Seite 27 von 334 ErsteErste ... 172324252627282930313777127 ... LetzteLetzte
Ergebnis 391 bis 405 von 5004
  1. #391
    Lustig, dass gemäß Beschlussvorlage nun Buchhandlungen (!) einen Sonderstatus kriegen sollen und sofort öffnen dürften. Wenn es noch einen Beweis gebraucht hat, dass Ausnahmen für einzelne Bereiche komplett willkürlich sind...

  2. #392
    Zitat Zitat von mk431 Beitrag anzeigen
    Man will den Einzelhandel tatsächlich erst ab einer stabilen Inzidenz von 35 öffnen.

    Sollte man nämlich tatsächlich mal mehr testen, kommt man selbst im April nicht auf diesen Inzidenzwert.
    35 auf Bundesebene? Auf Landesebene? Auf Landkreis-Ebene? Auf Stadt-Ebene?

    Merkel will den Lockdown bis zum 28.3. verlängern.
    We're too young until we're too old - We're all lost on the yellow brick road - We climb the ladder but the ladder just grows - We're born, we work, we die, it's spiritual
    (Kenny Chesney - "Rich And Miserable")

  3. #393
    Gerade im Pflanzen kölle gewesen. Mehr zufällig da ich grad etwas spaziere und mir was beim Bäcker dort holte. Geht alles sehr gesittet zu, alle mit Masken. Sehe da eigentlich kein Problem warum so nicht auch Baumärkte, Zoos etc. und anderes geöffnet wird. Alles was als Risiko gering eingestuft wird.
    Im Endeffekt lassen wir Sachen mit geringem Risiko zu um Sachen mit hohem Risiko zu öffnen.

  4. #394
    Nervigster Mod Avatar von jume I.O.F.F. Team
    Zitat Zitat von Giftnudel Beitrag anzeigen
    Ganz schlimm fand ich gestern bei "Hart aber fair" den Menschen von der Stiko. Jaja, man werde über den Einsatz von AstraZeneca bei Ü65 entscheiden, zusammen mit der Zulassung von J&J. Und das alles in einem Ton, als schliefe er fast ein. Warum nicht AZ vorher zulassen? Das eine hat mit dem anderen doch gar nichts zu tun.
    Nicht zu vergessen sein lapidares „ dumm gelaufen“. Dem hätte ich mit Anlauf ins Gesicht springen können.

  5. #395
    Zitat Zitat von ewa Beitrag anzeigen
    In Frankreich wurde AZ jetzt endlich auch für Ü65 zugelasssen, nachdem die EMA dies schon am 29. Januar ab 18 und ohne weitere Altersbegrenzung getan hatte. Offenbar hat der Präsident, der der alles liest, jetzt doch auch die schottische Studie gelesen und schliesslich geht es ja jetzt hauptsächlich gegen die britische Variante, und gegen die wirkt er ja wie wir in UK sehen.
    Dann soll der, der alles liest doch bitte mal den Menschen von der Stika anrufen. Vielleicht geht der sogar ans Telefon, falls er nicht gerade sein Schläferchen hält.

    Zitat Zitat von jume Beitrag anzeigen
    Nicht zu vergessen sein lapidares „ dumm gelaufen“. Dem hätte ich mit Anlauf ins Gesicht springen können.
    War das nicht furchtbar? Es kam mir vor, als fühle er sich von der Dummheit der anderen mit einer Lappalie belästigt.

  6. #396
    Gestern 133.000 Erstimpfungen. So viele wie noch nie und 35 % über Vorwoche. Es geht also in die richtige Richtung, muss aber trotzdem massiv gesteigert werden.
    Insgesamt nun 5,1 % mind. einmal geimpft.

    Von AZ sind nun immerhin 514.000 Dosen verbraucht, 35 % der gelieferten Menge.

  7. #397
    don't look back in anger. Avatar von Gilles
    Ort: LU
    Zitat Zitat von mk431 Beitrag anzeigen
    Man will den Einzelhandel tatsächlich erst ab einer stabilen Inzidenz von 35 öffnen.

    Sollte man nämlich tatsächlich mal mehr testen, kommt man selbst im April nicht auf diesen Inzidenzwert.
    Dass die immer noch auf den lächerlichen Wert beharren
    Bild:
    ausgeblendet

    Jeder tritt auch mal versehentlich daneben, Der Trick ist immer die Balance zwischen Nehmen und Geben
    "Karma“
    - Casper -

  8. #398
    Hoch zu Ross ... Avatar von Don Caramba
    Ort: Rhein-Main
    Zitat Zitat von badpit Beitrag anzeigen
    ist schon schlimm was für eine Schnarchnasenrepublik wir doch geworden sind - das macht mir mehr Angst für die Zukunft als Corona!
    Mir macht eher Sorge, dass dies erst jetzt viele Menschen begriffen zu haben scheinen, wohin wir seit mindestens 15 Jahren nachweisbar kontinuierlich abdriften.

  9. #399
    Wer nach Deutschland einreist, bekommt jetzt eine fragwürdige Warn-SMS [welt.de]
    Wer nach Deutschland einreist, wird neuerdings von einer SMS der Bundesregierung mit Corona-Warnhinweisen begrüßt. Dass Jens Spahns Gesundheitsministerium wochenlang für diesen Service gebraucht hat, ist dabei noch der geringste Teil der Blamage. [...]

    Wer es geschafft hat, die winzige Schaltfläche „Nur notwendige Cookies“ mit dem Finger anzutippen (die komplette Abwahl aller Cookies ist gar nicht erst vorgesehen), der sieht anschließend: „Coronavirus – Herzlich Willkommen in Deutschland“. [...]

    Dieses Chaos ist das Ergebnis eines wochenlangen Abstimmungsprozesses zwischen Bundesgesundheitsministerium, Bundeswirtschaftsministerium, Bundesdatenschutzbeauftragten und Bundesinnenministerium. [...]
    Es bewahrheitet sich mal wieder: Viele Köche verderben den Brei.

    Danke an alle Beteiligten für diesen Klamauk.
    We're too young until we're too old - We're all lost on the yellow brick road - We climb the ladder but the ladder just grows - We're born, we work, we die, it's spiritual
    (Kenny Chesney - "Rich And Miserable")

  10. #400
    Außengastronomie soll auch erst geöffnet werden, wenn der Inzidenzwert 14 Tage unter 35 bleibt und dann auch nur mit Terminbuchung.

    https://www.businessinsider.de/polit...hon-ab-montag/


    Den kompletten Entwurf kann man auch hier nachlesen: https://cdn.businessinsider.de/wp-co...1-v41910-1.pdf
    Geändert von mk431 (02-03-2021 um 13:22 Uhr)

  11. #401
    Sehender Avatar von Willipruefer
    Ort: einst hinter den 7 Bäumen
    Was brauche ich Gastronomie, kann mich selber bewirten.

    Was brauche ich Friseure, kann mir selber die Haare schneiden.
    Das Geheimnis des Könnens ist Wollen.
    Lächel mal wieder, auch wenn's saumäßig schwerfällt.

  12. #402
    Zitat Zitat von mk431 Beitrag anzeigen
    Außengastronomie soll auch erst geöffnet werden, wenn der Inzidenzwert 14 Tage unter 35 bleibt und dann auch nur mit Terminbuchung.

    https://www.businessinsider.de/polit...hon-ab-montag/


    Den kompletten Entwurf kann man auch hier nachlesen: https://cdn.businessinsider.de/wp-co...1-v41910-1.pdf
    Hier dann wohl daraus der aktuelle Stand zum Thema "Hausarzt und Betriebsarztbeteiligung":

    Im Rahmen der Aktualisierung der Nationalen Impfstrategie und zum besseren Übergang in die nächste Phase wird das Bundesministerium für Gesundheit die bereits bestehende Möglichkeit der Einbeziehung niedergelassener Ärztinnen und Ärzte weiterentwickeln. Die Impfverordnung des Bundes wird dahingehend geändert, dass ab der zweiten Märzwoche die Beauftragung ausgewählter Leistungserbringer der niedergelassenen ärztlichen Versorgung durch die Länder einen festen Rahmen hat. Dieser beinhaltet explizite Regelungen für die Vergütung für die entsprechenden ärztlichen Leistungen, für die vorzunehmende digitale Impfquotenerfassung und für die Abrechnung über die Kassenärztlichen Vereinigungen. Die beauftragten Ärztinnen und Ärzte sollen auch den Nachweis der Anspruchsberechtigung und die Priorisierung vor Ort in ihrer Praxis prüfen. Der vom Bund beschaffte Impfstoff wird wie bei den Impfzentren über die zuständigen Landesbehörden zur Verfügung gestellt. Die Anzahl der durchgeführten Impfungen pro Impfstoff muss in die tägliche Meldung des jeweiligen Landes an das RKI einfließen.In den meisten Ländern wird die Zahl der verfügbaren Impfdosen bereits im April die von den Ländern gemeldeten maximalen Kapazitäten in den Impfzentren übersteigen. Für April ist daher der Übergang in die nächste Phase der Nationalen Impfstrategie vorgesehen. In dieser Phase sollen die haus-und fachärztlichen Praxen, die in der Regelversorgung routinemäßig Schutzimpfungen anbieten, umfassend in die Impfkampagne eingebunden werden. Die hierzu gehörenden Fragen der Vergütung, der Logistik, der Distribution, der Verfügbarkeit von Impfzubehör sowie der eigenständigen Datenmeldung an das RKI befinden sich in letzten Abstimmungen zwischen allen Beteiligten. Die zur Umsetzung notwendigen Rechtsverordnungen wird das Bundesministerium für Gesundheit im März erlassen.
    9Die Impfzentren und mobilen Impfteams der Länder werden parallel weiter benötigt und zur besseren Planung ab April kontinuierlich mit der gleichen Menge Impfdosen wöchentlich beliefert. Termine in den Impfzentren sollen weiter strikt nach geltender Priorisierung vergeben werden. Die Priorisierung der Coronavirus-Impfverordnung gilt auchfür die Impfungen in den Arztpraxen als Grundlage. Die tatsächliche Entscheidung der Priorisierung erfolgt nach jeweiliger ärztlicher Einschätzung vor Ort. Dies wird helfen, in dieser Phase eine flexiblere Umsetzung von Impfungen zu ermöglichen.Schon seit Beginn der Impfkampagne können auch Betriebsärztinnen und Betriebsärzte insbesondere im Zusammenhang mit mobilen Impfteams organisatorisch einbezogen werden. In einem weiteren Schritt werden diese bzw. die Unternehmen im Laufe des zweiten Quartals verstärkt in die Impfkampagne eingebunden.

  13. #403
    Zitat Zitat von mk431 Beitrag anzeigen
    Außengastronomie soll auch erst geöffnet werden, wenn der Inzidenzwert 14 Tage unter 35 bleibt und dann auch nur mit Terminbuchung.

    https://www.businessinsider.de/polit...hon-ab-montag/


    Den kompletten Entwurf kann man auch hier nachlesen: https://cdn.businessinsider.de/wp-co...1-v41910-1.pdf
    Das wird ja dann womöglich erst im Sommer sein? Das ist unglaublich. Auch mit dem Einzelhandel - ein kleiner Stoffladen darf nicht öffnen, aber die Buchhandlung daneben schon? Das macht keinen Sinn.
    Bild:
    ausgeblendet
    He thrusts his fists against the post and still insists he sees the ghost.
    Bild:
    ausgeblendet

  14. #404
    Durchaus möglich, dass am Ende jedes Bundesland machen wird, was es will.

    Die Positionen schienen zuletzt noch weit auseinanderzuliegen. Ein Teil der Ministerpräsidenten wirbt für zeitnahe Lockerungen – andere drängen zu anhaltender Vorsicht. Nicht alle Länderchefs erwarten, dass aus dem morgigen Spitzentreffen tatsächlich ein einheitlicher Plan resultiert.


    Die Öffnungen dürften jedoch nicht so weit reichen, »dass wir wieder die Kontrolle über die Pandemie verlieren«, so Kretschmann.
    Wir haben doch die Kontrolle längst verloren dank der miserablen Teststrategie.

    https://www.spiegel.de/politik/deuts...b-2f52176b36e6

  15. #405
    Das 35 Problem lässt sich sicher dadurch lösen, dass man bei jedem weiteren Treffen neue "Ausnahmen" definiert.

    Irgendwann im Herbst ist dann alles als "Ausnahme" offen


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •