Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 50
  1. #1
    When we were kings Avatar von *Blue*
    Ort: Behind the wheel

    Dutzende Tote bei religiösem Fest im Norden Israels

    Dutzende Tote bei religiösem Fest im Norden Israels

    Bei einer Massenpanik auf einem jüdischen Fest im Norden Israels sind israelischen Medienberichten zufolge mindestens 44 Menschen gestorben. Ein Sprecher des Rettungsdienstes Magen David Adom nannte die Vorfälle eine "unfassbare Katastrophe". Den Rettungskräften zufolge wurden Dutzende weitere Menschen am frühen Freitagmorgen verletzt, viele befanden sich in kritischem Zustand. Mehrere Verletzte wurden mit Hubschraubern in Krankenhäuser gebracht. Die Polizei sperrte die Zufahrtsstraßen ab. Israels Staatspräsident Reuven Rivlin schrieb bei Twitter, er verfolge die Berichte aus Meron und bete für die Genesung der Verletzten.

    Denk ich an Europa in der Nacht - Dann bin ich um den Schlaf gebracht,
    Ich kann nicht mehr die Augen schließen - Und meine heißen Tränen fließen. (in Anlehnung an H. Heine)
    There are 10 types of people in the world:
    Those who understand binary, and those who don't.


  2. #2
    Hoch zu Ross ... Avatar von Don Caramba
    Ort: Rhein-Main
    Erinnert an die Geschehnisse im Brüsseler Heysel-Stadium in den 80iger Jahren und bei der LP in Duisburg 2010.
    "Es genügt nicht nur, sich keine Gedanken zu machen - man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken." (Karl Kraus)

  3. #3
    nur echt mit Maske Avatar von ganzblau
    Ort: im Dörfli
    Wie schrecklich. Aber auch: Wie kann so etwas passieren

    Mich würde es auch nicht wundern, wenn sich Parallelen zum Heysel-Stadion - und zu Duisburg - ergeben
    ... For While We Have Our Eyes on the Future
    History Has Its Eyes on Us. (Amanda Gorman)

    Vgl. Republik (Hintergrundartikel)

  4. #4
    Es wären wohl 10000 Menschen erlaubt gewesen, es sollen aber um die 100000 gekommen sein

  5. #5
    🌸🌸🌸🌸🌸🌸🌸 Avatar von Rachel Green
    Ort: Bremen | London
    Zitat Zitat von Lilith79 Beitrag anzeigen
    Es wären wohl 10000 Menschen erlaubt gewesen, es sollen aber um die 100000 gekommen sein


    Das Ganze ist so schrecklich.
    That's what I do
    I drink coffee
    I hate people
    and I know things

  6. #6
    Hilfe, wie schrecklich ist das denn

  7. #7
    Und Zack! Wieder unbeliebt gemacht Avatar von vergas
    Ich musste auch sofort an die Loveparade denken

    Hoffentlich kommen die Verletzten alle durch.
    Bild:
    ausgeblendet

  8. #8
    Hoch zu Ross ... Avatar von Don Caramba
    Ort: Rhein-Main
    Zitat Zitat von ganzblau Beitrag anzeigen
    Wie schrecklich. Aber auch: Wie kann so etwas passieren

    Mich würde es auch nicht wundern, wenn sich Parallelen zum Heysel-Stadion - und zu Duisburg - ergeben
    Das kann immer passieren, wenn Tausende Menschen irgendwo zusammen kommen und eng beieinander sind. Speziell, wenn kein freier Auslauf in alle Richtungen möglich ist, falls Panik durch irgendetwas ausbricht (Feuer, Bombe, Zusammenbrechen von Bühnen, oder ähnliches).

    Wenn ich die Bilder von Massenaufläufen sehe (z.B. in Berlin vorm Brandenburger Tor) überkommt mich schon ein blödes Gefühl. In solch einen Pulk von Menschen würde ich mich freiwillig nicht begeben.
    "Es genügt nicht nur, sich keine Gedanken zu machen - man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken." (Karl Kraus)

  9. #9
    YNWA Avatar von reddevil
    Ort: am großen Strome
    Zitat Zitat von Don Caramba Beitrag anzeigen
    Das kann immer passieren, wenn Tausende Menschen irgendwo zusammen kommen und eng beieinander sind. Speziell, wenn kein freier Auslauf in alle Richtungen möglich ist, falls Panik durch irgendetwas ausbricht (Feuer, Bombe, Zusammenbrechen von Bühnen, oder ähnliches).

    Wenn ich die Bilder von Massenaufläufen sehe (z.B. in Berlin vorm Brandenburger Tor) überkommt mich schon ein blödes Gefühl. In solch einen Pulk von Menschen würde ich mich freiwillig nicht begeben.
    Das denke ich auch immer - aber bei sowas wie Hillsborough hätte ich zb auch als Fussballfan theoretisch drin sein können - wäre ich damals in England und schon Pool Fan gewesen... ansonsten gugg ich mir aber immer genau an wo ich mich reinstelle.

    Generell sind so Massenpaniken halt leider kaum zu stoppen, wenn sie erstmal da sind. Das kann man nur im Vorfeld durch konsequente Planung und Kontrolle verhindern....

    for your dreams be tossed and blown...



  10. #10
    "Thoughts and prayer" Avatar von Saruman
    Ort: Borg is Killer
    Man kann "froh sein" das dieses Jahr wohl nur angeblich 100Tausend da waren wenn man sich die aktuellen Bilder und den Hintergrund der Feier mit dem Öl+Feuer anschaut.


    Hintergrund der Feier...


  11. #11
    YNWA Avatar von reddevil
    Ort: am großen Strome
    Eben in der Tagesschau Bilder aus dem Tunnel, du Liebe Güte

    Warum ist eigentlich bei der Hadsch noch nie was passiert?

    for your dreams be tossed and blown...



  12. #12
    Bei der Hadsch gab es auch schon mal eine Massenpanik, ich erinnere mich noch an die Bilder. Dabei sind 2015 mehrere hundert Menschen zu Tode gekommen. Ist also noch nicht mal lange her.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Massenpanik_in_Mekka_2015
    Hört auf Karl!

  13. #13
    YNWA Avatar von reddevil
    Ort: am großen Strome
    ah, ok. aber eigentlich müsste bei den bildern viel öfter was passieren

    for your dreams be tossed and blown...



  14. #14
    Das ist wahr. Ganz schrecklich, solche Situationen. Da man so etwas nie ganz ausschließen kann, bin ich kein Freund derartiger Massenveranstaltungen...
    Hört auf Karl!

  15. #15
    Zitat Zitat von reddevil Beitrag anzeigen
    Eben in der Tagesschau Bilder aus dem Tunnel, du Liebe Güte

    Warum ist eigentlich bei der Hadsch noch nie was passiert?
    Ganz im Gegenteil!

    https://www.sueddeutsche.de/panorama...rden-1.3646156

    Fast jedes Jahr kommt es bei dem Hadsch zu Massenpaniken oder Unfällen, manchmal sterben dabei hunderte oder tausende Pilger. Eine Veranstaltung dieser Großenördnung sicher durchzuführen, ist eine gigantische logistische Herausforderung.

    Ein besonders gefährlicher Punkt ist Jahr für Jahr die Jamarat-Brücke. Sie ist nicht nur das Nadelöhr auf dem Weg zwischen der großen Moschee in Mekka und dem zentralen Zeltlager in Mina. Auf der Brücke, die häufig von sehr vielen Pilgern zur gleichen Zeit besucht wird, findet auch die rituelle Steinigung des Satans statt. Deshalb trampeln sich die Leute hier immer wieder gegenseitig nieder. Die Brücke ist immer wieder erweitert worden. Inzwischen hat sie fünf Stockwerke, aus denen bis zu 300 000 Menschen pro Stunde die drei Teufelssäulen erreichen. Zuletzt starben dabei 2015 mehr als 1000 Menschen.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •