Seite 190 von 334 ErsteErste ... 90140180186187188189190191192193194200240290 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.836 bis 2.850 von 5001
  1. #2836
    Zitat Zitat von sternderl Beitrag anzeigen
    Da frage ich mich immer, ob die Eltern vielleicht noch nicht mitbekommen haben, dass es überhaupt nicht die Tests sind, die im Gehirn bohren.
    Ansonsten sollten sie dringend ihren Kindern verbieten die Finger in die Nase zu stecken.
    Tatsächlich verbieten das alle Eltern, die ich kenne (einschließlich meiner als ich Kind war)

  2. #2837
    Zitat Zitat von Trellomfer Beitrag anzeigen
    Das ist der Schlagzeilenteil, der jetzt sicher von interessierter Seite so verbreitet wird, und den Querschwaflern (zu denen der Richter offenbar selbst gehört) Munition gibt.
    Natürlich!
    Die sind am Wochenende wahrscheinlich alle fast aus ihrem Höschen gehüpft vor Freude.

    Der Rest wird jetzt wieder ignoriert oder sich schöngeredet.


    Schlimm genug, dass es so ein Urteil überhaupt gibt.

  3. #2838
    Also Ba-Wü wird da aber in Sachen Impftempo momentan mächtig nach hinten durchgereicht. Was ist da nur los? Ein super Werbung für eine grüne Bundesregierung ist das nicht.

  4. #2839
    nur echt mit Maske Avatar von ganzblau
    Ort: im Dörfli
    War das schon?
    Die ZEIT zur No-Covid-Strategie:

    Genug gewartet. Fünf Schritte aus der Pandemie
    ... For While We Have Our Eyes on the Future
    History Has Its Eyes on Us. (Amanda Gorman)

    Vgl. Republik (Hintergrundartikel)

  5. #2840
    Zitat Zitat von Mr. Gordo Beitrag anzeigen
    Also Ba-Wü wird da aber in Sachen Impftempo momentan mächtig nach hinten durchgereicht. Was ist da nur los? Ein super Werbung für eine grüne Bundesregierung ist das nicht.
    Also ich ärgere mich ja jetzt schon seit Tagen, dass Gruppe 3 nicht freigeschaltet wird obwohl es online kurzfristige Termine gibt

    Wenn ich heute einen AstraZeneca Termin für in 3 Tagen buchen könnte, den ich aber nicht buchen kann, weil die Impflinge noch nicht berechtigt sind, dann schläft da finde ich offensichtlich jemand.

  6. #2841
    In NRW startet wohl bald wieder eine Registrierung der Ü60 mit AZ. Die entsprechende Auswahl im Tool der KVNO ist wieder hinterlegt, Termine können aber noch nicht ausgewählt werden.

  7. #2842
    Zitat Zitat von Mr. Gordo Beitrag anzeigen
    Also Ba-Wü wird da aber in Sachen Impftempo momentan mächtig nach hinten durchgereicht. Was ist da nur los? Ein super Werbung für eine grüne Bundesregierung ist das nicht.
    Tja, Biontech-Termine sind nach ein paar Sekunden weg, AZ-Termine "vergammeln". Wer die Wahl hat, nimmt verständlicherweise Biontech und wartet im Zweifel... Wird Zeit, die Strategie von NRW und Berlin zu wählen und AZ für alle über 60 zu öffnen. Gleiches gilt für Hessen.

  8. #2843
    Zitat Zitat von Max Vol. Beitrag anzeigen
    Das dürfte kaum anders gehen als am Arbeitsplatz. Früh morgens vor der Arbeit haben die Testzentren noch zu.
    Einen Termin nach Feierabend wird man nicht bekommen, weil dann ja Millionen auf dieselbe Idee kämen.
    Bei aller Solidarität, ich würde meine Freizeit weder vor noch nach der Arbeit in einem Testzentrum verbringen, um einer "Test-Durchführ-Pflicht" am Arbeitsplatz gerecht zu werden

    Übrigens hinkt der Schüler/Studentenvergleich. Da gibt's ja trotz allem die Möglichkeit den Test zu verweigern und dann halt Distanzunterricht zu wählen. Das dürfte in vielen Betrieben doch schwierig werden.

    Zitat Zitat von Kinka Beitrag anzeigen
    Grundsätzlich wäre ich froh, wenn es ein Testangebot vom Arbeitgeber gibt und die Arbeitnehmer es freitwillig annehmen. Das Problem was ich sehe, wenn z.B. einige sich nicht testen wollen, dass diese dann natürlich das Virus in die Betriebe bringen können und wenn dann in einigen Bereichen ganze Schichten in Quarantäne müssen sind es enorme Kosten. Aber ich gebe dir recht es ist ein schwieriges Unterfangen, da allen gerecht zu werden.
    Reinschleppen kannst du es mit und ohne Testpflicht : nixweiss: Die Tests würden nicht täglich stattfinden und wenn es wirklich erst "am Arbeitsplatz" so weit ist, besteht der Kollegenkontakt (das finde ich im übrigen auch bei den Tests im Klassenzimmer problematisch) auch schon.

    Weil hier gestern jemand die Testpflicht in der Fleischindustrie angesprochen hatte: der Mann einer Kollegin arbeitet in der Fleischindustrie, ihrer Aussage nach wird da wohl getestet. Einmal im Monat.

  9. #2844
    Nikotinfrei Avatar von Kinka
    Ort: ...auf ner Insel
    Zitat Zitat von ganzblau Beitrag anzeigen
    War das schon?
    Die ZEIT zur No-Covid-Strategie:

    Genug gewartet. Fünf Schritte aus der Pandemie


    Zitat Zitat von Heloise Beitrag anzeigen
    Bei aller Solidarität, ich würde meine Freizeit weder vor noch nach der Arbeit in einem Testzentrum verbringen, um einer "Test-Durchführ-Pflicht" am Arbeitsplatz gerecht zu werden

    Übrigens hinkt der Schüler/Studentenvergleich. Da gibt's ja trotz allem die Möglichkeit den Test zu verweigern und dann halt Distanzunterricht zu wählen. Das dürfte in vielen Betrieben doch schwierig werden.

    Reinschleppen kannst du es mit und ohne Testpflicht : nixweiss: Die Tests würden nicht täglich stattfinden und wenn es wirklich erst "am Arbeitsplatz" so weit ist, besteht der Kollegenkontakt (das finde ich im übrigen auch bei den Tests im Klassenzimmer problematisch) auch schon.

    Weil hier gestern jemand die Testpflicht in der Fleischindustrie angesprochen hatte: der Mann einer Kollegin arbeitet in der Fleischindustrie, ihrer Aussage nach wird da wohl getestet. Einmal im Monat.
    Also ich würde auch von niemanden erwarten, dass er vor oder nach der Arbeit sich in irgendeinem Testzentrum anstellen muss.

    Es geht doch darum, dass das Virus eingedämpft werden soll, damit wir alle wieder mehr Leben haben können. Und durch flächendeckendes Testen kann man das Virus eben unter Kontrolle halten und frühzeitig eingreifen. Natürlich wird man nicht jeden finden, aber darum geht es bei Clustertestungen ja nicht, sondern im Cluster wird man eben immer ein paar finden, die z.B. positiv sind und somit kann man dann mit PCR-Tests nachziehen. Aber es scheint wohl wirklich schwierig zu sein.
    Geändert von Kinka (12-04-2021 um 18:04 Uhr)

  10. #2845
    Zitat Zitat von kofferradio Beitrag anzeigen
    Tja, Biontech-Termine sind nach ein paar Sekunden weg, AZ-Termine "vergammeln". Wer die Wahl hat, nimmt verständlicherweise Biontech und wartet im Zweifel... Wird Zeit, die Strategie von NRW und Berlin zu wählen und AZ für alle über 60 zu öffnen. Gleiches gilt für Hessen.
    Ich hoffe Hessen ändert mal die Strategie. Jeder vierte Impftermin wird in Wiesbaden nicht wahrgenommen und 95 % sagen nicht ab. Ich würde diese 95 % ganz ans Ende stellen. Denn zumindest absagen sollte man den Termin, das ist ja nicht zu viel verlangt.

    Wie die Stadt Wiesbaden am Montag auf Anfrage mitteilte, wird jeder vierte Impftermin nicht wahrgenommen und von diesen fast alle (95 Prozent) nicht vorher abgesagt.

    https://www.t-online.de/region/wiesb...QHKAFQArABIA==

  11. #2846
    Zitat Zitat von Heloise Beitrag anzeigen
    Bei aller Solidarität, ich würde meine Freizeit weder vor noch nach der Arbeit in einem Testzentrum verbringen, um einer "Test-Durchführ-Pflicht" am Arbeitsplatz gerecht zu werden
    Sagt Max. Vol ja. Also das es wohl weder vor noch nach der Arbeit gehen wird.
    Ich war jetzt schon mehrfach zum Test, immer in meiner Freizeit. Ging aber auch um Dinge, die meine Freizeit betreffen (Frisör, Kosmetik, Familienbesuch).
    Ich hätte aber auch überhaupt kein Problem damit, das 1-2 x wöchentlich verpflichtend für die Arbeit zu machen, wenn's denn hilft die Pandemie einzudämmen. Und ist ja gerade nicht so, dass ich stattdessen nett im Biergarten sitzen könnte
    UND wir haben hier massenhaft Testmöglichkeiten, mit und ohne Termin. Mich irgendwo ewig anstellen zu müssen fände ich auch unschön.

    Zu sagen, die Arbeitgeber müssen verpflichtet werden, Tests anzubieten aber die Arbeitnehmer können nicht verpflichtet werden, sie anzunehmen, hat für mich was von "wasch mich, aber mach mich nicht nass".

  12. #2847
    Ich hab jetzt mal das Sozialministerium von Bawü auf Facebook wegen der vielen freien Termine angemotzt Es gab schon einen passenden Strang.
    Aber der der vor mir motzte bekam schon so eine "stimmt ja gar nicht" Antwort

    Nein, wir in Baden-Württemberg stellen eine sehr hohe Nachfrage nach den Impfterminen fest. Es ist kein Impfstoff "übrig" - ganz im Gegenteil. Die Nachfrage übersteigt das Angebot bei weitem. In Baden-Württemberg wollen wir zunächst allen Bürger/innen über 70 in Impfangebot machen, denn diese Altersgruppe ist noch mehr von dem Virus gefährdet. Wenn die Über-70-Jährigen versorgt sind, können wir die Impfungen für die Prio 3 öffnen, also unter anderem für die Über-60-Jährigen.

    Die Behauptung stimmt halt aktuell null im Bezug auf viele Impfzentren. Ich bilde mir die da rumgammelnden AstraZeneca Termina ja nicht ein.
    Geändert von Lilith79 (12-04-2021 um 17:22 Uhr)

  13. #2848
    don't look back in anger. Avatar von Gilles
    Ort: LU
    In Luxemburg sieht es aktuell so aus, als ob am 30.03 der Höhepunkt dieser Welle erreicht war... seitdem fällt die Zahl der aktiven Infektionen wieder leicht nach unten.
    Bild:
    ausgeblendet

    Jeder tritt auch mal versehentlich daneben, Der Trick ist immer die Balance zwischen Nehmen und Geben
    "Karma“
    - Casper -

  14. #2849
    Zitat Zitat von Gilles Beitrag anzeigen
    In Luxemburg sieht es aktuell so aus, als ob am 30.03 der Höhepunkt dieser Welle erreicht war... seitdem fällt die Zahl der aktiven Infektionen wieder leicht nach unten.
    In Deutschland scheinen wir ja bei allen Wellen immer ein bisschen hinter den um uns liegenden Ländern zurück zu hängen, deswegen erwarte ich den Höhepunkt hier einige Wochen später.

  15. #2850
    Zitat Zitat von Tante Charlie Beitrag anzeigen
    Ich hätte aber auch überhaupt kein Problem damit, das 1-2 x wöchentlich verpflichtend für die Arbeit zu machen, wenn's denn hilft die Pandemie einzudämmen.
    Ganz ehrlich, sowas können auch nur Großstädter schreiben.

    Und es würde übrigens auch helfen die Pandemie einzudämmen, wenn jeder der könnte auch tatsächlich ins Home Office gehen würde und da nicht auch erst auf eine Pflicht warten würde.

    @Kinka: ich kann dich leider nicht richtig zitieren.

    Also ich würde auch von niemanden erwarten, dass er vor oder nach der Arbeit sich in irgendeinem Testzentrum anstellen muss.
    Das hab ich auch nie so aufgefasst.

    Es geht doch darum, dass das Virus eingedämpft werden soll, damit wir alle wieder mehr Leben haben können. Und durch flächendeckendes Testen kann man das Virus eben unter Kontrolle halten und frühzeitig eingreifen. Natürlich wird man nicht jeden finden, aber darum geht es bei Clustertestungen ja nicht, sondern im Cluster wird man eben immer ein paar finden, die z.B. positiv sind und somit kann man dann mit PCR-Tests nachziehen. Aber es scheint wohl wirklich schwierig zu sein.
    Das ist richtig. Es wäre dann aber auch folgerichtig, dass man, z.B. bei den Tests in Klassenzimmern, eben nicht nur die positiven Kinder rausgepickt werden, sondern der ganze Verband in Quarantäne müsste, inkl. Angehörige. Genauso wäre es bei einem "Arbeitsverband" z.B. eine Schicht. Und so sehr wir uns das im Sinne der Pandemiebekämpfung wünschen, das wird nicht passieren.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •