Seite 130 von 334 ErsteErste ... 3080120126127128129130131132133134140180230 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.936 bis 1.950 von 4999
  1. #1936
    Schlaf PK Avatar von Saruman
    Ort: Borg is Killer
    Unsere Einrichtung ist mittlerweile ein Fall für das Gesundheitsamt,aktuell 42 Kunden und 6 Mitarbeiter positiv und jeden Tag werden es mehr.Alle Kunden mindestens 2 fach Geimpft bei den Boostern hab ich nicht so den Überblick weil größtenteils durch die Hausärzte geimpft wurde/wird.
    Viele positive Fälle wurden erst durch das Massen PCR Screening entdeckt was durch das Gesundheitsamt veranlasst wurde,Donnerstag wird die ganze Einrichtung wieder durchgetestet.

    Frankfurt bekommt zu wenig Impfstoff https://www.fr.de/frankfurt/frankfur...-91147213.html

    Läuft ja prima hier.
    Geändert von Saruman (30-11-2021 um 08:33 Uhr)

  2. #1937
    Zitat Zitat von Saruman Beitrag anzeigen
    Unsere Einrichtung ist mittlerweile ein Fall für das Gesundheitsamt,aktuell 42 Kunden und 6 Mitarbeiter positiv und jeden Tag werden es mehr.Alle Kunden mindestens 2 fach Geimpft bei den Boostern hab ich nicht so den Überblick weil grötenteils durch die Hausärzte geimpft wurde/wird.
    Viele positive Fälle wurden erst durch das Massen PCR Sreening entdeckt was durch das Gesundheitsamt veranlasst wurde,Donnerstag wird die ganze Einrichtung wieder durchgetestet.

    Frankfurt bekommt zu wenig Impfstoff https://www.fr.de/frankfurt/frankfur...-91147213.html

    Läuft ja prima hier.
    Kunden = Patienten?

    Ohje, das hört sich nicht gut an ...
    We're too young until we're too old - We're all lost on the yellow brick road - We climb the ladder but the ladder just grows - We're born, we work, we die, it's spiritual
    (Kenny Chesney - "Rich And Miserable")

  3. #1938
    Schlaf PK Avatar von Saruman
    Ort: Borg is Killer
    Zitat Zitat von ManOfTomorrow Beitrag anzeigen
    Kunden = Patienten?
    Definitiv Kunden sei es im Krankenhaus oder im Pflegeheim/Wohnstift,Patienten/Bewohner ist völlig old scholl.Wir bieten eine Leistung an,bieten etwas an und wollen verkaufen.
    Bezeichnungen wechseln aber alle paar Jahre was gerade hipp ist.

  4. #1939
    Zitat Zitat von Saruman Beitrag anzeigen
    Unsere Einrichtung ist mittlerweile ein Fall für das Gesundheitsamt,aktuell 42 Kunden und 6 Mitarbeiter positiv und jeden Tag werden es mehr.Alle Kunden mindestens 2 fach Geimpft bei den Boostern hab ich nicht so den Überblick weil größtenteils durch die Hausärzte geimpft wurde/wird.
    Viele positive Fälle wurden erst durch das Massen PCR Screening entdeckt was durch das Gesundheitsamt veranlasst wurde,Donnerstag wird die ganze Einrichtung wieder durchgetestet.
    Wie läuft das dann weiter? bei einem oder zwei Fällen kann man die Betroffenen noch isolieren, aber bei knapp 50 Personen, wird das schwerer. Wird dann die ganze Einrichtung unter Quarantäne gestellt ode rganz zu gemacht?

  5. #1940
    marzipankartoffelsüchtig Avatar von Pokerfreund
    Ort: zu Hause
    Zitat Zitat von Deleila Beitrag anzeigen
    Ich glaube das man um eine allgemeine Impfpflicht nicht herumkommen wird.

    Ladenbesitzer, Polizisten, Mitarbeiter des Ordnungsamtes, Erzieher, Lehrer... die Liste ist endlos.

    Sind dort eigentlich alle geimpft? Bei den Lehrern weiss ich es nicht aber alle anderen kontrollieren gerade und entscheiden darüber wer in die Kita darf, wer in den Einkaufsladen, Kino oder ins Restaurant, Clubs, Bars und Fussballstadien darf und wer nicht.

    Hat schon einen Komischen beigeschmack wenn die Verkäuferin mit den Zugang verwehrt obwohl sie selbst nicht geimpft ist.

    Im Kindergarten meiner Lütten kommt man nicht mehr rein und auch sie darf den Kindergarten nur besuchen wenn ich geimpft oder 2x wöchentlich getestet bin. Gut in der Kita sind alle geimpft. Aber ist das überall so?

    Das finde ich moralisch schon sehr grenzwertig. Klar sind die Leute auf Grund der Beschlüsse dazu verpflichtet aber wie doof und unhaltbar ist das denn?

    Da pocht man lieber auf die Leute im gesundheitswesen. Die dann wiederum aber auch ungeimpfte versorgen dürfen und die Menschen in der Altenpflege ungeimpfte Bewohner und am Nachmittag von ungeimpften Verwandten besuch bekommen.

    Und alles zu unserem Schutz... weil der rest es nicht tut?

    Ein Beispiel aus der Ambulanz:
    Er/sie, beide Ü70, entschiedene "aufgeklärte" Impfgegner, genau so wie ihre Tochter (Friseurin, selbstständig) und die Blase drumrum.
    2-mal täglich Versorgung: Grundpflege, Verbandwechsel, MedGabe, s.c. Injektion, Verabreichung Sondenkost etc.
    Wenn "der Pflegedienst" kommt, wird widerwillig die billigste Maske aufgezogen (und wieder ab, sowie du den Rücken kehrst).
    Die Tochter kommt unregelmäßig, aber oft zu Besuch, trägt also -selbst mit vielen Kontakten ausgestattet- eine mögliche (oder gar wahrscheinliche) Infektion ins Haus, in das du als Pflegekraft reinmusst. Gelüftet wird gelegentlich, natürlich aus Sicht des Infektionsschutzes zu wenig.
    Selbstverständlich ist es nicht möglich, die beiden wg der Impfverweigerung als Klienten nun aus dem Vertrag zu entlassen (würde wohl auch kaum gemacht) und so rennen wir da also zweimal täglich ins offene Messer. Impfpflicht nur für Pflegekräfte? Hilft aufgrund der schlechteren Erkennung einer Infektion bei Geimpften durch Schnelltests bei der unbemerkten Verbreitung, wenn es die (und hintendran uns) dann demnächst erwischt. BOMBENplan, Berlin!

    Zitat Zitat von Saruman Beitrag anzeigen
    Definitiv Kunden sei es im Krankenhaus oder im Pflegeheim/Wohnstift,Patienten/Bewohner ist völlig old scholl.Wir bieten eine Leistung an,bieten etwas an und wollen verkaufen.
    Bezeichnungen wechseln aber alle paar Jahre was gerade hipp ist.
    Hier stets "Klienten".
    Btw auch hier erste Kollegin in Quarantäne, drum gehe ich am letzten UrlaubsWE schon wieder arbeiten, natürlich hellauf begeistert.
    Ich drücke dir/euch echt die Daumen, dass es keine schweren Verläufe gibt;
    habs selbst schon erlebt und es ist schlimm, wenns so ist.
    Kann keinen Ball geradeaus schießen, aber bestens über Fußballer motzen.

  6. #1941
    When we were kings Avatar von *Blue*
    Ort: Behind the wheel
    also wenn eine Impfpflicht für die Pflege kommt - dann muss die unbedingt auch die Kunden beinhalten.
    wenn die in Berlin nicht soweit denken....

    also letztendlich müsste das auch für Patienten im KH gelten. (was sicher derzeit nicht geht - aber daran sieht man, dass eine Impfpflicht für alle unvermeidbar ist)

    denn das ist einfach nicht tragbar, dass pflichtgeimpftes Personal auf ungeimpfte Patienten trifft - und als Überträger fungiert.

    "Don't you еver dare to wear my Måneskin T-shirt"
    There are 10 types of people in the world:
    Those who understand binary, and those who don't.


  7. #1942
    Zitat Zitat von Pokerfreund Beitrag anzeigen
    Selbstverständlich ist es nicht möglich, die beiden wg der Impfverweigerung als Klienten nun aus dem Vertrag zu entlassen (würde wohl auch kaum gemacht) und so rennen wir da also zweimal täglich ins offene Messer.
    Ich bewundere dich, dass du das durchhältst, denn auch für dich besteht ja hohe Ansteckungsgefahr (wenn solche Gestalten sich schwer infizieren, ist mir das mittlerweile total egal, schliesslich waren diese Impfgegner ja "aufgeklärt"....)
    Aber eigentlich hat doch dein AG auch eine Sorgfaltspflicht für seine AN..... warum kann man in dem Fall nicht sagen, sorry. unter diesen Umständen kein Service???

  8. #1943
    don't look back in anger. Avatar von Gilles
    Ort: LU
    Die Frage ist, ob man dir allgemeine Impfpflicht mit den aktuellen Impfstoffen überhaupt durchbekommt… ich reche mit einer Impfpflicht für die Altersgruppe Ü50/Ü60 und diverse Berufsgruppen.
    Bild:
    ausgeblendet

    Jeder tritt auch mal versehentlich daneben, Der Trick ist immer die Balance zwischen Nehmen und Geben
    "Karma“
    - Casper -

  9. #1944
    Schlaf PK Avatar von Saruman
    Ort: Borg is Killer
    Zitat Zitat von Pokerfreund Beitrag anzeigen
    Hier stets "Klienten".
    Btw auch hier erste Kollegin in Quarantäne, drum gehe ich am letzten UrlaubsWE schon wieder arbeiten, natürlich hellauf begeistert.
    Ich drücke dir/euch echt die Daumen, dass es keine schweren Verläufe gibt;
    habs selbst schon erlebt und es ist schlimm, wenns so ist.
    Mein Urlaub ab nächster Woche steht noch auf der Kippe erfahre ich vielleicht nächste Woche.Kommen Sie in die Pflege wenn ihnen life-work Balance egal ist.
    Bisher aktuell alle milde Verläufe mit Grippesymptomatiken,Impfung wirkt aber auch die milden Verläufe schlauchen die Kunden schon merklich.Von der Psyche ganz zu schweigen das Leben in der Einrichtung ist komplett zum Erliegen gekommen,Restaurant zu,Veranstaltungen abgesagt,die Positiven 14 Tage in Quarantäne.
    Die 2 Jahre sind wir gut durch die Pandemie gekommen jetzt werden wir also auch durchseucht,mal schauen wie es Ende der Woche aussieht...ich tippe auf 60 Infizierte.

  10. #1945
    *329* Avatar von suboptimal
    Ort: Ein Schritt vor Belgien
    Zitat Zitat von SnakeX Beitrag anzeigen
    So wie man auch erreicht, dass sich im Auto fast alle angurten.
    "Bestrafe Wenige, erziehe Hundert."
    Überlege mal, was eine Kontaktreduzierung um 90% bedeutet. Damit würde man noch nicht einmal alle lebensnotwendigen infrastrukturellen Leistungen abdecken können: Ärzte, Krankenhäuser, Pflegeheime, Versorgung, Elektrizität, Wasser, Entsorgung, Handwerker u.v.m.
    Keene Bock mi...

  11. #1946
    Ich "erhoffe" mir heute eigentlich nicht viel. Die Politik hat zwar den gesellschaftlichen Druck, aber ich denke, dass auch hier nochmal versucht wird, das schwerwiegendste zu vermeiden.

  12. #1947
    Mit den heutigen Nachmeldungen scheint sich eine Plateaubildung anzudeuten

    7-Tage-Inzidenz
    24.11.: 462,5
    25.11.: 474,6
    26.11.: 474,1
    27.11.: 474,3
    28.11.: 473,6

  13. #1948
    Zitat Zitat von mk431 Beitrag anzeigen
    Mit den heutigen Nachmeldungen scheint sich eine Plateaubildung anzudeuten

    7-Tage-Inzidenz
    24.11.: 462,5
    25.11.: 474,6
    26.11.: 474,1
    27.11.: 474,3
    28.11.: 473,6
    Würde bedeuten, dass wir mit strengeren Maßnahmen tatsächlich die Zahlen runterbringen könnten und einen Lockdown umgehen? Das wäre ja tatsächlich toll, sofern das Gesundheitssystem nicht noch mehr belastet werden würde (aber das lässt sich zurzeit ja nicht mehr vermeiden oder?).

  14. #1949
    marzipankartoffelsüchtig Avatar von Pokerfreund
    Ort: zu Hause
    Zitat Zitat von zickenqueen Beitrag anzeigen
    Ich bewundere dich, dass du das durchhältst, denn auch für dich besteht ja hohe Ansteckungsgefahr (wenn solche Gestalten sich schwer infizieren, ist mir das mittlerweile total egal, schliesslich waren diese Impfgegner ja "aufgeklärt"....)
    Aber eigentlich hat doch dein AG auch eine Sorgfaltspflicht für seine AN..... warum kann man in dem Fall nicht sagen, sorry. unter diesen Umständen kein Service???
    In Kurzform:
    Ein Pflegedienst kann den Vertrag seinerseits nur kündigen, wenn gewichtige Gründe vorliegen (Gewalttätigkeit, Übergriffe o.ä.);
    grundsätzlich muss es dem Zu-Pflegenden zuerst möglich gemacht werden, einen anderen Pflegedienst zu beauftragen.
    Wenn du kurz drüber nachdenkst, ist das auch absolut richtig und notwendig so, weil man einen hilflosen Menschen nicht durch Kündigung sich selbst und dem Elend überlassen kann.
    Mehr noch: Ich GARANTIERE dir, dass gewisse rücksichtslose Unternehmen sonst schon alle Pflegeverträge gekündigt und den Abschluss des Neuvertrages von "zusätzlichen zu erbringenden Leistungen" abhängig gemacht hätten; die Geldgier gewissenloser Unternehmer ist grenzenlos, auch in meiner Branche.

    Faktisch bedeutet das nun, dass du wg Status "ungeimpft" aktuell mit Sicherheit keinen solchen Vertrag kündigen kannst;
    es gibt hier und vielerorts Wartelisten, um Pflege zu erhalten (wir selbst haben Aufnahmestopp, weil wirklich nicht mehr mehr geht) und somit schlicht kein alternatives Angebot.
    Kann keinen Ball geradeaus schießen, aber bestens über Fußballer motzen.

  15. #1950
    Verfassungsbeschwerden betreffend Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen im Vierten Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite („Bundesnotbremse“) erfolglos

    Mit heute veröffentlichtem Beschluss hat der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts in mehreren Hauptsacheverfahren Verfassungsbeschwerden zurückgewiesen, die sich unter anderem gegen die durch das Vierte Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite vom 22. April 2021 in § 28b Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 IfSG für einen Zeitraum von gut zwei Monaten eingefügten bußgeldbewehrten Ausgangsbeschränkungen sowie bußgeldbewehrten Kontaktbeschränkungen nach § 28b Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 IfSG zur Eindämmung der Corona-Pandemie richteten.
    https://www.bundesverfassungsgericht...bvg21-101.html


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •