit skepsis diese ganzen urlaubsplanungen/-veröffentlichungen für den sommer.
    hoffentlich geht das nicht so richtig in die hose.
    aber ehrlich, wenn keiner wirklich weiß, was gründe für sinkende zahlen sind, dann weiß man auch nicht wirklich, wodurch sie steigen.
    allerdings landesübergreifende mischungen (von neuen mutanten z.b.), das KANN doch nicht gut sein.

  9. #4344
    .
    Geändert von Agadou (10-05-2021 um 17:36 Uhr) Grund: doppelt

  10. #4345
    ..nur noch lieb Avatar von FrauSchatz
    Ort: mal hier, mal da
    @Agadou

    Ich kann aus einer Großstadt berichten, daß die Ausgangssperre ganz wesentlich dazu beigetragen hat, daß sich abendliche/nächtliche Treffen junger Leute (so ca. 17 - 25 jährige) drastisch reduziert haben

  11. #4346
    Ich kenne mich damit auch nicht so aus, aber eventuell ist der saisonale Effekt was das UV-Licht angeht auch bei schlechtem Wetter zumindest ein bisschen vorhanden? Sicherlich wird es bei wochenlanger Dauer-Sonne stärker sein, aber die Tageslichtlänge wird ja auch unabhängig vom Wetter deutlich länger. Das wird ja schon nen Unterschied machen ob es um 17 Uhr dunkel wird oder um 21 Uhr.

  12. #4347
    Zitat Zitat von FrauSchatz Beitrag anzeigen
    @Agadou

    Ich kann aus einer Großstadt berichten, daß die Ausgangssperre ganz wesentlich dazu beigetragen hat, daß sich abendliche/nächtliche Treffen junger Leute (so ca. 17 - 25 jährige) drastisch reduziert haben
    Ich habe auch sowas gehört, plus die Schulschließungen, die ja vor der Bundesbremse nicht von allen Kreisen wie abgesprochen umgesetzt wurde.
    Da man aber offiziell kaum weiß, wo die Ansteckungen geschehen, ist das auch scher zu beantworten. In den Büros hat sich ja nichts geändert.

  13. #4348
    Zitat Zitat von Lilith79 Beitrag anzeigen
    Hab grad mal geguckt, es war 11,9% , also fast 12.
    Trotzdem waren es zum Erhebungszeitpunkt knapp 10% weniger als in allen anderen Städten/Landkreisen in Bawü.

    Hier ist ein Artikel dazu:
    https://www.swr.de/swraktuell/baden-...quote-100.html
    OK, es kommen viele aus dem Umland und es gibt viele junge Leute in der Stadt. Anscheinend darf man dort "Fremdimpfzentren" aufsuchen, das ist hier in Hessen nicht drin.

  14. #4349
    Kissed by fire Avatar von Strahlex
    Ort: Ruhrgebiet
    Zitat Zitat von Labersack Beitrag anzeigen
    In den Büros hat sich ja nichts geändert.
    Wirklich nicht? In der Bundesnotbremse steht ja ne Pflicht zum Home Office, mit der sowohl die Arbeitgeber verpflichtet sind es zu ermöglichen, wann immer es geht, und die Arbeitnehmer außerdem auch verpflichtet sind dieses Angebot anzunehmen. Ich kann mir schon durchaus vorstellen, dass das einen Effekt hat.
    If we die, we die, but first we’ll live.

  15. #4350
    Zitat Zitat von Strahlex Beitrag anzeigen
    Wirklich nicht? In der Bundesnotbremse steht ja ne Pflicht zum Home Office, mit der sowohl die Arbeitgeber verpflichtet sind es zu ermöglichen, wann immer es geht, und die Arbeitnehmer außerdem auch verpflichtet sind dieses Angebot anzunehmen. Ich kann mir schon durchaus vorstellen, dass das einen Effekt hat.
    Das denke ich auch. Es wird wohl die Summe aus all dem sein, was genannt wurde. Und so wurde es ja auch angekündigt und begründet: Keine der Maßnahmen ist für sich allein ausreichend. Die Summe macht's.
    Bei gleicher Umgebung lebt doch jeder in einer anderen Welt.
    Arthur Schopenhauer

    respektiere leben - Unser Vieh verdient Tierschutz


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •