Seite 300 von 334 ErsteErste ... 200250290296297298299300301302303304310 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.486 bis 4.500 von 5000
  1. #4486
    *329* Avatar von suboptimal
    Ort: Ein Schritt vor Belgien
    Zitat Zitat von Xerxe Beitrag anzeigen
    Ich lebe ja auch Bayern und hab ganz viel "Werbung" dazu bei unterschiedlichen Bekannten im Whats app Status bewundern dürfen.
    Aber dadurch weiß ich halt auch wer "dafür" war von den Leuten, die ich kenne. Und das waren nicht alles Queerdenker.

    Viele hier sind einfach wirklich unzufrieden mit den politischen Entscheidungen (was ich zu einem Großteil gut nachvollziehen kann). Und da haben die, die hinter der Aktion standen halt versucht auf Stimmenfang zu gehen und entsprechend auch ein paar Menschen erreicht, die generell kein Queerdenker etc. sind. Nur meine subjektive Meinung, weswegen ich nicht denke, dass hier 200000 Schwurbler unterwegs sind.

    Warum man sich dafür "instrumentalisieren" lässt, weiß ich allerdings auch nicht... Es ist halt alles gerade ein schmaler Grad.
    Ich glaube, Queerdenker und Querdenker sind was unterschiedliches.
    Keene Bock mi...

  2. #4487
    meine bessere Version Avatar von Xerxe
    Ort: (w)ortlos
    Zitat Zitat von suboptimal Beitrag anzeigen
    Ich glaube, Queerdenker und Querdenker sind was unterschiedliches.
    Natürlich, mein Fehler.
    Also, ich kann "oder-Fragen" mit "JA" beantworten!

  3. #4488
    Zitat Zitat von titaniafee Beitrag anzeigen


    Das ist halt ein bisschen weiter gedacht als das ewige "meine Entscheidung", "meine Freiheit", "der böse Staat will, dass ich mich impfen lasse" Geplärre.
    Es geht dabei vor allem um die Gefahren für andere. Angefangen von Kindern und Kleinkinder, die (noch?!) nicht geimpft werden können. Um die Menschen, die sich nicht (weiter) impfen lassen dürfen und eigentlich um jeden anderen Menschen mit dem manfrau in Kontakt tritt.
    Ob ich weiter Maske trage und Abstand halte ist für mich kein Argument für oder gegen die Impfung.
    Mein Argument ist, dass ich nicht daran Schuld sein möchte, dass andere zu Schaden kommen. Und natürlich auch meine eigene Gesundheit.
    Ich bin um jeden froh, der sich impfen lässt und wenn es nur ist, weil er dann dies oder jenes wieder machen kann. Meine Intention war und ist das aber nicht.
    Das ist es was mich so stört bei den Impfgegnern, sie reden nur von sich selbst. Damit meine ich nicht mal die extremen Schwurbler, sonder z.B. die Esoterikerin von nebenan, oder eine Nachbarin, die zwar eigentlich nicht dagegen ist, aber die Freundin nach der Impfung angeblich Rheuma bekam usw.
    Sie reden immer noch nur von sich und ihrem Befinden! Der Schutz der Allgemeinheit geht ihnen am Allerwertesten vorbei. Nach der ganzen Zeit hört man sie nie von den Opfern der Pandemie reden!
    Jeder Prominente weiss um dieses Thema,da gibt es keine Ausrede. Viele suchen bei jeder Gelegenheit das Rampenlicht, also ist es ihnen nicht verboten sich seriös und zum Nutzen der Gesellschaft darüber zu äussern. Was einige natürlich auch tun.
    Aber diese angebliche Unwissenheit, bei so vielen Toten und ernsthaft Geschädigten nehme ich einfach den Gegnern nicht mehr ab.

    Ich will/kann/möchte auf meinem Lenovo TB-J606L die Signatur bei Tapatalk nicht ausschalten.

  4. #4489
    es gibt immer noch alte dumme säcke, die behaupten, es gab 2020 keine übersterblichkeit. erlebe ich grad auf fb.
    die sind so dämlich.

    und die Rosen heult nur wieder mal, weil die kohle alle ist.
    und schöner wird die auch nicht.

  5. #4490
    Captain Chaos
    Ort: Absurdistan
    Zitat Zitat von Xerxe Beitrag anzeigen
    Ich lebe ja auch Bayern und hab ganz viel "Werbung" dazu bei unterschiedlichen Bekannten im Whats app Status bewundern dürfen.
    Aber dadurch weiß ich halt auch wer "dafür" war von den Leuten, die ich kenne. Und das waren nicht alles Queerdenker.

    Viele hier sind einfach wirklich unzufrieden mit den politischen Entscheidungen (was ich zu einem Großteil gut nachvollziehen kann). Und da haben die, die hinter der Aktion standen halt versucht auf Stimmenfang zu gehen und entsprechend auch ein paar Menschen erreicht, die generell kein Queerdenker etc. sind. Nur meine subjektive Meinung, weswegen ich nicht denke, dass hier 200000 Schwurbler unterwegs sind.

    Warum man sich dafür "instrumentalisieren" lässt, weiß ich allerdings auch nicht... Es ist halt alles gerade ein schmaler Grad.
    Das kann ich bestätigen. Zwar nicht persönlich, weil ich zum.Glück von solchen Kontakten größenteils verschont bin oder diese geblockt habe. Aber ich weiß von Freunden, die plötzlich in WhatsApp-Gruppen gelandet sind, in denen für das Volksbegehren geworben wurde, ganz ehrlich mich wundern die 200k Stimmen nicht, nach der Klatsche bei der Bundestagswahl und dann noch der unglücklichen Äußerung von Ilse Aigner das Volksbegehren als undemokratisch zu bezeichnen. Es mag zwar bescheuert sein, aber undemokratisch ist der Vorgang nicht. Im Gegenteil, er zeigt sogar recht hübsch, das Bayern noch nicht in einer Dikatur lebt.

    Aber die Äußerung Aigners könnte einige veranlasst haben im Sinne eines Denkzettels zu unterschreiben.
    #schleichdiduoaschloch

  6. #4491
    Zitat Zitat von ManOfTomorrow Beitrag anzeigen
    >204.000 Querdenker*innen bzw. Anhänger der Querdenkenden allein in Bayern sind erschreckend viele ...
    Naja, so erschreckend finde ich das nicht. Es sind immerhin nur 2,15% der Stimmberechtigten, die sich für dieses Volksbegehren ausgesprochen haben. Wobei wohl nicht jeder Querdenker mitgemacht hat und umgekehrt nicht jeder, der unterschrieben hat, auch Querdenker ist.
    Am relativ gesehen höchsten war die Zustimmung übrigens in Südostbayern (Rosenheim z: B. 4,24%), in der Region also, wo fast durchgehend immer die höchsten Corona-Inzidenzen festgestellt werden.
    https://www.sueddeutsche.de/bayern/b...sung-1.5451221

  7. #4492
    Zitat Zitat von Agadou Beitrag anzeigen
    es gibt immer noch alte dumme säcke, die behaupten, es gab 2020 keine übersterblichkeit. erlebe ich grad auf fb.
    die sind so dämlich.

    und die Rosen heult nur wieder mal, weil die kohle alle ist.
    und schöner wird die auch nicht.
    es gibt auch durchaus genügend JUNGE dumme Säcke...

  8. #4493
    meine bessere Version Avatar von Xerxe
    Ort: (w)ortlos
    Zitat Zitat von NewMorning Beitrag anzeigen
    Naja, so erschreckend finde ich das nicht. Es sind immerhin nur 2,15% der Stimmberechtigten, die sich für dieses Volksbegehren ausgesprochen haben. Wobei wohl nicht jeder Querdenker mitgemacht hat und umgekehrt nicht jeder, der unterschrieben hat, auch Querdenker ist.
    Am relativ gesehen höchsten war die Zustimmung übrigens in Südostbayern (Rosenheim z: B. 4,24%), in der Region also, wo fast durchgehend immer die höchsten Corona-Inzidenzen festgestellt werden.
    https://www.sueddeutsche.de/bayern/b...sung-1.5451221
    Ich komme aus der Region und deshalb wundert es mich auch nicht warum die Leute hier unzufrieden mit der Regierung sind.

    "Kleines" OT (vielleicht auch warum nicht jeder Impfverweigerer ein Querdenker ist):


    Hier ist wirklich richtig viel schief gelaufen. Angefangen, dass man die Schulen zusperrte, aber die Wahlen abhielt (ohne Masken und Abstände oder sonst was) und nachweislich ein paar (Todes)fälle darauf zurückzuführen waren.

    Als andere Gebiete dann schon Prio 4 geimpft haben, steckten wir hier noch Anfang Prio 2. Und so kommt halt dann eins zum anderen.
    Irgendwann wurde gelockert, die Leute hatten hier aber noch gar keine Chance auf eine Impfung und auf Tests ebenso wenig. In meiner Gemeinde gab es noch nie auch nur eine Teststation und die meisten Ärzte, die es gibt waren viel zu überlaufen um mit impfen zu können und die, die impfen konnten bekamen natürlich auch nur ihre zugewiesene Menge an Impfstoff (es bekam jeder Arzt ja die gleiche Menge Impfstoff, was hieß: Viele Ärzte, viel Impfstoff oder eben: wenig Ärzte, wenig Impfstoff). Dann hat man ja die Prio aufgehoben und so die Verantwortung den Menschen übergeben. Gleichzeitig gab es aber einen Impfstop für Erstimpfungen über drei Wochen. Hat den Leuten auch nichts gebracht.
    (Eine Freundin, die Kindergärtnerin ist bekam so ihre Zweitimpfung über einen privaten Arzt Anfang August! Im Impfzentrum war sie bis dato noch nicht an der Reihe gewesen.)

    Parallel gab es schlimmere Gebiete in Bayern als die Impfungen in der Anfangsphase waren ( Richtung Passau). Deshalb wurden Impfdosen aus dem restlichen Bayern abgezogen und in die Gebiete geschickt, in denen die Insidenzen gerade sehr hoch waren. Diese Impfdosen wurden später aber nie ausgeglichen. Also hinkten wir hier wieder stärker hinterher mit dem Impfungen.

    Als aufgemacht wurde und die Geimpften wieder reisen durften, kamen sich halt hier echt viele verschaukelt vor von der Politik. Zum Einen weil sie selbst immer noch warteten (und ja auch alle Reisenden Richtung Italien durchfuhren), zum Anderen weil man aus Achtsamkeit gewartet hatte und nun dem Risiko der Reiserückkehrer ausgesetzt wurde (und die Gesundheit der Wartenden der Politik scheinbar egal war). Und irgendwann ist es bei einigen hier auch einfach in Trotz umgeschlagen. Nun wollen sich einige nicht impfen lassen, einfach weil sie keine Risikogruppe sind (sehen die Notwendigkeit für sich selbst nicht) und sie das Gefühl haben, die Gemeinschaft hat sie im Stich gelassen (also warum sollen sie dann weiter was für die Gemeinschaft tun?).

    Einige andere haben sich natürlich auch zusammen getan und sind durch diverse Gruppen im Querdenkerstrudel gelandet.

    Und je weniger geimpft waren, desto mehr haben sich halt infiziert (und genesen). Nach der Genesung wartet ein Teil ein halbes Jahr auf die Impfung, der andere Teil checkt seine Antikörper und wenn die passen, beschließt er erstmal nicht zu impfen.

    Parallel dazu ist hier an den Schulen auch einiges schief gelaufen (ich kann gar nicht sagen, was der Herr Piazolo hier echt für xxx verzapft hat und was hier auch noch der Fall ist).
    Momentan lässt man es hier gezielt durch die Schulen durchlaufen und durch die Deltavariante liegt dann natürlich die ganze Familie flach (Impfdurchbrüche sind im Familienverbund mittlerweile sehr hoch durch die hohe Ansteckungsgefahr bei der Delta Variante).

    Vielleicht können ja manche vor dem Hintergrund nachvollziehen warum das hier so ist wie es ist und warum nicht jeder Nichtimpfling /jemand der sich in dem Fall für die Absetzung eingesetzt hat, ein Querdenker sein muss. Gerade viele, die sich für die Absetzung eingesetzt haben, sind - meiner Erfahrung nach - einfach nur wirklich sauer und enttäuscht von den Politikern und wollten ein Zeichen setzen (und Ihnen ist auch klar, dass es im Endeffekt nichts als Neuwahlen mit sich gebracht hätte).

    Wegen denen, die hinter der Aktion standen, hätte ich persönlich niemals teilgenommen, aber dennoch kann ich den Unmut der Leute verstehen.

    Und gerade die, die in Ihrem Unmut noch ungeimpft sind haben bis vor Kurzem noch geschwankt es tun zu lassen (die, die ich kenne). Aber seit den Repressalien (Kosten der Tests, Verdienstausfall) haben sie sich nun endgültig dagegen entschieden, weil sie keine Lust haben nach dem ganzen Mist, der hier von der Politik gebaut wurde, sich quasi zur Impfung "erpressen zu lassen". Diese Art des Drucks verstärkt einfach das schlechte Gefühl, in diesen Fällen.

    Und ja, es gibt hier natürlich auch Querdenker. Aber würde ich bei meinem persönlichen Kreis schauen wäre das Verhältnis zwischen Unzufrieden:Querdenker ungefähr 4:1

    Also, ich kann "oder-Fragen" mit "JA" beantworten!

  9. #4494
    weißwurscht is Avatar von Angie07
    Ort: Baijan
    Zitat Zitat von Xerxe Beitrag anzeigen
    Ich lebe ja auch Bayern und hab ganz viel "Werbung" dazu bei unterschiedlichen Bekannten im Whats app Status bewundern dürfen.
    Aber dadurch weiß ich halt auch wer "dafür" war von den Leuten, die ich kenne. Und das waren nicht alles Queerdenker.

    Viele hier sind einfach wirklich unzufrieden mit den politischen Entscheidungen (was ich zu einem Großteil gut nachvollziehen kann). Und da haben die, die hinter der Aktion standen halt versucht auf Stimmenfang zu gehen und entsprechend auch ein paar Menschen erreicht, die generell kein Queerdenker etc. sind. Nur meine subjektive Meinung, weswegen ich nicht denke, dass hier 200000 Schwurbler unterwegs sind.

    Warum man sich dafür "instrumentalisieren" lässt, weiß ich allerdings auch nicht... Es ist halt alles gerade ein schmaler Grad.
    Das kann ich (auch Bayern) so ziemlich unterschreiben.

    Zwar bin ich, wie kukie, vom Umfeld jetzt nicht stark oder gar werbewirksam damit konfrontiert worden, aber es gab diese Fragen/Aussagen von Leuten, bei denen ich 100 %ig weiß, dass sie nicht auf der dunklen Seite der Macht stehen
    Allein schon unsere Tochter fragte "habt Ihr da eigentlich unterschrieben, wegen dem Landtag abberufen?", worauf ich ihr sagte, dass ich auch einiges, was unsere "Obrigen" machen, nicht gut finde, aber dennoch NIEMALS einer Gruppierung "die Basis" eine Stimme schenke, solo natürlich nicht, aber noch dazu ganz deutlich, weil sie mit der AfD und den Querdenkern sympathisiert.

    Das wusste sie gar nicht, obwohl sie jetzt pauschal nicht uninformiert ist.
    Spontan kam daraufhin ein "uff... nein, die bekommen natürlich keine Stimme von mir!".

    Und das hatte ich noch 2 x.


    In meinen Augen sind extrem viele Menschen dann im Detail uninformiert, was zwar bitter ist, aber damit muss man wohl leben.

  10. #4495
    tougher than the rest Avatar von storch
    Ort: In der Regio...
    Hier wurde ja auch vor der Bundestagswahl nachgefragt, ob man die wählen kann, da sie "basis-demokratische" Forderungen haben.

    Kommt mir also auch nicht so ungewöhnlich vor, Leuten auf den Leim zu gehen, die eben vorneherum danach aussehen, nur bei genauerer Information oder wenn mal wieder ein Bericht im TV ist, klar wird um was es sich da in Wirklichkeit handelt. Die machen das schon sehr geschickt.

  11. #4496
    Als in der Innenstadt kurz vor der Wahl ein Weltkindertagsfest stattfand, hatte die Basis einen großen Wahlkampfstand und versuchte die Eltern gegen Impfungen, Masken und Tests für die armen Kinder zu mobilisieren.
    MOBAF1 - Das Zuhause aller Formel 1-Fans - *Link zum Forum*

  12. #4497
    Da stimme ich mit "Die Basis" aber voll überein, wir Erwachsenen sollten schon so vernünftig sein und die Kinder unbedingt aus diesem sinnlosen Sterben raushalten! Kann Trump da nicht sonst was machen?
    "Ich bin jetzt da, wo ich mich haben will. Und das ist immer Delmenhorst.
    Erst wenn alles scheißegal ist macht das Leben wieder Spaß."

    Element of Crime

  13. #4498
    Zitat Zitat von Aktivator Beitrag anzeigen
    Da stimme ich mit "Die Basis" aber voll überein, wir Erwachsenen sollten schon so vernünftig sein und die Kinder unbedingt aus diesem sinnlosen Sterben raushalten! Kann Trump da nicht sonst was machen?
    So für die Dumpfbäckchen wie mich: Ironie?
    Leute die denken, dass die Impfung die DNA verändert, sollten das als Chance betrachten.

  14. #4499
    Ja, ganz sicher

    Du musst nur ganz fest dran glauben und singen. Das Singen ist relativ wichtig.

    @Eva Rosen: Evalein, wenn es finanziell wirklich wieder so schlimm aussieht darfst du dir gerne meine Pfandflaschen abholen, wir halten zusammen!
    "Ich bin jetzt da, wo ich mich haben will. Und das ist immer Delmenhorst.
    Erst wenn alles scheißegal ist macht das Leben wieder Spaß."

    Element of Crime

  15. #4500

    https://twitter.com/LarsWienand/stat...86961708425216


    Ich vermute, ungeprüft weitergeleitet.
    Da hat wohl niemand aus diesem Bus-Gate gelernt.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •