Seite 24 von 83 ErsteErste ... 142021222324252627283474 ... LetzteLetzte
Ergebnis 346 bis 360 von 1237
  1. #346
    Sextuple *.* Avatar von Ornox
    Ort: Deutschland
    Soweit wie es es nun entnehme, behauptet er ja nun, dass es den Spruch von hinten tatsächlich so gab, auch wenn er keine Kette getragen hat, aber der Typ, der ihn den Spruch gedrückt hat, kannte ihn angeblich, und wusste angeblich dass er normalerweise eine Kette trägt.
    Naja, ob es nun so war, kann man natürlich schwer beweisen.
    Aber es macht natürlich immer noch kein Sinn, dass angeblich der Manager dann darauf auch gesagt haben soll, er soll die Kette wegstecken zum einchecken, da er ja keine an hatte.
    Bild:
    ausgeblendet

  2. #347
    Zitat Zitat von Ornox Beitrag anzeigen
    Soweit wie es es nun entnehme, behauptet er ja nun, dass es den Spruch von hinten tatsächlich so gab, auch wenn er keine Kette getragen hat, aber der Typ, der ihn den Spruch gedrückt hat, kannte ihn angeblich, und wusste angeblich dass er normalerweise eine Kette trägt.
    Naja, ob es nun so war, kann man natürlich schwer beweisen.
    Aber es macht natürlich immer noch kein Sinn, dass angeblich der Manager dann darauf auch gesagt haben soll, er soll die Kette wegstecken zum einchecken, da er ja keine an hatte.
    Der Manager? Ich dachte immer, es ginge um den Mitarbeiter am Check in? Und ein weitere Mitarbeiter, der dies vorher "aus einer Ecke" gerufen haben soll. Der Spruch von hinten (von wem?) ist für mich neu.

  3. #348
    es wuppt Avatar von wuppi
    Ort: Birnenhausen
    Zitat Zitat von Tigerchen* Beitrag anzeigen
    Moin, hat jemand zufällig schon jemand gehört, dass nun auch Videos zu dem Vorfall aufgetaucht sind, auf denen Herr Ofarim das Kreuz am betreffenden Tag gar nicht trägt? Irgendwie etwas dubios.
    https://www.zeit.de/gesellschaft/202...-hotel-leipzig


    ups, das war ja schon. Sorry! ...mh mir kam die Geschichte beim ersten Ansehen etwas komisch vor. Ich schließe mich da einer Vorrednerin an. Dieses Weinen und das Drumherum wirkte auf mich irgendwie gekünstelt. Ein Gefühl halt und als ich die Entwicklungen in dem Fall laß, wirkte es auf mich schlüssig.
    Nicht Kreuz. Davidsstern.

  4. #349
    Tigerchen*
    unregistriert
    Zitat Zitat von Ornox Beitrag anzeigen
    Soweit wie es es nun entnehme, behauptet er ja nun, dass es den Spruch von hinten tatsächlich so gab, auch wenn er keine Kette getragen hat, aber der Typ, der ihn den Spruch gedrückt hat, kannte ihn angeblich, und wusste angeblich dass er normalerweise eine Kette trägt.
    Naja, ob es nun so war, kann man natürlich schwer beweisen.
    Aber es macht natürlich immer noch kein Sinn, dass angeblich der Manager dann darauf auch gesagt haben soll, er soll die Kette wegstecken zum einchecken, da er ja keine an hatte.
    na ja....

  5. #350
    Sextuple *.* Avatar von Ornox
    Ort: Deutschland
    Zitat Zitat von Tante Charlie Beitrag anzeigen
    Der Manager? Ich dachte immer, es ginge um den Mitarbeiter am Check in? Und ein weitere Mitarbeiter, der dies vorher "aus einer Ecke" gerufen haben soll. Der Spruch von hinten (von wem?) ist für mich neu.
    Gil sagte ja bei Instagram der Manager am Counter. Deswegen habe ich auch das Wort Manager benutzt.
    Und das mit dem hinten hat er wohl so der Bild gesagt, die haben ihn so zitiert.
    "Der Satz, der fiel, kam von hinten. Das heißt, jemand hat mich erkannt. Es geht hier nicht um die Kette. Es geht eigentlich um was viel Größeres."
    Geändert von Ornox (17-10-2021 um 12:45 Uhr)
    Bild:
    ausgeblendet

  6. #351
    Gedankenmüll-Entsorger Avatar von trashman
    Ort: Müllfeld
    Zitat Zitat von Dom Basaluzzo Beitrag anzeigen
    Das ist wirklich absurd. Was glaubst Du, warum an jeder Synagoge in Deutschland Polizisten zur Bewachung stehen, auch an jüdischen Schulen? Da von Überempfindlichkeiten zu schreiben, ist schon ziemlich dreist. Wenn es in dem Fall Ofarim passiert sein sollte, wäre das ein krasser Einzelfall und nichts, was man mit "unter jenen" formulieren kann.
    Ach so, führst du da Statistiken und kennst sämtliche Menschen dieser Welt?

    "Dreist" ist hier einzig und allein, mir etwas zu unterstellen, was ich weder geschrieben noch gemeint habe. Deinen selbstgefälligen Moralfaschismus kannst du dir sonstwo hinstecken.
    Wenn Frauenpower, dann richtig ...


  7. #352
    Ich komme in Frieden. Auf ewig! Avatar von dracena I.O.F.F. Team
    Ort: Mördergrube
    Ich habe jetzt ein paar Gerüchte und die Reaktionen darauf gelöscht. Das muss hier nicht sein.

    Ansonsten bitte ich darum, ohne aggressive Selbstgerechtigkeit, Faschismusvorwürfe und selbstmitleidiges Lamento weiterzumachen.
    Wir schätzen die Menschen, die frisch und offen ihre Meinung sagen - vorausgesetzt, sie meinen dasselbe wie wir.
    (Mark Twain)

  8. #353
    Fröhlicher Kiesel Avatar von Schusselchen
    Ort: world of music
    Wenn es sich so bestätigt, wie es jetzt aussieht, macht es mich unheimlich wütend.

    Es gibt Antisemitismus!
    Es gibt Diskriminierung von Sinti und Roma!
    Es gibt Rassismus!
    Es gibt Diskriminierung von Menschen ganz allgemein!

    Es ist unabdingbar, dagegen vorzugehen!

    Dazu braucht es auch, dass die Betroffenen ihre Erfahrungen auch oder gerade aus dem Alltag berichten. Das ist für sie oft schon schwer genug, weil der Beweis meist schwierig ist und ihnen nicht geglaubt wird. Deshalb schlucken viele es einfach runter und nichts ändert sich.
    Wenn dann jemand eine in wesentlichen Punkten falsche Geschichte derartig verbreitet, egal aus welchen Motiven, ist es einfach katastrophal

    Wichtig ist jedoch, nicht zu vergessen:
    Es gibt Antisemitismus!
    Es gibt Diskriminierung von Sinti und Roma!
    Es gibt Rassismus!
    Es gibt Diskriminierung von Menschengruppen ganz allgemein!
    Das ist nicht hinnehmbar!

  9. #354
    Wie kann man denn nur so blöd sein und während eines laufenden Verfahrens sich auf ein Interview mit der BILD einlassen

    Bei den Screenshots, die aktuell auf Twitter kursieren, wundert es mich allerdings, dass man eine Frau hinter dem Schalter stehen sieht. Ging es nicht um einen männlichen Mitarbeiter, mit dem er Zoff hatte?
    Bild:
    ausgeblendet

  10. #355
    Hatte im Musikthread schon etwas dazu geschrieben. Sollte die Story nicht stimmen, kann ich nur hoffen, dass das Hotel sind traut, ihn zu verklagen! Und zwar wegen Verleumdung!

    Dass das Thema Antisemitismus ein wichtiges ist, darüber brauchen wir nicht zu diskutieren! Eine Freundin von mir ist jüdisch und ich habe einige Geschichten gehört, die mich einfach nur traurig machen. Als Homosexueller kenne ich dies aber auch zu Genüge.
    Geändert von CRUNK. (17-10-2021 um 13:01 Uhr)

  11. #356
    Hoch zu Ross ... Avatar von Don Caramba
    Ort: Rhein-Main
    Zitat Zitat von dracena Beitrag anzeigen
    Ich habe jetzt ein paar Gerüchte und die Reaktionen darauf gelöscht. Das muss hier nicht sein.

    .
    Lässt mam mal die Aussagen von Ofarim und den Hotelangestellten beiseite, frage ich mich, ob von den sonstigen Anwesenden zu den in Rede stehenden widersprüchlichen Aussagen, keine verlässlichen Angaben gemacht werden können, die eine sachliche und einheitliche Ablaufbeschreibung der Vorgänge ermöglichen?

    Falls das nicht der Fall sein sollte und keine akustischen Beweise vorliegen, steht Aussage gegen Aussage und das Ganze geht aus wie das Hornberger Schiessen.

    Dass die ganzen Kommentare und Zwischenrufe alle im Flüsterton abgedrückt worden sein sollen, kann ich mir kaum vorstellen. Zumal die Gemütslage aller Beteiligten eher aufgewühlt und genervt gewesen sein dürfte.
    Geändert von Don Caramba (17-10-2021 um 13:10 Uhr)

  12. #357
    Es wird ja jetzt alles durcheinandergeschmissen. Die Annahme, daß jeder wisse das er einen Stern trägt ist doch sehr narzistisch. Ausser seine treuesten Fans weiß das sich niemand. Genauso wenig wie ich Personen aufzählen kann die ein Kreuz tragen.
    Die letzte Kette die jemand bei jedem Auftritt Trug an die ich mich erinnern kann stand "Nora"

    Die Behauptung es würde nicht um die Kette gehen und es sei egal ob er Sie getragen hat ist schon Dreist. Genau deshalb bekommt der Mitarbeiter Morddrohungen. Ich hoffe er wird wegen der Falsch Aussage bei der Anzeige kräftig belangt. Wäre schön wenn er daraus lernen könnte das es bei einem solchen Fall schon auf die Wahrheit ankommt. Besonders wenn man bei der Schilderung noch pipi in die Augen bekommt.

  13. #358
    Gedankenmüll-Entsorger Avatar von trashman
    Ort: Müllfeld
    Zitat Zitat von Ornox Beitrag anzeigen
    Gil sagte ja bei Instagram der Manager am Counter. Deswegen habe ich auch das Wort Manager benutzt. Und das mit dem hinten hat er wohl so der Bild gesagt, die haben ihn so zitiert. "Der Satz, der fiel, kam von hinten. Das heißt, jemand hat mich erkannt. Es geht hier nicht um die Kette. Es geht eigentlich um was viel Größeres."
    Wäre nicht völlig abwegig. Man stelle sich vor, der Mitarbeiter hätte eine antisemitische Gesinnung und die Kette schon bei den davorliegenden Begegnungen immer als Provokation empfunden. Dann könnte es natürlich sein, dass er Ofarim vor allem mit dieser Kette in Verbindung brachte und den vielzitierten Satz gesagt hat, obwohl er ihn gar nicht von vorne sah. Allerdings hätte Ofarim das in seinem Video dann auch so erwähnen sollen ...
    Geändert von trashman (17-10-2021 um 13:09 Uhr)
    Wenn Frauenpower, dann richtig ...


  14. #359
    Hier wurden ja von Anfang an die abenteuerlichsten Theorien in alle Richtungen aufgestellt. Nun komme ich auch mal mit einer zum Überwachungsvideo:

    Weiß man, wie lange es gedauert hat, bis dieses Video in die Hände der Ermittler kam? Hat sicher ein paar Tage gedauert, weil ja auch die Anzeige nicht sofort kam. Da wäre Zeit gewesen, dieses Video zugunsten des Hotels zu manipulieren. Nur mal so in den Raum gestellt wie vieles andere.

    Versteht mich nicht falsch, auch wenn ich immer noch keinen Grund sehe, warum Gil sich die Geschichte ausgedacht haben sollte, so würde ich es doch verurteilen, wenn es so gewesen wäre.
    Bild:
    ausgeblendet

  15. #360
    Tigerchen*
    unregistriert
    Na ja, wenn ich das richtig mitgekriegt habe, hat der Hotelmitarbeiter ihn als erstes wegen Verleumdung verklagt, dann hat Herr Ofarim ihn verklagt. So war meine ich mich zu erinnern die Reihenfolge. Das Hotel als Arbeitgeber wird ja je nach Ausgang der Geschichte auch reagieren.

    Wenn die Geschichte so endet, wie es aussieht, finde ich es ganz, ganz schlimm, auch ganz furchtbar blamabel.

    Es ändert aber nichts am grundlegenden, gegen Diskriminierung in jeder Form muss man entschieden vorgehen.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •