Seite 1 von 31 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 454
  1. #1

    Die CDU vor der personellen und inhaltlichen Neuausrichtung in der Opposition

    Die CDU sucht ja gerade ein/e neue/n Vorsitzende/n. Bislang haben Friedrich Merz, Helge Braun und Norbert Röttgen ihre Kandidatur angekündigt. Im Rahmen einer Mitgliederbefragung wird die CDU bis Mitte Januar 2022 eine/n Kandidaten auswählen. Der Bundesparteitag am 21./22. Januar 2022 in Hannover muss die Entscheidung der Mitglieder dann noch endgültig absegnen.

    Hier soll über die personelle und inhaltliche Neuausrichtung diskutiert werden. Welche Auswirkungen dürften die Personalentscheidungen mit sich bringen. Aber es soll auch um die inhaltliche Ausrichtung der CDU gehen. Und auch die Rolle der CDU als Oppositionspartei soll hier beleuchtet werden. Wie schlägt sich die CDU gerade im Gegensatz zur wohl bald regierenden Ampelkoaliton?

    Heute um 15 Uhr wird übrigens der Sauerländer Friedrich Merz sein Team vorstellen.

  2. #2
    Um das Thema klar als aktuelles Thema zu formulieren: Es geht um die Wahl des*r neuen Parteivorsitzenden der CDU und das Drumherum.


    Wir seh'n mit Grausen ringsherum:
    Die Leute werden alt und dumm.
    Nur wir allein im weiten Kreise,
    Wir bleiben jung und werden weise.

    Eugen Roth

  3. #3
    Hier isser ja der neue CDU-Thread. Merz hat gerade Mario Czaja (soll Generalsekretär werden) und Christina Stumpp (soll Vize-Generalsekretärin werden) vorgestellt.

  4. #4
    Das Amt eines stellvertretenden Generalsekretärs gibt es bislang nicht. Das hat er mal eben erfunden - schließlich muss ja irgendwo eine Frau geparkt werden.

    Insgesamt sah er ziemlich alt und verbraucht aus und ist somit die perfekte Verkörperung der CDU.

    Dass er ganz Deutschland in Geiselhaft für die Bewältigung seiner Profilneurose nimmt, find ich ja nicht so gut.
    Verstehen Sie?

  5. #5
    Wieso treten eigentlich nicht mal jüngere KandidatInnen an? Linnemann, Spahn, Klöckner, Kuban. Wahrscheinlich wissen die, dass sie die Wahl nicht gewinnen würden. Oder es passt nicht in ihre aktuelle Lebensplanung.

  6. #6
    Da hast du aber jetzt auch Namen genannt - warum Donato? Dir tut doch keiner was hier.
    Verstehen Sie?

  7. #7
    Bei den CDU-Wählern sieht es umfragetechnisch so aus: https://www.n-tv.de/mediathek/videos...e22934526.html

    Merz 35
    Röttgen 19
    Braun 13

    Aber es werden ja nur die CDU-Mitglieder entscheiden.

  8. #8
    marzipankartoffelsüchtig Avatar von Pokerfreund
    Ort: zu Hause
    Vorab: Finde die Überschrift gelungen;
    hatte ja schlimmeres erwartet.

    Zitat Zitat von Donato Renato Beitrag anzeigen
    Wieso treten eigentlich nicht mal jüngere KandidatInnen an? Linnemann, Spahn, Klöckner, Kuban. Wahrscheinlich wissen die, dass sie die Wahl nicht gewinnen würden. Oder es passt nicht in ihre aktuelle Lebensplanung.
    Zitat Zitat von freddimaus Beitrag anzeigen
    Da hast du aber jetzt auch Namen genannt - warum Donato? Dir tut doch keiner was hier.
    Erster Gedanke bei dem Dialog:
    In Donatos Post spiegelt sich im Grunde das derzeitige Elend der CDU.
    Man kann -wie auch immer man zu ihr steht- Frau Merkel fürwahr nicht unterstellen, sie habe ihre Nachfolge geregelt und starke neue Leute aufgebaut.
    Manche sagen ja sogar das Gegenteil.
    Kann keinen Ball geradeaus schießen, aber bestens über Fußballer motzen.

  9. #9
    Schlaf PK Avatar von Saruman
    Ort: Borg is Killer
    Zitat Zitat von Donato Renato Beitrag anzeigen
    Bei den CDU-Wählern sieht es umfragetechnisch so aus: https://www.n-tv.de/mediathek/videos...e22934526.html

    Merz 35
    Röttgen 19
    Braun 13

    Aber es werden ja nur die CDU-Mitglieder entscheiden.
    Was für ne Auswahl...


  10. #10
    Zitat Zitat von Donato Renato Beitrag anzeigen
    Wieso treten eigentlich nicht mal jüngere KandidatInnen an? Linnemann, Spahn, Klöckner, Kuban.
    Spahn hatte sich kürzlich doch erst zur CSU-Vorsitz-Wahl gestellt.

    Hinsichtlich Merkel: Es ist sogar sehr fortschrittlich, dass eine Amtsinhaberin nicht einfach eine Nachfolgerin "aufbaut" und dann Kraft ihrer politischen Macht quasi installiert. Leider ist das in den Bundesländern noch gang und gäbe...

  11. #11
    Hoch zu Ross ... Avatar von Don Caramba
    Ort: Rhein-Main
    Zitat Zitat von Donato Renato Beitrag anzeigen
    Wieso treten eigentlich nicht mal jüngere KandidatInnen an? Linnemann, Spahn, Klöckner, Kuban. Wahrscheinlich wissen die, dass sie die Wahl nicht gewinnen würden. Oder es passt nicht in ihre aktuelle Lebensplanung.
    Die von Dir Genannten sind nahezu 2 Jahrzehnte lang auf der Schleimspur der abgehalfterten Kanzlerin Merkel gewandelt. Wie soll von denen also eine Erneuerung der CDU ausgehen können. Merz ist sicher nicht der Topkandidat, aber er hat sich immerhin 10 Jahre lang aus der devoten Merkel-Clique verabschiedet, was man ihm einerseits - weil er nicht massiv gegen sie parteiintern aufgetreten ist - vorwerfen kann, ihn aber heute als einzig glaubwürdigen Repräsentanten eines Neuanfangs qualifiziert.

    Ob der inzwischen restlos verschlafene und Merkel-sedierte Mitgliederhaufen ihm allerdings die Gefolgschaft andienert, wenn so erfolgreiche und altgediente Schlafwagenschaffner wie Braun und Röttgen ebenfalls zur Wahl stehen, bleibt zweifelhaft.

    Die versammelte Medienlandschaft wird Merz jedenfalls ob seiner kapital-orientierten Gesellschaftspolitik in Grund und Boden schreiben. Und Merz ist nicht der Typ, der ihnen dabei übers Maul fahren kann.

    Das schafft er nicht mal nachgewiesenermassen beim allabendlichen ÖR Pläbtheater mit Baerbock, Reemtsma und anderen vorlauten Schlappmäulern.

    Was ihn vor allem als politischen Führer einer erfolgreichen Partei nachhaltig disqualifiziert.
    Geändert von Don Caramba (16-11-2021 um 17:26 Uhr)

  12. #12
    Die CDU hätte schon viel gewonnen, wenn dieser unsägliche Populist Ziemiak nicht mehr Generalsekretär ist.

  13. #13
    Hier mal die Autogrammkarte des Sympathieträgers

    https://ibb.co/64qMpxY

  14. #14
    Hä? Da ist Merz drauf...































    Zum Jubiläum wird's heiß! Band 10 "Staller und der Feuerteufel" ist da!
    Immer zuerst informiert: Mike Staller auf Facebook

  15. #15
    Und Zack! Wieder unbeliebt gemacht Avatar von vergas
    Zitat Zitat von freddimaus Beitrag anzeigen
    Das Amt eines stellvertretenden Generalsekretärs gibt es bislang nicht. Das hat er mal eben erfunden - schließlich muss ja irgendwo eine Frau geparkt werden.

    Insgesamt sah er ziemlich alt und verbraucht aus und ist somit die perfekte Verkörperung der CDU.

    Dass er ganz Deutschland in Geiselhaft für die Bewältigung seiner Profilneurose nimmt, find ich ja nicht so gut.

    Ehrlich gesagt, so schlecht finde ich seine Vorschläge jetzt nicht. Czaja kommt wohl eher aus dem sozialliberalen Flügel und Stumpp hätte er lieber als Generalsekretärin gehabt, was sie aber nicht wollte, weil sie ein kleines Kind hat. Und was du bei Merz immer wieder gerne unterschlägst, die Basis als auch die Wähler wollten ihn beide Male lieber haben. Das wurde 2x verhindert und ist in beiden Fällen krachend gescheitert. Was bringt ein Vorsitzender, der evtl. auch als Kanzlerkandidat aufgestellt werden soll, der keinerlei Rückhalt bei den Wählern hat? Wir erinnern uns, Laschet hat eigentlich nur von Baerbocks Fehlern gelebt. Da war nichts dabei, wo er selbst Punkte sammeln konnte.
    Bild:
    ausgeblendet


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •