Seite 48 von 159 ErsteErste ... 384445464748495051525898148 ... LetzteLetzte
Ergebnis 706 bis 720 von 2382
  1. #706
    Hoch zu Ross ... Avatar von Don Caramba
    Ort: Rhein-Main
    Zitat Zitat von vergas Beitrag anzeigen
    Weil das bei AKK ja schon mal so gut geklappt hat
    AKK war die gleiche Fehlbesetzung wie Laschet.

    Wer, nur weil die Kanzlerin in Südarfika hustet und ein paar Provinz-Abgeordnete in Thüringen Mist bauen, gleich die Flinte ins Korn wirft und nicht selbst stattdessen gnadenlos dazwischen haut, der kann nicht Kanzlerin werden.

    Ihr fehlte das Gleiche, was Laschet auch fehlt - Mumm und Courage sich der Kanzlerin entgegenzustellen und die dazu erforderliche Rückendeckung ihrer Partei. Genauso wie Laschet, dessen Alleingang letzte Woche bei Will gerüffelt wurde und jetzt mit einer Gesetzesänderung aus Berlin abgeschossen wird.

    Eigentlich wäre Laschet danach als CDU-Vorsitzender schon fällig. Genauso wie einst AKK und könnte Verteidigungsminister werden. Aus Muttis Gnaden.
    Geändert von Don Caramba (12-04-2021 um 17:16 Uhr)
    "Es genügt nicht nur, sich keine Gedanken zu machen - man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken." (Karl Kraus)

  2. #707
    Ich frag mich ob es die CDU riskieren kann einen Kandidaten aufzustellen, den die Bevölkerung offensichtlich nicht will.
    Sollte das in die Hose gehen wird es ihr im September um die Ohren fliegen.

    Die Umfragen sind ja so weit außeinander und nicht knapp.

  3. #708
    We're too young until we're too old - We're all lost on the yellow brick road - We climb the ladder but the ladder just grows - We're born, we work, we die, it's spiritual
    (Kenny Chesney - "Rich And Miserable")

  4. #709
    Zitat Zitat von pantoffel_3 Beitrag anzeigen
    Das Thema ist spätestens Ende der Woche durch, und werden die CDU-Gremien es nicht zulassen, dass die Fraktion eingebunden wird.

    Und dann ist es durch, egal, was Laschet bis September noch anstellt.

    Ein Hauen und Stechen bis längstens WE aber nun allemal möglich.
    Das geht für Söder nur mit harten Bandagen. Er wird auch gewusst haben, dass die Gremien sich jetzt nicht einfach gegen Laschet stellen weil das jenen stark beschädigen würde.

  5. #710
    Hoch zu Ross ... Avatar von Don Caramba
    Ort: Rhein-Main
    Soweit sind wir hier inzwischen auch schon!
    "Es genügt nicht nur, sich keine Gedanken zu machen - man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken." (Karl Kraus)

  6. #711
    Zitat Zitat von Plumpaquatsch Beitrag anzeigen
    Ich frag mich ob es die CDU riskieren kann einen Kandidaten aufzustellen, den die Bevölkerung offensichtlich nicht will.
    Sollte das in die Hose gehen wird es ihr im September um die Ohren fliegen.

    Die Umfragen sind ja so weit außeinander und nicht knapp.
    können sie. die werte werden in dem moment steigen, wo der andere weg ist. muss man sich nur mal z.B. den US wahlkampf angucken. viele wollten bernie. dann gewinnt biden 1-2 wichtige vorwahlen und schwupps alle versammeln sich hinter ihm.

    wird bei der union noch extremer. egal für wen. deren grösste sorge ist machtverlust. dann kommt lange nix. kanzlerwahlverein. und das gilt auch für deren hauptwählergruppe. ehe die ernsthaft nicht union wählen, verkaufen sie eher ihre enkel an den teufel. da ist der kandidat egal.

  7. #712
    Ich glaube Söder will es auch machen weil er Laschet für unfähig hält das Land zu führen.
    So wie Strauß damals den Kohl

  8. #713
    When we were kings Avatar von *Blue*
    Ort: Behind the wheel

    sovieles kommt für Politiker - was für jeden 110% absehbar ist - völlig überraschend.
    und das jeden Tag wieder !

    muss ja schon toll sein, jeden tag soviel Neues zu erleben, was noch nie da war



    und dass die CDUler alle Laschet als KK wollen war mir klar.
    für mich aus demselben grund wie sie AKK wollten und nicht Merz.

    nach Merkel endlich einen schwachen Kandidaten.
    da kann man einfacher seine eigenen Pfründe sicher.
    so ist mE die Denke vieler da.
    Geändert von *Blue* (12-04-2021 um 17:32 Uhr)

    Denk ich an Europa in der Nacht - Dann bin ich um den Schlaf gebracht,
    Ich kann nicht mehr die Augen schließen - Und meine heißen Tränen fließen. (in Anlehnung an H. Heine)
    There are 10 types of people in the world:
    Those who understand binary, and those who don't.


  9. #714
    Hoch zu Ross ... Avatar von Don Caramba
    Ort: Rhein-Main
    Zitat Zitat von Plumpaquatsch Beitrag anzeigen
    Ich glaube Söder will es auch machen weil er Laschet für unfähig hält das Land zu führen.
    So wie Strauß damals den Kohl
    Den granatenmässigen Machtwillen und den unglaublichen Rückhalt, den Kohl innerhalb der CDU hatte, mit dem von Laschet zu vergleichen, ist schlichtweg unzulässig.

    Gegen Kohl ist Laschet ein Schmetterling.
    "Es genügt nicht nur, sich keine Gedanken zu machen - man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken." (Karl Kraus)

  10. #715
    Hoch zu Ross ... Avatar von Don Caramba
    Ort: Rhein-Main
    Zitat Zitat von *Blue* Beitrag anzeigen

    nach Merkel endlich einen schwachen Kandidaten.
    da kann man einfacher seine eigenen Pfründe sicher.
    so ist mE die Denke vieler da.
    Umso erstaunlicher, dass viele von den Abgeordneten auf dem steinigen Weg von 38 nach 18% Sitzanteil der CDU im Bundestag riskieren, ihren Zweitwohnsitz in Berlin, ihre Diäten und ihr Mandat zu verlieren, nur um Geschlossenheit zu Herrn Laschet zu demonstrieren, der keine Chance auf das Amt hat. Und stattdessen die Union wohl zur zweitgrössten Oppositionspartei hinter der SPD machen wird.
    Geändert von Don Caramba (12-04-2021 um 17:54 Uhr)
    "Es genügt nicht nur, sich keine Gedanken zu machen - man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken." (Karl Kraus)

  11. #716
    Dortmunder Mädchen Avatar von Dr.Murder
    Ort: Praxis
    Das liegt dann aber nicht nur an Laschet alleine.
    Nur würde seine Kanzlerkanditatur dann wohl als
    bequeme Ausrede innerhalb der CDU gelten.

    Söder soll erstmal gucken das er seinen Laden in Ordnung
    bekommt #Korruptionsaffären

  12. #717
    Ich glaube schon, dass die Union, und auch speziell die CDU, Umfragen berücksichtigt.
    Nur halt andere - nämlich welche, die auf die umkämpfte Zielgruppe zielen etc.
    Da gehe ich mal stark von aus, dass die solche in Auftrag geben.
    Geändert von Niederrheiner (12-04-2021 um 17:58 Uhr)

  13. #718
    Hoch zu Ross ... Avatar von Don Caramba
    Ort: Rhein-Main
    Zitat Zitat von Niederrheiner Beitrag anzeigen
    Ich glaube schon, dass die Union, und auch speziell die CDU, Umfragen berücksichtigt.
    Nur halt andere - nämlich welche, die auf die umkämpfte Zielgruppe zielen etc.
    Da gehe ich mal stark von aus, dass die welche in Auftrag geben.
    Nur - ob die da die richtige "Zielgruppe" anvisieren, bin ich mir nicht sicher.

    Nach dem angekündigten Weggang von Frau Merkel werden nämlich m.E. unheimlich viele Wählerinnen der Union davon laufen, die weder mit Söder noch mit Laschet etwas politisch hoffnungsvolles verbinden können. Da wäre AKK sicher noch ein gewisser Magnet gewesen.

    Schon deshalb wird Annalena Baerbock ihr intern vereinbartes Zugriffsrecht auf die Kandidatur gegenüber Habeck geltend machen - und im Wahlkampf überzeugend einbringen.

    Ohne Frau an der Spitze ist die Union am Ende. Die Einzige, die deshalb den Absturz ins Bodenlose noch aufhalten kann, ist die Kanzlerin selbst. Aber auch sie wird ob des ganzen Kandidatenfiaskos dabei Federn lassen.
    Geändert von Don Caramba (12-04-2021 um 18:07 Uhr)
    "Es genügt nicht nur, sich keine Gedanken zu machen - man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken." (Karl Kraus)

  14. #719
    Zitat Zitat von Don Caramba Beitrag anzeigen
    Nur - ob die da die richtige "Zielgruppe" anvisieren, bin ich mir nicht sicher.

    Nach dem angekündigten Weggang von Frau Merkel werden nämlich m.E. unheimlich viele Wählerinnen der Union davon laufen, die weder mit Söder noch mit Laschet etwas politisch hoffnungsvolles verbinden können. Da wäre AKK sicher noch ein gewisser Magnet gewesen.

    Schon deshalb wird Annalena Baerbock ihr intern vereinbartes Zugriffsrecht auf die Kandidatur gegenüber Habeck geltend machen - und im Wahlkampf überzeugend einbringen.

    Ohne Frau an der Spitze ist die Union am Ende. Die Einzige, die deshalb den Absturz ins Bodenlose noch aufhalten kann, ist die Kanzlerin selbst. Aber auch sie wird ob des ganzen Kandidatenfiaskos dabei Federn lassen.
    Das größte Problem der Union sind ostdeutsche Landesverbände.

  15. #720
    Hoch zu Ross ... Avatar von Don Caramba
    Ort: Rhein-Main
    Zitat Zitat von pantoffel_3 Beitrag anzeigen
    Das größte Problem der Union sind ostdeutsche Landesverbände.
    Nein.

    Das grösste Problem sind die fehlenden Frauen. Und die, welche da sind, werden aus meiner Sicht geradezu gemoppt. Warum hat eine Frau Bär nicht längst den abgehalfterten Andy Scheuer abgelöst? Warum eine Frau Klöckner nicht längst Herrn Spahn? Weshalb musste eine Ilse Aigner bayrische Landtagspräsidentin werden und taugte nicht als Innenministerin? Stattdessen stottert sich der olle Seehofer da einen ab und bekommt keinen einzigen zusammenhängenden Satz heraus. Erbärmlich für solch ein Amt.

    Warum wurden keine Nachrückerinnen systematisch aufgebaut?

    Hat Herr Laschet jemals gesagt, er will das ändern?
    Geändert von Don Caramba (12-04-2021 um 18:29 Uhr)
    "Es genügt nicht nur, sich keine Gedanken zu machen - man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken." (Karl Kraus)


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •