Seite 34 von 334 ErsteErste ... 243031323334353637384484134 ... LetzteLetzte
Ergebnis 496 bis 510 von 5004
  1. #496
    Update aus dem RNK:

    Schweigen. Keine Aufhebung der Ausgangssperre, obwohl es so verpflichtend vorgegeben ist.

    Die Inzidenzen waren in den letzten Tagen auf die Dezimale gerundet:

    49,97
    48,67
    49,61

    Die 49,61 wurde heute gemeldet und da diese Werte ja auch noch Werte der Vortage sind hätte heute Nacht die Sperre aufgehoben werden müssen.
    Dass man sowas nun einfach lapidar unkommentiert lässt, vielleicht auch morgen dann reagiert, das kann einfach nicht wahr sein.

  2. #497
    Merkel will gar nicht öffnen, aber sie kann sich nicht mehr durchsetzen. Oder will es nicht mehr.


  3. #498
    Zitat Zitat von Herzensschöne Beitrag anzeigen
    Ich gönne es jedem, der wieder öffnen darf, aber ich frage mich, warum es erlaubt sein wird Bücher zu kaufen, aber keine zu leihen?
    Wenn Bildung ach so wichtig ist, müssen Bibliotheken wieder öffnen.
    Die Leseförderung, für die Bibliotheken sich mit ihrer Arbeit einsetzen, steht still.
    Leider gibt es für Bibliotheken keine Lobby im Gegensatz zu anderen Bereichen.
    Bibliotheken haben im letzten Jahr mit strengem Hygienekonzept geöffnet gehabt, ihren Betrieb auf das Allernötigste heruntergefahren und finden in der Diskussion der Politik nicht statt.
    Glücklicherweise dürfen Bibliotheken einen kontaktlosen Abholservice anbieten und es wird an der Reaktion der Kunden deutlich wie dankbar sie für dieses Angebot sind und wie zahlreich es genutzt wird.
    Aber dieser Service kann nicht die eingeschränkte Öffnung von Bibliotheken ersetzen, ganz zu schweigen von der eigentlichen Arbeit.
    Das ist wohl Ländersachen. In Hamburg haben sie während des zweiten Lockdowns nicht zugemacht.

  4. #499
    Nikotinfrei Avatar von Kinka
    Ort: ...auf ner Insel
    Zitat Zitat von Mieze Schindler Beitrag anzeigen
    Kinka, ich würde das auch "nicht zuständige" Stellen weiterreichen - Bürgermeister, Landrätin, Daniel Günther, SHZ - alles, was geht. Da läuft ja offenbar was schief und das sollte möglichst viele erfahren.
    Ja, das habe ich auch in Erwägung gezogen. Der Landkreis hat heute auf meine Mail reagiert und zugesichert, dass die schriftliche Einladung heute noch raus geht an meine Schwiegermutter. Also warten wir jetzt noch mal artig ein paar Tage.






    Eben auf Visite gab es noch einen Beitrag zur Aerosolübertragung im Freien.

    Corona-Mutationen: Wie groß ist das Ansteckungsrisiko?
    https://www.ndr.de/fernsehen/sendung...site19502.html

  5. #500
    Zitat Zitat von kofferradio Beitrag anzeigen
    Diese ganzen Freiwilligkeiten während der Pandemie gehen mir auf die Nerven:

    - Corona-App... freiwillig, selbst das anonyme Teilen eines positiven Ergebnissen
    - Home-Office...freiwillig
    - Quarantäne....freiwillig (da nicht überwacht)
    - Tests durch Arbeitgeber....freiwillig

    Durch diese ganzen Freiwilligkeiten fühlen sich diejenigen ver*rscht, die sich an die Appelle halten.

    Aber Hautpsache der Jogger ohne Maske wird zur Kasse gebeten...
    Freiwilligkeit finde ich gar nicht schlimm.
    Schlimm finde ich, dass dabei noch verlangt wird, dass diejenigen, die freiwillig mitmachen, zum Beispiel beim Impfen, dadurch auf keinen Fall einen Vorteil haben dürfen.

  6. #501
    Zitat Zitat von Mieze Schindler Beitrag anzeigen
    Das ist wohl Ländersachen. In Hamburg haben sie während des zweiten Lockdowns nicht zugemacht.
    So ist das halt. In Berlin waren die Buchläden IMO auch die ganze Zeit geöffnet. Begründung: sie seien "geistige Tankstellen".

  7. #502
    Neue Fälle aus den Bundesländern am heutigen Tag: 5.561 (+674 bzw. +14% im Vergleich zur Vorwoche)
    Anzahl der Neuinfizierten pro Tag im 7-Tage-Durchschnitt: 8.091 (+95 im Vergleich zu gestern)
    Prozentuale Änderung des 7-Tage-Durchschnitts im Vergleich zur Vorwoche: +7#9% (+2 Prozentpunkte im Vergleich zu gestern)
    Anzahl der Patienten in intensivmedizinischer Behandlung: 2.854 (-15 im Vergleich zu gestern), davon beatmet 1.616 (-27 im Vergleich zu gestern)
    7-Tage-Durchschnitt der Neuaufnahmen auf ITS pro Tag: 304 (-5 im Vergleich zu gestern)
    Freie ITS-Erwachsenenbetten: 3.711 (-449 im Vergleich zu gestern)


    Heute ging es dann mal wieder stärker nach oben, größtes prozentualer Zuwachs seit vorletzten Sonntag. Wir nähern uns langsam der 70 in der 7-Tage-Inzidenz.


    Datenquelle: eigene Berechnungen aus RKI-Zahlen und Zahlen aus den Behörden der Bundesländern, Zahl der Intensivpatienten im Tagesreport von der DIVI
    (Links sind im Spoiler)



  8. #503
    Nikotinfrei Avatar von Kinka
    Ort: ...auf ner Insel
    Zitat Zitat von mk431 Beitrag anzeigen
    Es geht dann anscheinend doch.



    https://www.businessinsider.de/polit...-100-moeglich/


    Erst 50, dann 35, dann vielleicht doch 70 und jetzt anscheinend 100.
    Das zeigt dann doch noch mal deutlich, dass es sich hierbei um einen willkürlichen Wert handelt.
    Ich halte es nicht für einen willkürlichen Wert. Die 35 wäre der Wert, der am wenigstens Schäden verursacht, wenn geöffnet wird, man hat einen Puffer, bevor Fallzahlen wieder durch die Decke gehen und kann sie besser kontrollieren, also Kontaktpersonen erfassen. Die 100, die jetzt im Gespräch sind, ist ein Tanz, es kann ganz schnell gehen, wenn gelockert wird, dass wir wieder an Grenzen stoßen, sei es in der Kontaktnachverfolgung wie auch in den Krankenhäusern. Wenn 35 Infizierte das Virus weitergeben ist es doch was ganz anderes als wenn 100 Infizierte das Virus weitergeben.

    Die 100 sind für mich ganz klar der unruhigen Stimmung in der Bevölkerung geschuldet. Aber vernünftig ist es aus meiner Sicht nicht. Für mich klingt es eher nach Aufgeben von seitens der Politik. Sie bekommen die Menschen nicht mehr zur Ruhe und von daher wird jetzt nen Versuch gestartet in der Annahme, vielleicht geht es ja gut.

  9. #504
    Sind die Gesundheitsämter, die Krankenhäuser, die Intensivstationen, die Schulen, ... besser ausgerüstet und vorbereitet?


  10. #505
    don't look back in anger. Avatar von Gilles
    Ort: LU
    Zitat Zitat von Kinka Beitrag anzeigen
    Ich halte es nicht für einen willkürlichen Wert. Die 35 wäre der Wert, der am wenigstens Schäden verursacht, wenn geöffnet wird, man hat einen Puffer, bevor Fallzahlen wieder durch die Decke gehen und kann sie besser kontrollieren, also Kontaktpersonen erfassen. Die 100, die jetzt im Gespräch sind, ist ein Tanz, es kann ganz schnell gehen, wenn gelockert wird, dass wir wieder an Grenzen stoßen, sei es in der Kontaktnachverfolgung wie auch in den Krankenhäusern. Wenn 35 Infizierte das Virus weitergeben ist es doch was ganz anderes als wenn 100 Infizierte das Virus weitergeben.

    Die 100 sind für mich ganz klar der unruhigen Stimmung in der Bevölkerung geschuldet. Aber vernünftig ist es aus meiner Sicht nicht. Für mich klingt es eher nach Aufgeben von seitens der Politik. Sie bekommen die Menschen nicht mehr zur Ruhe und von daher wird jetzt nen Versuch gestartet in der Annahme, vielleicht geht es ja gut.
    Um die 35 zu erreichen, hätte man aber verschärfen müssen oder keine Schulen öffnen dürfen - oder beides. Mindestens noch 4 Wochen, keine Ahnung ob das dann überhaupt geklappt hätte.
    Der Wert war und ist komplett utopisch aktuell.
    Bild:
    ausgeblendet

    Jeder tritt auch mal versehentlich daneben, Der Trick ist immer die Balance zwischen Nehmen und Geben
    "Karma“
    - Casper -

  11. #506
    Zitat Zitat von Gilles Beitrag anzeigen
    Um die 35 zu erreichen, hätte man aber verschärfen müssen oder keine Schulen öffnen dürfen - oder beides. Mindestens noch 4 Wochen, keine Ahnung ob das dann überhaupt geklappt hätte.
    Der Wert war und ist komplett utopisch aktuell.
    Man hätte einfach doppelt so viel testen müssen. Dann wäre es erst rauf gegangen und auf lange Frist tiefer runter.

  12. #507
    Nikotinfrei Avatar von Kinka
    Ort: ...auf ner Insel
    Zitat Zitat von Gilles Beitrag anzeigen
    Um die 35 zu erreichen, hätte man aber verschärfen müssen oder keine Schulen öffnen dürfen - oder beides. Mindestens noch 4 Wochen, keine Ahnung ob das dann überhaupt geklappt hätte.
    Der Wert war und ist komplett utopisch aktuell.
    Da magst du durchaus recht haben, dass wir die 35 nicht erreichen können ohne zu verschärfen. Aber jetzt zu öffnen mit eigentlich dem Wissen, dass die Chance, dass wir in ein paar Wochen wieder vor dem gleichen Problem stehen und über 4 Monate Lockdown für die Tonne waren. Ich weiß nicht, ob es die bessere Alternative ist. Vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass im Moment mal wieder nix wirklich vorbereitet ist bzw. die Möglichkeiten wie mehr testen nicht genutzt werden. Natürlich ärgert es mich auch, dass wir mit allem immer zu spät sind, sei es das Impfen, sei es Testtrategien usw. Aber es ändert ja nix an der Situation. Wir können uns diese Pandemie nicht einfach wegwünschen.

  13. #508
    don't look back in anger. Avatar von Gilles
    Ort: LU
    Zitat Zitat von Kinka Beitrag anzeigen
    Da magst du durchaus recht haben, dass wir die 35 nicht erreichen können ohne zu verschärfen. Aber jetzt zu öffnen mit eigentlich dem Wissen, dass die Chance, dass wir in ein paar Wochen wieder vor dem gleichen Problem stehen und über 4 Monate Lockdown für die Tonne waren. Ich weiß nicht, ob es die bessere Alternative ist. Vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass im Moment mal wieder nix wirklich vorbereitet ist. Natürlich ärgert es mich auch, dass wir mit allem immer zu spät sind, sei es das Impfen, sei es Testtrategien usw. Aber es ändert ja nix an der Situation. Wir können uns diese Pandemie nicht einfach wegwünschen.
    Man kann aber nicht weiter planlos einfach Lockdowns verlängern. Das bringt niemandem was.
    Bild:
    ausgeblendet

    Jeder tritt auch mal versehentlich daneben, Der Trick ist immer die Balance zwischen Nehmen und Geben
    "Karma“
    - Casper -

  14. #509
    Zitat Zitat von Gilles Beitrag anzeigen
    Man kann aber nicht weiter planlos einfach Lockdowns verlängern. Das bringt niemandem was.
    Wenn der Lockdown aufgehoben wird und wir planlos in die dritte Welle schlittern, bringt auch niemandem was.

  15. #510
    Nikotinfrei Avatar von Kinka
    Ort: ...auf ner Insel
    Zitat Zitat von Gilles Beitrag anzeigen
    Man kann aber nicht weiter planlos einfach Lockdowns verlängern. Das bringt niemandem was.
    Ich habe doch geschrieben, dass es mich genauso ärgert, dass nix vorbereitet ist. Aber das Prinzip Hoffnung, wird schon irgendwie gutgehen, finde ich in Anbetracht der momentanen Situation einfach fahrlässig.

    Ich finde Pflegekräfte, die wirklich kaputt sind von den letzten Monaten, Lehrkräfte und Erzieher, die ihre Impfung zwar bekommen sollen, aber wann, die mit immer größerer Sorge ihrem Beruf nachgehen, da ein großer Anteil eben Ü55 ist. Die Menschen, die in der Kontaktnachverfolgung arbeiten, wie z.B. meine Freundin, die ihren normalen Job machen muss in der Behörde und an zwei Wochenenden im Monat in der Kontaktnachverfolgung im Gesundheitsamt aushelfen muss. Ich würde sagen, es gibt noch ganz viele Menschen den es was bringen würden, wenn wir diese Experimente nicht machen. Aber mir ist auch klar, das denen andere Interessen gegenüberstehen.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •