Seite 222 von 320 ErsteErste ... 122172212218219220221222223224225226232272 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.316 bis 3.330 von 4797
  1. #3316
    Zitat Zitat von alonzo Beitrag anzeigen

    ich frage mich, warum du hier mir ständig von bayern erzählst, woher diese fixierung?
    Ich bin nicht fixiert. Die Diskussion hat eben mit dem Vergleich zwischen dem realtiven gut gerütsteten Schleswig-Holstein und dem am schlechsten gerüsteten Bundesland, also Bayern, begonnen:

    Zitat Zitat von Proteus Beitrag anzeigen
    Das liegt vor allem daran, dass einige Bundesländer, wie Bayern, es mit der Förderung der erneuerbaren Energien nicht ernst genommen haben und in den letzten Jahren praktisch nichts mehr in der Hinsicht taten.

    Während Schleswig Holstein mittlerweile nicht nur genug Energie mit erneuerbaren Energien produziert um sich selbst zu versorgen, sondern sogar genug um Energie exportieren zu können, ist Bayern (wo in den letzten jahren so gut wie kein neues Windrad entstand) immer noch extremst abhängig von Gas zur Energieerzeugung.

    Fatalerweise haben die Bayern auch die Nord-Süd-Trasse zur Stromversorgung (mit welchen sie mit Strom aus Schleswig Holstein hätten mitversorgt werden können) nicht mehr weiterverfolgt sondern versanden lassen (weil die ganzen Strom-Masten die Landschaft verschandelgt hätten), so dass ihnen nicht einmal die Möglichkeit bleibt.

    Siehe auch hier:
    https://www.n-tv.de/politik/Kein-Bun...b-global-de-DE

    Andererseits:



    Zitat Zitat von badpit Beitrag anzeigen
    geht es hier eigentlich noch um die Ukraine?
    Zitat Zitat von Flunsch Beitrag anzeigen
    Stimmt, man wähnt sich im Energiepreise-Thread...
    Da habt Ihr Recht. Sorry.


    Man fragt sich wo wir stünden, wenn alle Bundesländer in Deutschland in den Merkel-Jahren so ernsthaft am Ausbau der erneuerbaren Energien gearbeitet hätten, wie es Schleswig-Holstein tat

  2. #3317
    Zitat Zitat von badpit Beitrag anzeigen
    geht es hier eigentlich noch um die Ukraine?
    Zitat Zitat von Flunsch Beitrag anzeigen
    Stimmt, man wähnt sich im Energiepreise-Thread...
    Genau, wir wollen die Wochenschau sehen.

  3. #3318
    Danke, sehr interessant der Artikel, aber auch etwas widersprüchlich.
    Einerseits wird Medwedew eine erneute Chance aufs Präsidentenamt eingeräumt. Weil Putin es ihm versprochen hat.
    Andererseits heißt es

    Es besteht kein Zweifel daran, dass Medwedews politische Zukunft vorbei ist.
    weil er weder bei den Liberalen noch bei den Hardlinern Zuspruch findet.

    Ich hatte auch immer vermutet, dass er sich mit seinen Aussagen bereit macht für eine Ära nach P., aber wenn seine Posts bei VK oder Telegram nicht von ihm stammen, sondern Putins Agenda folgen, ist er nur ein Teil von Putins perfiden Psycho-Spielchen.
    Seht her, ihr wollt mich loswerden, aber meine möglichen Nachfolger sind noch viel bekloppter, als ich es bin. Also solltet ihr lieber mit mir "verhandeln" und zusehen, dass ich an der Macht bleibe. Was natürlich mit einer Niederlage in der Ukraine nicht passieren wird.

  4. #3319
    When we were kings Avatar von *Blue*
    Ort: Behind the wheel
    ist schon zwei Wochen alt und war daher wohl schon hier verlinkt.

    ich stoß jetzt grad erst drauf.
    ein sehr lesenswerter, längerer Kommentar in der NZZ:

    Verhandeln, aber wie? – Die Aussicht auf einen endlosen Krieg in der Ukraine könnte der Anreiz zur Einwilligung in einen baldigen Frieden werden

    eine etwas theoretische Abhandlung über Siegfrieden und Verhandlungsfrieden, der den Kern für mich aber deutlich rausarbeitet:

    Die Einstellung der Waffen- und Munitionslieferungen an die Ukraine ist eine politische Parteinahme für Russland, die sich als neutral tarnt.

    also wenn es hier mal wieder um die Ukraine geht, dann kann man diesen Kommentar gerne lesen

  5. #3320
    Bzgl. Medwedew: Ich habe ihn immer als Gefolgsmann und Marionette von Putin gesehen, auch während seiner Präsidentschaft von 2008-2012. Sozusagen ein Platzhalter, von Putin selbst ausgesucht, da nicht gefährlich, kein ernst zu nehmender Rivale. Ich konnte Medwedew noch nie als eigenständigen, selbstbewußten Politiker wahrnehmen.

  6. #3321
    2008-2012, da haben die beiden doch die Ämter getauscht, oder? Damit Putin dann ab 2012 nochmal zwei Amtszeiten als Präsident machen kann?
    Wäre interessant gewesen, was passiert wäre, wenn Medwedew 2012 gesagt hätte: "Ne, ich häng noch ne Amtszeit dran..."
    Aber er hat halt gewusst, dass er, wie du richtig sagst, nur der Platzhalter für Putin war.

    Trotzdem kam er damals als relativ gemäßigter Politiker rüber. Keine Ahnung, ob er sich damals nur verstellt hat bzw. warum er jetzt dauernd so radikale Statements raushaut.

  7. #3322
    little pig, LET.ME.IN.! Avatar von Flunsch
    Ort: unterm Dach
    Zitat Zitat von NewMorning Beitrag anzeigen
    2008-2012, da haben die beiden doch die Ämter getauscht, oder? Damit Putin dann ab 2012 nochmal zwei Amtszeiten als Präsident machen kann?
    Wäre interessant gewesen, was passiert wäre, wenn Medwedew 2012 gesagt hätte: "Ne, ich häng noch ne Amtszeit dran..."
    Aber er hat halt gewusst, dass er, wie du richtig sagst, nur der Platzhalter für Putin war.

    Trotzdem kam er damals als relativ gemäßigter Politiker rüber. Keine Ahnung, ob er sich damals nur verstellt hat bzw. warum er jetzt dauernd so radikale Statements raushaut.
    Dazu ein aktueller Spiegel-Artikel:

    Marionette in Putins Händen

    Er war einst das freundliche Gesicht des liberalen und reformwilligen Russlands. Heute fällt Ex-Präsident Dmitrij Medwedew nur noch damit auf, gegen die Ukraine und den Westen zu hetzen. Was nur treibt diesen Mann an?


  8. #3323
    Pan narrans Avatar von Proteus I.O.F.F. Team
    Ort: Essen
    Ein Ex-Fallschirmjäger hat offenbar ein Buch geschrieben in denen er über die unhaltbaren Zustände bercihtet, mit welchen die russischen Truppen mindestens am Beginn der Invasion zu tun hatten:
    https://www.t-online.de/nachrichten/...er-krieg-.html

    Ich denke nicht dass es seitdem besser geworden ist

    Und hier was über den Faschismus den Putin in Russland eingeführt hat:
    https://www.focus.de/politik/ausland...129948359.html

    Und noch was weiteres zu Medwedew, Putins neuen alten Clown:
    https://www.stern.de/politik/ausland...tm_medium=reco
    "We have just folded space from Ix...Many machines on Ix. New machines"

  9. #3324
    El Maskarpone Avatar von Don Caramba
    Ort: Rhein-Main
    Zitat Zitat von NewMorning Beitrag anzeigen
    2008-2012, da haben die beiden doch die Ämter getauscht, oder? Damit Putin dann ab 2012 nochmal zwei Amtszeiten als Präsident machen kann?
    Wäre interessant gewesen, was passiert wäre, wenn Medwedew 2012 gesagt hätte: "Ne, ich häng noch ne Amtszeit dran..."
    Aber er hat halt gewusst, dass er, wie du richtig sagst, nur der Platzhalter für Putin war.

    Trotzdem kam er damals als relativ gemäßigter Politiker rüber. Keine Ahnung, ob er sich damals nur verstellt hat bzw. warum er jetzt dauernd so radikale Statements raushaut.
    Aus psychologischer Sicht verständlich.

    Er weiss sicher selbst nicht, welche Rolle er im "König, Dame, Ass, Spion" Netzwetk, das Putin aus seinen Geheimdiensten aufgebaut hat, spielt. Als Trumpf im Spiel wirkt er jedenfalls auf mich nicht und als potenzieller Ersatzmann und Nachfolger Putins auch nicht.

    Es kommt mir eher so vor, als habe er begriffen, dass seine politische Karriere zu Ende ist. Im Ausland kann er sich sowieso nie mehr blicken lassen und intern ist er auf Gedeih und Verderb Putin und seinem Geheimdienst ausgeliefert.

    Ihm bleibt nur das laute Pfeifen im Wald, um seine Ängste zu unterdrücken

    In jedem Fall wartet auf ihn wohl keine rosige Zukunft. Und das dürfte ihm, so ist zu vermuten, derzeit psychologisch schwer zusetzen.
    Geändert von Don Caramba (14-08-2022 um 17:19 Uhr)

  10. #3325
    Zitat Zitat von Proteus Beitrag anzeigen
    Ein Ex-Fallschirmjäger hat offenbar ein Buch geschrieben in denen er über die unhaltbaren Zustände bercihtet, mit welchen die russischen Truppen mindestens am Beginn der Invasion zu tun hatten:
    https://www.t-online.de/nachrichten/...er-krieg-.html

    Ich denke nicht dass es seitdem besser geworden ist
    Dazu passt auch das hier:



    Die Ukrainer inspizieren einen erbeuteten russ. Panzer. Unter diesen Metallplatten, die man am Anfang sieht, müsste sich eigentlich Sprengstoff befinden, kein Gummi.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Reaktivpanzerung


    Und P. hat wohl auch kein Problem damit, seine eigenen Truppen zu verheizen, um damit Kriegsverbrechen zu vertuschen:




    Das ist der dazugehörige Artikel des Investigativjournalisten Mark Krutov für RadioFreeEurope. Vorsicht, verstörendes Bildmaterial:

    The Dead Of The 64th: A Notorious Russian Army Unit And Its High Casualty Rate

    https://www.rferl.org/a/russia-army-.../31982194.html

  11. #3326
    Zitat Zitat von AndreaMartin Beitrag anzeigen
    Dazu passt auch das hier:



    Die Ukrainer inspizieren einen erbeuteten russ. Panzer. Unter diesen Metallplatten, die man am Anfang sieht, müsste sich eigentlich Sprengstoff befinden, kein Gummi.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Reaktivpanzerung
    Das ist so nicht korrekt und der Tweetersteller korrigiert sich auch selber:


    Der Panzer ist seit März im Besitz der Ukraine und dem Zustand nach zu urteilen wurde er für Ersatzteile geplündert. Deswegen ist da kein Sprengstoff drin. Die Gummiplatten dagegen gehören da hin und wurden bloss einfach bisher nicht ausgebaut.

  12. #3327
    Zitat Zitat von Lidius Beitrag anzeigen
    Das ist so nicht korrekt und der Tweetersteller korrigiert sich auch selber:

    Der Panzer ist seit März im Besitz der Ukraine und dem Zustand nach zu urteilen wurde er für Ersatzteile geplündert. Deswegen ist da kein Sprengstoff drin. Die Gummiplatten dagegen gehören da hin und wurden bloss einfach bisher nicht ausgebaut.
    Ah ok, danke. Ich hatte den Tweet vor der Korrektur gelesen und jetzt nicht nochmal überflogen.
    Schien mir natürlich plausibler, dass da ein paar Rubel in den Taschen korrupter Beamter gelandet sind als die Vorstellung, dass so ein Monstrum aus Stahl mit Gummiplatten "geschützt" wird. Oder was auch immer.^^

  13. #3328
    homo novus Avatar von caesar
    Ort: milchstrasse
    Es ist scheinbar nicht ales perfekt im Paradies, der ultra Rechte gorkin hat es zu weit getrieben und wurde verhaftet.

  14. #3329
    homo novus Avatar von caesar
    Ort: milchstrasse
    Danke putin. Lettland demontiert 69 Statuen aus der Sowjetzeiten. 1. Hässlich und 2. Ein überholter kult für den Sieg im grossen vaterländischen krieg. Auch die anderen sowjetdenkmäler können demontiert werden und zurück zum Absender nach moskau.

  15. #3330
    Pan narrans Avatar von Proteus I.O.F.F. Team
    Ort: Essen
    Hier noch was zur Lage der russischen Soldaten:
    https://www.n-tv.de/politik/Putins-f...b-global-de-DE

    Anscheinend werden die "freiwilligen" Kämpfer ziemlich mies behandelt ... ihnen wird weniger bezahlt als vertraglich zugesichert und nach Ende der Vertragskaufzeit werden sie irgendwo in der Pampas stehengelassen. Ganz abgesehen von inkompetenter Führung und mangelnder Ausrüstung.

    Den Vertragssoldaten (i.e. jenen welche schon vor Anfang der Invasion regulär in der Armee unter Vertrag waren) gehts aber nicht besser. Konnten sie den Einsatz in der Ukraine am Anfang noch verweigern, werden sie nun dafür in Internierungslager zur umerziehung gesteckt. Ebenso dürfen sie keinen Urlaub mehr nehmen, selbst wenn die verbleibenden Urlaubstage die Anzahl der Tage bis Vertragsende übersteigen.


    Klingt für mich so, als ob die Moral der russischen Soldaten stetig am sinken sein dürfte
    "We have just folded space from Ix...Many machines on Ix. New machines"


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •