Seite 2 von 26 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 386
  1. #16
    Bütterkenliebhaber Avatar von Finchen2062013
    Ort: Herzenswärme
    Zitat Zitat von mesh Beitrag anzeigen
    Also das ist doch schon mal eine gute Sache!

    Leider ist das verrückterweise noch lange keine Selbstverständlichkeit in jeder TA-Praxis.
    Ich fürchte sogar dass eher das Gegenteil der Fall ist.
    Dabei ist das weder teuer noch aufwendig.

    Hätte die TA-Praxis damals bei meinem Pflegekater das gehabt, hätten sie ihn sehr wahrscheinlich noch retten können.
    Das ist so mit dem Pflegekater.
    Acht sind geladen, zehn sind gekommen, ich gieß Wasser zur Suppe denn alle sind Willkommen.

  2. #17
    Zitat Zitat von Chassalla Beitrag anzeigen
    Gefunden.

    Ich kann dich sehr gut verstehen, mesh und ich hatte auch so lange gewartet, bis wirklich alle Werte wenigstens annähernd im Referenzbereich lagen bzw. ein absolut überzeugtes "Go" von der Tierärztin kam. Sie sagte mir aber auch, dass die nicht behandelten Zähne eben langfristig auch wieder negative Auswirkungen auf die Organe haben, eben besonders aufs Herz. Die Leukos waren ja auch ständig erhöht und dann stark erhöht. Ich musste auch lange abwägen und ich fühlte mich elendig, als ich Bruno in der Praxis abgegeben hatte.

    Du wirst auch gewissenhaft abwägen, da bin ich mir bei dir absolut sicher und hattest du mit der Tierärztin oder dem Tierarzt über dein Trauma bzw. deine tief sitzenden Ängste gesprochen? Ich hatte meine Ängste, dass Bruno das nicht schafft, dann eben geäußert und ihr Beratungsgespräch hatte mich dann ein bisschen beruhigen können. Eine Garantie gibts ja leider nie und Narkosen sind einfach ein Risiko. Ich hatte es gemacht, da Bruno vermutlich Schmerzen hatte (ein Zahn musste ja auch raus) und ich dann wieder Angst hatte, dass sein Herz auch noch Schäden davon trägt. Das hätte ich mir nicht verziehen und das war meine Motivation bzw. Überwindung.
    Ich hoffe, dass es für dich okay ist, wenn ich meine Gedanken bzgl. Bruno einfach nieder schreibe.

    Wie gehts denn Momo heute?
    Ja, klar. Hab ich.
    TÄ weiß Bescheid, kennt die Geschichte.
    Im letzten Gespräch hat sie mir dann aber eben, als wir wieder drüber sprachen, das gesagt, dass die Narkosen bei Zähnen auch in der TK nicht so gemacht werden können wie z.B. bei den Darm-OPs bei Jean, oder den Kastrationen bei Hummel und Frieda.

    Selbst wenn die das behaupten, und auf die Rechnung schreiben.

    Das fand ich eine sehr kühne Aussage, die mich sehr verwundert hat, und über die ich im Nachhinein erstmal lange nachdenken musste.
    Wobei es natürlich einleuchtet, dass die wenn die im Mund arbeiten müssen da vieles anders machen müssen.
    Trotzdem fand ich es heftig - sie weiß ja in welche TK ich immer zu OPs gegangen bin in den letzten Jahren - und denen das womöglich brühwarm erzählen würde.

    Wir sind dann so verblieben dass wir im November nochmal vorbei kommen, nochmal Blut etc. checken, und dann nochmal sprechen.

    Und ich trau mich nicht hin.

    Irgendwie hat sie nämlich damit auch an meinem Vertrauen zu ihr gekratzt.
    Wobei ich eh schon seit Jahren keinem TA mehr komplett vertrauen werde.

    Hinzu kommt, außer der ganzen Verunsicherung, dass es Lennox seit Monaten so lange am Stück schon blendend geht, wie seit ewigen Zeiten nicht mehr.
    Keine Phasen mit viel kotzen und TA - wie eigentlich in den letzten zwei Jahren immer mal regelmäßig.

    Er ist so gut drauf, agil wie wenn er jung wäre, tobt mit den "Mädels", futtert wahnsinnig gut - noch nie hat er um die Jahreszeit so viel gewogen wie derzeit.
    Warum auch immer hat er immer pünktlich im Herbst an Gewicht verloren, und meistens da seine schlechten Phasen gehabt.

    Ich hab das Gefühl ich unterbreche oder beende diesen tollen Zustand.
    Fast als würde ich einen gesunden Kater krank machen - indem ich ich ihn dieser Narkose und Behandlung aussetze.

    Ich weiß dass auch das völliger Blödsinn ist, weil es wichtig ist das machen zu lassen - aber ich hab eben zur Zeit nur negative Gedanken was das betrifft.

  3. #18
    marzipankartoffelsüchtig Avatar von Pokerfreund
    Ort: zu Hause
    Zitat Zitat von mesh Beitrag anzeigen
    Ja, ihr müsst bald. Den Salat braucht wirklich niemand.
    So schnell ist die Zeit schon wieder vergangen. Sie werden so schnell groß.
    Wir werden alle Daumen drücken während ihr auf sie wartet.


    Genau das sagt mir mein Mannn auch die ganze Zeit.
    Umso länger ich jetzt so weiter mache, umso schlimmer wird es.

    Die Berichte von z.B. Chasallas Bruno und seiner Zahnsteinentfernung, und auch aktuell die Berichte von Pokerfreunds Momo machen mir doch etwas Mut.
    Auch die waren bzw. sind Risikopatienten, und es ist alles gut gegangen.
    Ich wende mich an dich, weil ich nun wirklich gerade eine große Zahngeschichte mit Momo hinter mir habe;
    insgesamt wurden 2 Backenzähne entfernt, 2 Reste entfernt, beide unteren Fänge kamen raus. Dazu noch aufwändige OP der Vorderpfote.
    Das Ganze ist nun 2 Tage (!) her und bevor Momo und ich heute zum Tierarzt fuhren, ist die Kleine mit meiner Frau zusammen ums Haus gelaufen, hat den Schlafplatz einer anderen Katze belegt (Dominanzverhalten), wollte das Treppenhaus erobern (da darf sie eigentlich nicht hin) und dann war sie beim Tierarzt die tapferste denkbare Katze.
    Schau, so liegt sie jetzt bei meiner Frau auf der Couch:


    Und mit der allergrößten Wahrscheinlichkeit wird es bei dir auch so sein!
    Sei mutig!

    Besprechung mit der Tierärztin war heut und wir haben jetzt:
    Schultern keinerlei Arthrose, Beckenbereich grad mal erahnbar, der Ellenbogen ist ein kleines, aber beherrschbares Problem. Aktuell setzen wir die Kur mit Metacam fort und schauen, außerdem probiere ich mal, inwieweit Grünlippmuschelpulver ihr helfen kann. Sollte es nötig werden, steht auch Solensia als neues und wohl recht wirksames Medikament, das alle vier Wochen gespritzt wird, im Raum. Arthroselage also erstmal nicht SO dramatisch.
    Die Gewebeveränderung am Pfötchen wurde so entfernt, dass man rundum auch gut unverändertes Gewebe weggenommen hat; selbst bei einem unschönen Ergebnis aus der Pathologie dürften wir da gute Hoffnung haben, da alles noch locker in der Haut saß und sehr früh bemerkt und entfernt wurde. Histo steht aber noch aus und natürlich hoffen wir auf das Beste.
    Am Gebiss ist wirklich viel gemacht worden, wie man oben lesen kann; die Wundheilung läuft sehr gut. Aktuell hält sich Momo beim Fressen noch etwas zurück, kann aber schon wieder perfekt zu "ihrem" Schrank gehen und mich deutlich darauf hinweisen, dass sie gern essen würde, wenn es jetzt ihr Hartfütterchen gäbe. Dazu muss man sagen: Die Dame ist Buffet gewöhnt, erhält normalerweise Nassfutter (zucker-/getreidefrei) und ihre "Knabberchen", nimmt dann meist drei bis fünf Stückchen Trockenfutter und haut dann das Nassfutter weg. Ihr fehlt definitiv der "Gruß aus der Küche" vorab und sie weiß, mir das deutlich zu verstehen zu geben!
    Schlussendlich noch: Nach der oralen Gabe des Antibiotikums heute morgen hat Momo bis zum Abend nicht fressen wollen; schon nach dem Eingeben hat sie ihrer Verachtung deutlich Ausdruck verliehen. Im Gespräch mit unserer Tierärztin habe ich das Problem geschildert und meine Gedanken (Zweimal täglich oral eingeben belastet sie zu sehr, sie ekelt sich und das tut ihr nicht gut, jetzt, wo Fressen eh durch die Zahnentfernungen nicht so leicht ist!) geäußert. Sie verstand und wir haben auf ein zu injezierendes Antibiotikum umgestellt, das sie am Samstag noch mal bekommen muss. Die Spritze nimmt sie aber gleichmütig hin und ist danach sofort wieder sie selbst, tausendmal besser, als nach diesem Saft!

    Das als Zwischenstand und vielleicht auch kleine Aufmunterung...
    jetzt schaue ich nochmal nach meinen "2 Mädels mit sechs Beinen"!
    Habt alle einen GUTEN Rest vom Tag!


    Edit:
    1.
    Zitat Zitat von Chassalla Beitrag anzeigen
    Wie gehts denn Momo heute?
    Siehe oben!

    2. Momo hatte ne Inhalationsnarkose;
    ich habe heute eine Vielzahl von Bildern, die vor und während der OP gemacht wurden, gesehen und der Schlauch war stets mit im Bild.
    Geändert von Pokerfreund (25-11-2021 um 22:19 Uhr)
    Kann keinen Ball geradeaus schießen, aber bestens über Fußballer motzen.

  4. #19
    Zitat Zitat von mesh Beitrag anzeigen
    Hinzu kommt, außer der ganzen Verunsicherung, dass es Lennox seit Monaten so lange am Stück schon blendend geht, wie seit ewigen Zeiten nicht mehr.
    Keine Phasen mit viel kotzen und TA - wie eigentlich in den letzten zwei Jahren immer mal regelmäßig.

    Er ist so gut drauf, agil wie wenn er jung wäre, tobt mit den "Mädels", futtert wahnsinnig gut - noch nie hat er um die Jahreszeit so viel gewogen wie derzeit.
    Warum auch immer hat er immer pünktlich im Herbst an Gewicht verloren, und meistens da seine schlechten Phasen gehabt.

    Ich hab das Gefühl ich unterbreche oder beende diesen tollen Zustand.
    Fast als würde ich einen gesunden Kater krank machen - indem ich ich ihn dieser Narkose und Behandlung aussetze.
    Das kann ich aber gut verstehen. Das ist ja doppelt schwierig. Wenn er jetzt leiden würde, wäre die Entscheidung leichter, aber so....

  5. #20
    Lichtgestalt Avatar von Chassalla
    Ort: an der Lippeaue
    Zitat Zitat von Marmelada Beitrag anzeigen
    Das kann ich aber gut verstehen. Das ist ja doppelt schwierig. Wenn er jetzt leiden würde, wäre die Entscheidung leichter, aber so....
    Das kann ich auch sehr gut verstehen und man möchte diese guten Phasen nicht gefährden, sie unbedingt erhalten, aber andererseits wären sie gut, da die fragilen Schätze dann ggf. eben eine Narkose besser verkraften. Ich finde das auch so immens schwierig, so etwas für ein Lebewesen entscheiden zu müssen, mesh. Ich möchte da auch absolut zu nichts raten und ich wollte meine Beweggründe und Gedanken dazu aufschreiben und deine Überlegungen sind völlig nachvollziehbar und für mich auch so nahe, da ich lange gehadert- und erst vor relativ kurzer Zeit der Zahnsanierung und dann OP zu gestimmt hatte.

  6. #21
    Bütterkenliebhaber Avatar von Finchen2062013
    Ort: Herzenswärme
    Alles Gute weiterhin für Momo

    Du hast Bilder zu sehen bekommen Das find ich aber toll und wusste nicht dass es TÄs gibt die das machen, ob ich da wirklich hingucken könnte weiß ich nicht.
    Acht sind geladen, zehn sind gekommen, ich gieß Wasser zur Suppe denn alle sind Willkommen.

  7. #22
    marzipankartoffelsüchtig Avatar von Pokerfreund
    Ort: zu Hause
    Zitat Zitat von Finchen2062013 Beitrag anzeigen
    Alles Gute weiterhin für Momo

    Du hast Bilder zu sehen bekommen Das find ich aber toll und wusste nicht dass es TÄs gibt die das machen, ob ich da wirklich hingucken könnte weiß ich nicht.
    Sie hat sich tatsächlich mit Behandlung (Wundkontrolle, Spritze Antibiotikum etc) über 30 Minuten Zeit genommen, mit mir an den Rechner gesetzt und mir jedes noch so kleine Detail gezeigt und erklärt. Da ich Wundbeobachtung aus dem Job gewöhnt bin, macht mir sowas auch nichts, solang es BILDER sind; die beurteile ich fast täglich.
    Hinzufügen sollte ich: Die Behandlung hier kostet ~1500 Euro, vielleicht deshalb auch der Aufwand. Wir sind übrigens "vollversichert" (36,95 im Monat, übernimmt dann aber auch alles), ich denke, dass für mich nur etliche Röntgen zum Zahlen übrig bleiben, da ich die wollte (und die keine Diagnose zur Folge hatten, was ich aber SEHR schätze!).
    Kann keinen Ball geradeaus schießen, aber bestens über Fußballer motzen.

  8. #23
    Bütterkenliebhaber Avatar von Finchen2062013
    Ort: Herzenswärme
    Zitat Zitat von Pokerfreund Beitrag anzeigen
    Sie hat sich tatsächlich mit Behandlung (Wundkontrolle, Spritze Antibiotikum etc) über 30 Minuten Zeit genommen, mit mir an den Rechner gesetzt und mir jedes noch so kleine Detail gezeigt und erklärt. Da ich Wundbeobachtung aus dem Job gewöhnt bin, macht mir sowas auch nichts, solang es BILDER sind; die beurteile ich fast täglich.
    Hinzufügen sollte ich: Die Behandlung hier kostet ~1500 Euro, vielleicht deshalb auch der Aufwand. Wir sind übrigens "vollversichert" (36,95 im Monat, übernimmt dann aber auch alles), ich denke, dass für mich nur etliche Röntgen zum Zahlen übrig bleiben, da ich die wollte (und die keine Diagnose zur Folge hatten, was ich aber SEHR schätze!).
    Ich lass mich mal überraschen ob ich was zu sehen bekomme und Finchenist auch versichert, der Tip bei welcher ist Gold wert Ich zahl halbjährlich und bin dann gespannt wie das funktioniert im Januar mit dem Einreichen dort der Rechnung.
    Acht sind geladen, zehn sind gekommen, ich gieß Wasser zur Suppe denn alle sind Willkommen.

  9. #24
    Lichtgestalt Avatar von Chassalla
    Ort: an der Lippeaue
    Zitat Zitat von Pokerfreund Beitrag anzeigen
    Sie hat sich tatsächlich mit Behandlung (Wundkontrolle, Spritze Antibiotikum etc) über 30 Minuten Zeit genommen, mit mir an den Rechner gesetzt und mir jedes noch so kleine Detail gezeigt und erklärt. Da ich Wundbeobachtung aus dem Job gewöhnt bin, macht mir sowas auch nichts, solang es BILDER sind; die beurteile ich fast täglich.
    Hinzufügen sollte ich: Die Behandlung hier kostet ~1500 Euro, vielleicht deshalb auch der Aufwand. Wir sind übrigens "vollversichert" (36,95 im Monat, übernimmt dann aber auch alles), ich denke, dass für mich nur etliche Röntgen zum Zahlen übrig bleiben, da ich die wollte (und die keine Diagnose zur Folge hatten, was ich aber SEHR schätze!).
    Das ist wirklich toll und ich war bei US, Endoskopien und Behandlungen von Abszessen (eröffnen, spülen usw.) auch dabei und mir wurde alles sehr ausführlich erklärt. Das schätze ich sehr und die Medikation wird nicht einfach verabreicht, vor allem wenn es um Antibiotika geht. Mir werden Befunde sowie weiteres Vorgehen und die Medikation erklärt und gefragt, ob ich einverstanden bin. Es kommt da sicher auch auf die Tierbesitzer:innen eben an.
    Meine Tierärztinnen wissen, dass ich mit einbezogen werden möchte und vieles verstehe.

    Ja...die Kosten sind nicht ohne und beim Bruno beliefen sich die Kosten auch auf einen weit vierstelligen Bereich mit allen Infusionen, Blutuntersuchungen (14-tägig), Zahnsanierung, Schall usw. Dabei rechnet die TÄ sehr kulant nach dem 1,5-fachen Satz ab und ich musste samstags nicht die 50 Euro Notfallzulage zahlen. Meine Katzen sind aber alle seit Jahren Vollschutz krankenversichert. Das entspannt mich extrem und bisher wurden mir die tierärztlichen Behandlungen und Medikationen immer erstattet.

    Weiterhin erst mal alles Gute für die tapfere, hübsche Momo.
    Geändert von Chassalla (26-11-2021 um 18:23 Uhr)

  10. #25
    Lichtgestalt Avatar von Chassalla
    Ort: an der Lippeaue
    Heute, vor ziemlich genau einem Jahr, wenn ich auf die Uhr schaue, hatte ich Emily gehen lassen müssen. Ich hätte nicht gedacht, dass es mich noch so sehr trifft.

    Ich möchte mich einfach nochmal bei allen bedanken, die uns vor einem Jahr so liebevoll begleitet hatten und die Daumen gedrückt hatten, dass wir noch mehr Zeit haben würden.

    Bild:
    ausgeblendet

  11. #26
    When we were kings Avatar von *Blue*
    Ort: Behind the wheel

    "Don't you еver dare to wear my Måneskin T-shirt"
    There are 10 types of people in the world:
    Those who understand binary, and those who don't.


  12. #27
    Bütterkenliebhaber Avatar von Finchen2062013
    Ort: Herzenswärme
    Chassalla und ja ich hab heute auch an die wunderschöne Emily gedacht. In meinem Herzen hat sie immer einen Platz.
    schon ein Jahr ist es her, wie schnell die Zeit vergeht.
    Acht sind geladen, zehn sind gekommen, ich gieß Wasser zur Suppe denn alle sind Willkommen.

  13. #28
    ist DIE DIVA hier!! Avatar von Copine
    Ort: copine001.blogspot.de
    Das Bild ist toll.. An deine Emily erinnere ich mich noch gut, Chasalla. Sie war so eine Beauty..

    Ich hoffe, sie und auch mein geliebter Hexer werden genau so gehalten, den hab ich ja vor einigen Jahren zu Weihnachten gehen lassen müssen. Sie wären ein gutes Team da hinter der Regenbogenbrücke.

  14. #29
    marzipankartoffelsüchtig Avatar von Pokerfreund
    Ort: zu Hause
    Zitat Zitat von Chassalla Beitrag anzeigen
    Heute, vor ziemlich genau einem Jahr, wenn ich auf die Uhr schaue, hatte ich Emily gehen lassen müssen. Ich hätte nicht gedacht, dass es mich noch so sehr trifft.

    Ich möchte mich einfach nochmal bei allen bedanken, die uns vor einem Jahr so liebevoll begleitet hatten und die Daumen gedrückt hatten, dass wir noch mehr Zeit haben würden.

    Bild:
    ausgeblendet
    Stummes *Knuddel*, man kann und soll nicht vergessen.

    Kann grad nicht viel reden:
    Momo hat sich Wunde aufgebastelt und ist Nacht in Krankenstation, morgen kleine OP für neue Wundversorgung, weil es aufklafft.
    Und ich morgen außer Gefecht, weil Magenspiegelung.
    Kann keinen Ball geradeaus schießen, aber bestens über Fußballer motzen.

  15. #30
    Bütterkenliebhaber Avatar von Finchen2062013
    Ort: Herzenswärme
    Zitat Zitat von Pokerfreund Beitrag anzeigen
    Stummes *Knuddel*, man kann und soll nicht vergessen.

    Kann grad nicht viel reden:
    Momo hat sich Wunde aufgebastelt und ist Nacht in Krankenstation, morgen kleine OP für neue Wundversorgung, weil es aufklafft.
    Und ich morgen außer Gefecht, weil Magenspiegelung.
    Oh je, alles Gute für euch beide
    Acht sind geladen, zehn sind gekommen, ich gieß Wasser zur Suppe denn alle sind Willkommen.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •