Seite 329 von 338 ErsteErste ... 229279319325326327328329330331332333 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.921 bis 4.935 von 5066
  1. #4921
    When we were kings Avatar von *Blue*
    Ort: Behind the wheel
    Zitat Zitat von Mr. Gordo Beitrag anzeigen
    Ich kann es nicht mehr hören, ernsthaft. Wir hängen jetzt fast 1 Jahr in dieser verdammten Pandemie und noch immer wird jede Idee auf genau diese unflexible Art und Weise abgebügelt.

    Es reicht. Ich will nicht mehr hören, was aus welchen bürokratischen Gründen nicht sein kann. Die Lüftungsanlagen für Klassenzimmer hängen wahrscheinlich heute noch in der Prüfung irgendwelcher Ämter. Ergebnisse September 2024.

    Es ist wirklich an der Zeit, dass Deutschland seinen Stock aus dem Hintern zieht und endlich mal aktiv wird, statt auf...ja worauf eigentlich? zu warten!

    hier hat ein Schulleiter gesagt, dass sie die Geräte, die ihnen Gastronomiebetriebe im Ort leihen würden (die hatten sie angeschafft, aber müssen ja trotzdem zu bleiben) nicht einsetzen, weil die zuviel Strom brauchen. Das würde niemand on-top zahlen, sondern müsste vom normalen Schulhaushalt beglichen werden.
    Dauernd lüften sei günstiger, nochdazu, weil man fast nix mehr heize - wo ja eh ständig gelüftet wird.
    das kam hier im Radio - ende November - und ich hoffe, es war ein Witz.
    aber man weiss ja nie.


    aber es war wohl ernst.

    ebenso wie Ramelows "Merkelchen" wohl echt ist

    ich dachte beim ersten Hören, das sei ein Witz


    Der Linke-Politiker Ramelow hatte in einem Talkformat der noch relativ neuen App Clubhouse erzählt, dass er bei den stundenlangen und immer wieder auch mal unterbrochenen Treffen der Ministerpräsidenten mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) das Smartphone-Spiel Candy Crush spielt. Zudem bezeichnete er die Kanzlerin dort als „Merkelchen“.
    Geändert von *Blue* (25-01-2021 um 07:18 Uhr)

    Denk ich an Europa in der Nacht - Dann bin ich um den Schlaf gebracht,
    Ich kann nicht mehr die Augen schließen - Und meine heißen Tränen fließen. (in Anlehnung an H. Heine)
    There are 10 types of people in the world:
    Those who understand binary, and those who don't.


  2. #4922
    Fire and Blood Avatar von manial fly
    Ort: Nashville
    Zitat Zitat von *Blue* Beitrag anzeigen
    hier hat ein Schulleiter gesagt, dass sie die Geräte, die ihnen Gastronomiebetriebe im Ort leihen würden (die hatten sie angeschafft, aber müssen ja trotzdem zu bleiben) nicht einsetzen, weil die zuviel Strom brauchen. Das würde niemand on-top zahlen, sondern müsste vom normalen Schulhaushalt beglichen werden.
    Dauernd lüften sei günstiger, nochdazu, weil man fast nix mehr heize - wo ja eh ständig gelüftet wird.
    das kam hier im Radio - ende November - und ich hoffe, es war ein Witz.
    aber man weiss ja nie.


    aber es war wohl ernst.

    ebenso wie Ramelows "Merkelchen" wohl echt ist

    ich dachte beim ersten Hören, das sei ein Witz
    Mir macht das irgendwie auch langsam Sorgen. Es heißt ständig Schulen und Kitas werden als erstes aufgemacht. Mal ganz davon ab das wir Mitte/Ende Februar sowieso noch nicht mal eine Inzidenz von 50 erreicht haben werden. Was bringt es denn dann die Schulen auf zu machen wenn man sich immer noch keine Konzepte überlegt hat? Dann können wir im März doch wieder alles dicht machen (also alles was bin dahin mal kurz auf hatte).

    Mich kotzt das langsam echt an das unsere Politikern (und nicht nur denen hier in Deutschland) außer Lockdown light, Lockdown mittel, Lockdown hart und Lockdown mega hart nichts besseres einfällt. Ein Lockdown ist doch nur effektiv wenn sich die Infektionen unkontrolliert verbreiten und man sie wieder unter Kontrolle bringen muss - aber danach eben auch Konzepte hat damit die Zahlen ein paar Wochen später nicht wieder hochgehen. Im Frühjahr hat das Sinn gemacht weil Corona neu war und keiner damit gerechnet hat. Der aktuelle Lockdown hätte - zumindest in dieser Länge - schon vermieden werden können, wenn man sich im Sommer Konzepte für den Winter überlegt hätte. Gut der Drops ist geluscht, aber statt das man aus den Fehlern lernt die man im Sommer gemacht hat, steuern wir doch bevor Lockdown II beendet ist schon volle Kanne auf Lockdown III zu.

  3. #4923
    1st Präsident of the IOFF Avatar von Üfli
    Zitat Zitat von Mister Brot Beitrag anzeigen
    Ich schrieb, dass Frau Merkel und Herr Spahn - genau diese beiden und niemand anders - meiner Meinung nach wenig bis garkeine Rücksicht auf Bedürfnisse von (kleinen) Kindern nehmen.
    Und weiter geht es mit der dreisten Lügerei vom lieben Brot, um sich irgendwie noch rauszurelativieren und rauszureden. Wie unerwartet. Nicht.
    1st Präsident of the IOFF!
    Authentisch, kompetent, volksnah
    Jetzt auch mit Imagewechsel und in unsachlich!

  4. #4924
    Zitat Zitat von manial fly Beitrag anzeigen
    Mir macht das irgendwie auch langsam Sorgen. Es heißt ständig Schulen und Kitas werden als erstes aufgemacht. Mal ganz davon ab das wir Mitte/Ende Februar sowieso noch nicht mal eine Inzidenz von 50 erreicht haben werden. Was bringt es denn dann die Schulen auf zu machen wenn man sich immer noch keine Konzepte überlegt hat? Dann können wir im März doch wieder alles dicht machen (also alles was bin dahin mal kurz auf hatte).

    Mich kotzt das langsam echt an das unsere Politikern (und nicht nur denen hier in Deutschland) außer Lockdown light, Lockdown mittel, Lockdown hart und Lockdown mega hart nichts besseres einfällt. Ein Lockdown ist doch nur effektiv wenn sich die Infektionen unkontrolliert verbreiten und man sie wieder unter Kontrolle bringen muss - aber danach eben auch Konzepte hat damit die Zahlen ein paar Wochen später nicht wieder hochgehen. Im Frühjahr hat das Sinn gemacht weil Corona neu war und keiner damit gerechnet hat. Der aktuelle Lockdown hätte - zumindest in dieser Länge - schon vermieden werden können, wenn man sich im Sommer Konzepte für den Winter überlegt hätte. Gut der Drops ist geluscht, aber statt das man aus den Fehlern lernt die man im Sommer gemacht hat, steuern wir doch bevor Lockdown II beendet ist schon volle Kanne auf Lockdown III zu.
    Ja, ich bin auch gespannt, ob meine Großnichte ab April in den Waldkindergarten gehen kann; angemeldet ist sie schon und derzeit läuft dort auch nur eine Notbetreuung(Kinder und Erzieher sind bei diesen Temperaturen z.b. zum Essen dann auch mal in einer Hütte bzw. Bauwagen).
    "Sich über andere zu ärgern ist wie Gift zu trinken und zu hoffen, dass der andere davon stirbt."
    - Buddha

  5. #4925
    Die unerwartete Impf-Kehrtwende in den USA [welt.de]
    [...] Mehrfach riet Fauci davon ab, die zweite Dosis zu verschieben oder den Impfprozess zu ändern, ohne dass dafür entsprechende Daten vorliegen.

    Heute vertritt Fauci eine andere Auffassung als noch Anfang Januar. Fast unbemerkt hat die US-Seuchenschutzbehörde CDC die Empfehlungen für die Impfung verändert. Botschaft und Zweck: Unter „außergewöhnlichen Umständen“ soll mehr Flexibilität möglich sein. So sollen Patienten beispielsweise die zwei nötigen Dosen von beiden in den USA zugelassenen Impfstoffen bekommen können, sprich: die erste Impfdosis von Pfizer/Biontech, die zweite von Moderna – oder umgekehrt. Außerdem soll es möglich sein, die Zeit zwischen beiden Impfdosen von drei beziehungsweise vier Wochen auf sechs Wochen auszudehnen, sofern es nicht anders machbar sei. [...]
    Die Kehrtwende ohne neue wissenschaftliche Erkenntnisse ist rational kaum erklärbar. Es kann nichts Gutes dabei herauskommen, wenn aufgrund politischer Vorgaben die Impfempfehlungen schlagartig geändert werden - ohne Zustimmung der Hersteller ...
    We're too young until we're too old - We're all lost on the yellow brick road - We climb the ladder but the ladder just grows - We're born, we work, we die, it's spiritual
    (Kenny Chesney - "Rich And Miserable")

  6. #4926
    Auf Pantoffels Ignoliste Avatar von Rachel Green
    Ort: Bremen | London
    Zitat Zitat von *Blue* Beitrag anzeigen

    ebenso wie Ramelows "Merkelchen" wohl echt ist

    ich dachte beim ersten Hören, das sei ein Witz
    Politiker sollten lieber die Finger von Clubhouse lassen, die glauben doch nicht ernsthaft, dass da nichts heraus sickert. Amthors Gesangseinlage vom Pommernlied hat ja auch jemand aufgenommen und veröffentlicht.
    Bild:
    ausgeblendet

  7. #4927
    Zitat Zitat von Nightfall78 Beitrag anzeigen
    Das ja, aber dann würde ich lieber Gurgeltests für Privatleute fördern. Das klingt zumindest für mich deppensicherer.
    Eine Studie von der Charite hat gezeigt, dass die Selbsttestung mit Stäbchen nach schriftlicher Anleitung genauso gute Ergebnisse liefert wie die professionelle Testung.

    https://www.aerzteblatt.de/nachricht...ht-signifikant

    Die positive prozentuale Übereinstimmung zwischen der Selbsttestung und der professionellen Testung lag damit bei 91,4 % (95-%-KI 77,6-97,0). Die negative prozentuale Übereinstimmung betrug 99,1 % (95-%-KI 95,0-100).
    Wie ich aus eigener Erfahrung berichten kann, kann man es sehr wohl gut schaffen, sich das Stäbchen ausreichend tief einzuführen, sei es in den Rachen oder in die Nase.
    Es gibt einfach keine plausiblen Gründe, warum man es den Menschen nicht ermöglichen sollte, sich selbst zu Hause zu testen.
    Wenn man sich schon die Mühe macht, z.B. vor einer Begegnung sich selbst zu testen, dann handelt man verantwortungsvoll. Das Argument mit "falscher Sicherheit" greift nicht - wie Mr. Gordo bereits schrieb - denn die Mehrheit dieser Menschen würde sich auch so treffen. Aus epidemiologischer Sicht sind einige falsche negative Ergebnisse unerheblich, wenn dafür viele stark infektiöse Menschen entdeckt werden.

  8. #4928
    Der positive Trend setzt sich auch beim RKI fort. Zwar nur ein Rückgang von ca. 5,8% zur Vorwoche (heute: 6729), aber letzten Montag fehlten ja auch reihenweise Fälle. Sämtliche westdeutschen Bundesländer sowie Meck-Pomm und Berlin stehen unter oder knapp über Inzidenz 100. Im Laufe der Woche sollte damit auch bundesweit die 100 fallen, wenn der Trend (selbst nur abgeschwächt) anhält.

    Spannend werden morgen die ALM-Testzahlen. Sofern die Anzahl der Tests nicht gesunken ist zur Vorwoche, wären das schon gute Zahlen...

  9. #4929
    Zitat Zitat von Lilith79 Beitrag anzeigen
    Ich denke es wäre kein Wundermittel, nur ein kleiner weiterer Baustein.

    Gurgel- oder Speichertests fände ich auch viel besser.

    ich frage mich warum sich da nicht mehr zwischen den deutschsprachigen Ländern ausgetauscht wird.

    In Österreich gurgeln sie in Schulen und hier ist ein Artikel über diese Speicheltests in der Schweiz:
    https://www.srf.ch/news/schweiz/mehr...ken-kann-jeder

    Das sollte doch einfach zu entwickeln sein, wenn es schonmal jemand getan hat.

    Selbst wenn die beim Ergebnis nicht so zuverlässig sind wie PCR Tests kann man zumindest beim Gurgeln oder in ein Röhrchen spucken sicher viel weniger falsch machen.
    Vorsicht, dass man es nicht durcheinander schmeißt: die österreichischen Gurgeltests sind keine Antigen-Schnelltests, sondern werden nach der PCR-methode im Labor ausgewertet. Somit sind sie für den kurzfristigen Heimgebrauch nicht geeignet, dafür sehr gut für Reihentestungen z.B. in der Schule, da nicht-invasiv.

    Echte Schnelltests sind derzeit meines Wissens in DE bisher nur als Stäbchen-Tests verfügbar. Teilweise gibt es auch Tests, wo man mit dem Stäbchen nur an der Wange abstreichen muss (wohl in den USA, die Quelle war ein Interview mit einem tschechischen Arzt, der in USA arbeitet, deswegen kann ich es nicht posten). Wenn jetzt wirklich Gurgel-Schnelltests kommen, wäre es natürlich super.
    Geändert von Lily (25-01-2021 um 08:10 Uhr)

  10. #4930
    Zitat Zitat von Lily Beitrag anzeigen
    Echte Schnelltests sind derzeit meines Wissens in DE bisher nur als Stäbchen-Tests verfügbar.
    Das stimmt. Es wird aber erwartet, dass bald auch Gurgel-Schnelltests auf den Markt kommen. Genau damit soll der Selbsttest dann erlaubt sein. Den Abstrich traut man nicht medizinischem Personal weiterhin nicht zu...

    https://www.deutschlandfunk.de/kampf...ews_id=1219727

  11. #4931
    Danke für eure Zusatzinfos:

    https://www.deutschlandfunk.de/kampf...ews_id=1219727

    Das klingt ja wirklich super:

    Corona-Schnelltests sollen künftig ohne medizinische Betreuung zu Hause möglich sein. Laut „Rheinischer Post“ plant Bundesgesundheitsminister Spahn, die Medizinprodukte-Abgabeverordnung zu ändern, damit auch Menschen ohne medizinische Ausbildung die Tests in der Apotheke kaufen dürfen. Außerdem hat die Bundesregierung zwei neuartige Corona-Medikamente auf Antikörper-Basis erworben.

    Der Schnelltest werde voraussichtlich als Spuck- oder Gurgeltest kommen und sei insbesondere für Laien leichter durchführbar als ein Rachenabstrich, heißt es. Die Tests seien dort sinnvoll, wo kein professioneller Anwender vorhanden sei. Der Apothekerverband Nordrhein begrüßte Spahns Pläne: „Studien belegen, dass auch Laien gute Testergebnisse erzielen“, sagte Verbandschef Thomas Preis. Das Handling sei einfacher als bei Rachenabstrichen per Wattestäbchen. Es sei damit zu rechnen, dass die Tests bereits ab Ende Januar in den Apotheken erhältlich seien. Voraussichtlich würden sie dann zehn bis 15 Euro kosten.

  12. #4932
    Zitat Zitat von The Raven Beitrag anzeigen
    Ich kenne viele, die momentan mit gemischten Gefühlen zu ihren Eltern o.ä. fahren und die sich sehr gerne einfach absichern würden. Als Privatperson kann man sich ja anlassbezogen testen und muss das nicht alle 2-3 Tage machen.
    Unser Vorstand macht das schon seit Herbst so. Anlassbezogen, vor wichtigen und unaufschiebbaren Terminen mit "Kontakt".
    Ob die wirklich sicher sind, weiß ich nicht. Ich hörte kürzlich einen Experten der sagte, man könne beim selbsttesten gar nicht bei sich selbst so tief in den Rachen gehen wie es erforderlich wäre.

  13. #4933
    NRW meldet heute zum ersten Mal seit dem 19. Oktober wieder eine dreistellige Fallzahl (999 Fälle).

    https://www.mags.nrw/coronavirus-fallzahlen-nrw

  14. #4934
    Zitat Zitat von Tante Charlie Beitrag anzeigen
    Unser Vorstand macht das schon seit Herbst so. Anlassbezogen, vor wichtigen und unaufschiebbaren Terminen mit "Kontakt".
    Ob die wirklich sicher sind, weiß ich nicht. Ich hörte kürzlich einen Experten der sagte, man könne beim selbsttesten gar nicht bei sich selbst so tief in den Rachen gehen wie es erforderlich wäre.
    Ich denke, wer einen Selbsttest macht und das sauber dokumentiert, ist rechtlich auf der sicheren Seite.
    Kein Richter wird einen medizinischen Laien verurteilen, weil er sich das Stäbchen nicht tief genug ins Gehirn gerammt hat.

    Aber wenn du auch faktisch auf der sicheren Seite sein willst, dann bitte doch einen Kollegen, dir beim Test behilflich zu sein.

  15. #4935
    Member Avatar von ewa
    Ort: Region Zürich
    Zitat Zitat von Flunsch Beitrag anzeigen
    Puuh, Frankreich steuert ja wohl auf den nächsten Lockdown zu...
    Das wird am Mittwoch entschieden. Die Sperrstundevorzulegen hat ja nun wirklich nichts bringen können, ausser mehr Gedränge in der Rushhour.

    Es sieht aber in der Tat nicht gut aus, auch wenn der Anstieg bisher träge war, dennoch ist man innert Monatsfrist von einem gleitenden 7 Tage Wert um die 13'000 bei durchschnittlich 20'000 Neuinfektioen angekommen.
    Da wird es wohl zu einem dritten Lockdown kommen. Zumal auch Frankreich im Impfdesaster steckt. Die Regierung will den Intervall bis zur zweiten Impfung zeitlich ausdehnen, die Mediziner sind dagegen.
    Daneben verschärft sich die Situation der Jungen. Studenten erhalten kaum Unterstützung, Nebenjobs gibt es keine mehr.
    Fast 40'000 Lehrlinge stehen zudem ohne Lehrfirma da. Eine Regeländerung soll helfen, dass sie vorläufig auch ohne Lehrfirma in den Berufsschulen verbleiben können.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •