Seite 31 von 334 ErsteErste ... 212728293031323334354181131 ... LetzteLetzte
Ergebnis 451 bis 465 von 5004
  1. #451
    Zitat Zitat von mk431 Beitrag anzeigen
    Inzidenzen in Österreich

    Tirol: 99,0
    Salzburg: 202,5

    https://covid19-dashboard.ages.at/

    Keine Ahnung, warum man meint, man müsse Tirol wegen Mutationen besonders behandeln, wenn die Inzidenzen ganz woanders hochgehen.
    wegen der Mutation aus Südafrika. Im restlichen Land gibt es hauptsächlich die englische Variante.

    Meine befreundete Apothekerin hat mich angerufen, ich kann mir die 5 Tests für Zuhause für März abholen kommen
    Jeder kann nur den geistigen Müll ausschütten, den er in sich trägt.

  2. #452
    doppelt
    Jeder kann nur den geistigen Müll ausschütten, den er in sich trägt.

  3. #453
    *329* Avatar von suboptimal
    Ort: Ein Schritt vor Belgien
    Zitat Zitat von Stella Beitrag anzeigen
    Lauterbach meint, es gebe zwei Möglichkeiten: Man bereitet eine Teststrategie vor, und öffnet dann. Zuerst zu öffnen, und erst später eine Teststrategie zu entwickeln, hält er für keine gute Idee, wegen der Gefahr, dass es eine 3. Welle mit B117 gibt, und dann alles wieder zugemacht werden muss.

    https://twitter.com/Karl_Lauterbach/...115680776?s=20
    Da hat er dann zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Wie ich die Mühlen in Deutschland kenne, wird so eine Tetstrategie frühestens Mitte April nach Ostern vorliegen und umgesetzt werden können. Die 6 Wochen bis dahin bleibt der Lockdown, genauso wie er es sicher möchte.

    Ist also eine Win-Win-Situation - also für Lauterbach.
    Tschüß 2020 - und danke für nix! Hallo 2021 - ich hoffe, Du machst es besser du scheinst genauso so ein Arsch wie 2020 zu werden.

  4. #454
    Lucky Loafer Avatar von Lachsack
    Ort: in the middle of nowhere
    Zitat Zitat von kofferradio Beitrag anzeigen
    Bei allem Verständnis für die individuelle persönliche Situation, aber bei deinem Text könnte man fast glauben, es ginge um 300 km und nicht um 30. Das (und mehr) fahren andere jeden Tag zur Arbeit. Ich würde vorschlagen, du freust dich darüber, dass deine Mutter zeitnah geimpft wird :-))

    Absagen würde ich auf keinen Fall.
    ich muss doch sehr bitten
    Für einen Saarländer ist das eine Weltreise !!!

    nein, wie gesagt, ich verstehe ja, dass nicht auf persönliche Befindlichkeiten eingegangen werden kann - aber nervig ist das alles trotzdem.

    Ich habe leider auch kein Patentrezept für all die Probleme, aber viele Schritte der Regierung wirken doch zunehmend wie ein reines Glücksspiel und ist teilweise an Unlogik nicht mehr zu überbieten.
    Ich habe den Eindruck, dass die Menschen sich auch immer mehr über die Bestimmungen hinwegsetzen, weil sie einfach die Nase voll haben (im privaten Bereich)

    Ganz zu schweigen von den meiner Meinung nach einfach nicht mehr zu kompensierenden wirtschaftlichen Folgen !!
    Das endet in einem demokratisch furchtbaren positiven Ergebnis für die Rechten bei der nächsten Wahl und / oder in einem Bürgerkrieg, denn verzweifelte Menschen tuen verzweifelte Dinge !
    der Vorteil der Klugheit besteht darin,
    dass man sich dumm stellen kann
    - Kurt Tucholsky -

  5. #455
    Man kann innerhalb des Saarlands 30km fahren?

  6. #456
    Zitat Zitat von suboptimal Beitrag anzeigen
    Da hat er dann zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Wie ich die Mühlen in Deutschland kenne, wird so eine Tetstrategie frühestens Mitte April nach Ostern vorliegen und umgesetzt werden können. Die 6 Wochen bis dahin bleibt der Lockdown, genauso wie er es sicher möchte.

    Ist also eine Win-Win-Situation - also für Lauterbach.
    Der Kretschmann macht sich das auch einfach:
    https://www.pz-news.de/baden-wuertte...d,1541484.html


    Zwar könne man mit massenhaften Schnell- und Selbsttests demnächst Öffnungen angehen, doch das gehe nicht von heute auf morgen. «Das ist ein großer organisatorischer Aufwand.» Die Test-Infrastruktur müsse schon da sein, «damit man die Teststrategie mit der Öffnungsstrategie verbinden kann», erklärte der Grünen-Politiker.

    Kretschmann zeigte sich aus diesem Grund auch skeptisch, dass die weiterführenden Schulen - wie von Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) vorgeschlagen - schon am kommenden Montag schrittweise wieder öffnen können. Um Schülerinnen und Schüler zweimal in der Woche testen zu können, müssten die Test-Kapazitäten an den Schulen deutlich ausgebaut werden.

    «Ich kann mir nur ganz schlecht vorstellen, dass das bis zum 8. März auf die Beine gestellt werden kann.»

    Es sei klar, dass das Gesundheitsministerium die Tests besorgen müsse. Für die Umsetzung sei aber die Kultusministerin zuständig. «Wenn sie es hinbekommt in den jetzt verbleibenden Tagen, dann okay», sagte Kretschmann.


    Wer ist eigentlich dafür verantwortlich, dass wir noch keine Test-Infrastruktur haben?
    Die Tests gibts ja auch erst seit gestern.

    Ich rechne immer noch damit, dass ich eh ein Impfangebot habe, bevor es hier eine "Test-Infrastruktur" gibt.

  7. #457
    Zitat Zitat von Lilith79 Beitrag anzeigen
    Man kann innerhalb des Saarlands 30km fahren?
    Die haben Kreisverkehre.
    Alle Neune! Mike Stallers neunter Fall Staller und der Pate von Hamburg out now!
    Immer zuerst informiert: Mike Staller auf Facebook

  8. #458
    *329* Avatar von suboptimal
    Ort: Ein Schritt vor Belgien
    Das angestrebte Ziel von 35 wurde nicht erreicht, und wird sicher auch nicht in den nächsten Wochen erreicht werden. Die Politik steckt nun in einem Dilemma, da die Mohrrübe "bei 35 wird gelockert, ganz bestimmt" nicht funktioniert. Es sind in den nächsten Wochen Wahlen und die Mutanten kommen, die Impfungen gehen immer noch schleppend voran, es sind trotz monatelangem Lockdown keinerlei Optimierungen im Bereich Schulen und Gesundheitsämter vorgenommen worden. Das führt dazu, dass immer mehr Leute unzufrieden mit den politischen Entscheidungen sind, da das Gefühl aufkommt, dass das gemeine Volk die Versäumnisse der Entscheidungsgträger ausbaden muss. Deshalb ist es doch eine tolle neue Mohrrübe zu sagen "es gibt demnächst Lockerungen, aber erst, wenn eine Teststrategie entwickelt ist. Bis dahin müsst ihr euch aber gefälligst nochmal zusammenreißen". Wie lange " bis dahin" ist, ist dann ein sehr variabler Faktor.
    Tschüß 2020 - und danke für nix! Hallo 2021 - ich hoffe, Du machst es besser du scheinst genauso so ein Arsch wie 2020 zu werden.

  9. #459
    Hoch zu Ross ... Avatar von Don Caramba
    Ort: Rhein-Main
    Zitat Zitat von Quiz Beitrag anzeigen
    Die haben Kreisverkehre.
    Also jetzt mach mal halblang.

    Von Homburg nach Schengen (Ost-West-Ausdehnung) sind es knapp 100 km.
    Unbewohnte Prairien wie in Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpolen und Bayern gibt es allerdings nicht.

  10. #460
    Zitat Zitat von Heloise Beitrag anzeigen
    Das ist ja noch eine Sache, aber Zoos, Botanische Gärten bzw. überhaupt solche Außenanlagen (mit Eintritt) werden auf eine Stufe mit Museen und Galerien gestellt.

    Gerade bei wärmeren Temperaturen möchte man wieder raus, aber die Orte bei denen man zahlen muss, sind geschlossen und die, die frei zugänglich sind, werden mit einem "Verweilverbot" gelegt.

    Seit wann ist frische Luft eigentlich auch "böse" geworden? Letztes Jahr zur selben Zeit war der Optimismus mit "es verlagert sich mehr nach draußen" begründet. Mittlerweile ist "nach draußen verlagern" ziemlich schwierig geworden
    Das mit den Zoos etc. ist einfach nur dämlich geregelt. Man kann da die Zugänge zahlenmäßig kontrollieren und es findet alles draußen statt. Ich verstehe nicht, wieso ständig versucht wird, den öffentlichen Raum kleiner zu machen, anstatt die Flächen und Verweilmöglichkeiten draußen zu vergrößern. Ich darf als Einzelperson in Düsseldorf nicht mal in der Sonne auf einer Bank sitzen, wieso? Ich wohne ein bisschen flussaufwärts und hier darf ich das, was auch sinnvoll ist. Was sich manche Bürokrat*innen ausdenken, geht echt auf keine Kuhhaut und ich frage mich, ob da wirklich keiner in diesem ganzen Verordnungsprozess dabei ist, der mal sagt "Äh, denkt ihr, dass das eine gute Idee ist?"
    Bild:
    ausgeblendet
    He thrusts his fists against the post and still insists he sees the ghost.
    Bild:
    ausgeblendet

  11. #461
    Zitat Zitat von Don Caramba Beitrag anzeigen
    Also jetzt mach mal halblang.

    Von Homburg nach Schengen (Ost-West-Ausdehnung) sind es knapp 100 km.
    Unbewohnte Prairien wie in Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpolen und Bayern gibt es allerdings nicht.
    Also ich empfand die Fahrten zu Oma oder Opa in andere Teile des Saarlandes regelmäßig als Weltreise 30km Autofahrt finde ich allerdings zumutbar für eine Impfung.
    Bild:
    ausgeblendet
    He thrusts his fists against the post and still insists he sees the ghost.
    Bild:
    ausgeblendet

  12. #462
    Für die Bundesliga sind genug Tests da. Da sieht man, wo die Prioritäten liegen. Was für ein komplettes Versagen. In so vielen Bereichen. Mein Vertrauen in die Politik schrumpft täglich.


  13. #463
    Zitat Zitat von Marauder Beitrag anzeigen
    Also ich empfand die Fahrten zu Oma oder Opa in andere Teile des Saarlandes regelmäßig als Weltreise 30km Autofahrt finde ich allerdings zumutbar für eine Impfung.
    Für uns sicher, aber auch für Ü80jährige, die Zuhause leben? Der Vater eines Bekannten hat kapituliert, er wäre mit Bus und Bahn rd. 2 Std. unterwegs. Sehr anstrengend, wenn man u. U. auch noch gesundheitlich angeschlagen ist. Von der Infektionsgefahr ganz zu schweigen. In den Fällen wäre das Hausarzt-Modell ideal. Aber dazu müsste der Mann von der Stiko wach werden.
    Geändert von Giftnudel (02-03-2021 um 17:42 Uhr)

  14. #464
    *329* Avatar von suboptimal
    Ort: Ein Schritt vor Belgien
    Zitat Zitat von Premiere0815 Beitrag anzeigen
    Für die Bundesliga sind genug Tests da. Da sieht man, wo die Prioritäten liegen. Was für ein komplettes Versagen. In so vielen Bereichen. Mein Vertrauen in die Politik schrumpft täglich.
    Unabhängig davon, dass ich als Fußballfan die Bundesligablase mit Rudelumarmungen zwischen Spielern und Trainern auf dem Platz bei gleichzeitig schwachsinnigen Maskentragen auf der Tribüne mit Abstand von 50 Metern zum nächsten mittlerweile für höchst unsolidarisch und unmoralisch empfinde: An tests, sowohl PCR- als auch Schnelltests mangelt es nicht. Die PCR-Test-Kontingente werden wie mk431 schreibt nur zu 50% ausgeschöpft, und Schnelltests kannst Du Dir überall und sofort selbst besorgen.

    Woran es hakt sind nicht die Testkapazitäten, sondern der Wille, diese auch einzusetzen. Warum auch immer. Lauterbach scheint ja Befürchtungen zu haben, dass bei einem unkontrollierten Testangebot Horden von Jugendlichen das ausnutzen, um dann bundesweit Rudelpartys zu feiern. Dann lieber gar keine verteilen, bis nicht eine bis ins kleinste Details durch 20 Gremien erarbeitete Impfkonzeption vorliegt.
    Tschüß 2020 - und danke für nix! Hallo 2021 - ich hoffe, Du machst es besser du scheinst genauso so ein Arsch wie 2020 zu werden.

  15. #465
    Zitat Zitat von suboptimal Beitrag anzeigen
    Deshalb ist es doch eine tolle neue Mohrrübe zu sagen "es gibt demnächst Lockerungen, aber erst, wenn eine Teststrategie entwickelt ist. Bis dahin müsst ihr euch aber gefälligst nochmal zusammenreißen". Wie lange " bis dahin" ist, ist dann ein sehr variabler Faktor.
    Merkel wird zitiert, dass man den März brauche, um "eine Teststrategie zu erarbeiten".

    Nur noch lächerlich!

    In Italien wird seit letztem Sommer massiv mit Schnelltests gearbeitet. Spätestens seit Q4 sind die problemlos lieferbar, auch in großen Mengen. Was ja andere Länder zeigen. Testcenter gibt es in allen Großstädten in ausreichender Anzahl, in kleineren Gemeinden muss man halt die Apotheken gewinnen. Da braucht man keine Strategie, einfach mal machen!

    Seit der Ankündigung von Spahn sind auch schon wieder zig Tage vergangen, die man hätte nutzen können.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •