Seite 1 von 173 123451151101 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 2582
  1. #1

    Der 31. Fragen-Thread - was Google nicht weiß aber das IOFF

    gibt es hier leute, die ahnung von privatversicherungen haben?

    ich brauche hilfe für privathaftpflicht und privathausrat.

    Haftpflicht:
    es ist wohl heutzutage normal, deckungen für schäden von 20/40/50 millionen € zu versichern, wie mir jemand (makler) am telefon sagte.
    ist das wirklich so? was würdet ihr nehmen?
    und gibt es das noch: 1-fach oder 2-fach maximiert?


    hausrat:
    gibt es noch pauschalversicherungen (z.b. )mit einer bestimmten €-Summe pro qm der wohnung?
    oder was würdet ihr empfehlen, wie man auf eine passende versicherungssumme kommt?

    Ich hatte leider jemanden am telefon, die nicht gut zuhörte und mich nur zutextete. mir sogar erzählen wollte, das einbauküchen (mieter) zur gebäudeversicherung gehören und nicht in der hausrat seien. spätestens ab da hatte ich kein vertrauen mehr.

  2. #2
    Zitat Zitat von Agadou Beitrag anzeigen
    gibt es hier leute, die ahnung von privatversicherungen haben?

    ich brauche hilfe für privathaftpflicht und privathausrat.

    Haftpflicht:
    es ist wohl heutzutage normal, deckungen für schäden von 20/40/50 millionen € zu versichern, wie mir jemand (makler) am telefon sagte.
    ist das wirklich so? was würdet ihr nehmen?
    und gibt es das noch: 1-fach oder 2-fach maximiert?


    hausrat:
    gibt es noch pauschalversicherungen (z.b. )mit einer bestimmten €-Summe pro qm der wohnung?
    oder was würdet ihr empfehlen, wie man auf eine passende versicherungssumme kommt?

    Ich hatte leider jemanden am telefon, die nicht gut zuhörte und mich nur zutextete. mir sogar erzählen wollte, das einbauküchen (mieter) zur gebäudeversicherung gehören und nicht in der hausrat seien. spätestens ab da hatte ich kein vertrauen mehr.
    Ich bin kein Experte, würde aber bei der Haftpflicht ruhig bis 50 Mio. gehen. Sicher ist sicher und eigentlich tut sich das nicht allzu viel in der Höhe des Beitrags.
    Wenn Du Mieter bist, würde ich darauf achten, dass Mietsachschäden enthalten sind. Und Schäden an geliehenen Sachen, also falls Du eine Leihgabe von Freunden kaputtmachst (damit bin ich leider vor Jahren mal reingefallen und habe deshalb gewechselt).

    Hausrat hat man früher 1.000 Euro / Quadratmeter gesagt, da kannst Du besser abschätzen, was Dein Hausrat wert ist. Bedenke auch Schmuck, teure Taschen, Bilder, etc.
    Außerdem würde ich schauen, dass Glasbruch enthalten ist, hilft z.B. wenn das Ceranfeld springt. Und falls Du ein Fahrrad hast, kannst Du da auch schauen, ob und zu welchen Bedingungen der Diebstahl mit versichert ist.

  3. #3
    danke. an geliehene sachen hätte ich z.b. nicht gedacht. ist das nicht automatisch in einer haftpflicht bei sachschäden? ömm? davon ging ich immer aus...
    glasbruch *auchnotier*

  4. #4
    Zitat Zitat von Agadou Beitrag anzeigen
    danke. an geliehene sachen hätte ich z.b. nicht gedacht. ist das nicht automatisch in einer haftpflicht bei sachschäden? ömm? davon ging ich immer aus...
    glasbruch *auchnotier*
    ICH dachte das auch. Bis ich den Schaden hatte. Selbstbeteiligung von, ich glaube es waren 500 Euro, bei geliehenen Sachen. Ich habe dann wirklich gesucht und war überrascht, wie viele da eine Selbstbeteiligung oder Ausschluss hatten. Bin dann bei der AXA fündig geworden.

  5. #5
    Zitat Zitat von Agadou Beitrag anzeigen
    danke. an geliehene sachen hätte ich z.b. nicht gedacht. ist das nicht automatisch in einer haftpflicht bei sachschäden? ömm? davon ging ich immer aus...
    glasbruch *auchnotier*
    Agadou, schau mal bei der HUK24. Ist die Internet-Tochter der HUK, nur Online. Also, ich hab sie seit Jahren und bin sehr zufrieden. Du kannst zwischen verschiedenen Modellen wählen, siehst aber direkt auf der Seite, was für Dich wichtig ist. Balkonkraftwerk? Hüten fremder Hunde? Internet, im Fall versehentlicher Weiterleitung verseuchter Software z.B.? Bei geliehenen Sachen gibt es eine Selbstbeteiligung von 250 € - scroll mal durch und entscheide, was für Dich wichtig ist. Die Haftungssumme würde ich bei 100 Mio ansetzen. Was ist, wenn Personen verletzt oder gar getötet werden? Da reichen 10 Mio nicht aus, wenn jemand dauerhaft behindert und berufsunfähig wird.

    Langer Rede kurzer Sinn, ich habs gemacht und bin seit Jahren zufrieden. Sie ist seriös und günstig, da durch den Online-Vertrieb die hohen Vertriebskosten auf ein Minimum reduziert werden.
    https://www.huk24.de/haftpflichtversicherung?ID=S5304
    Geändert von tantes (10-07-2023 um 22:00 Uhr)

  6. #6
    Nachtrag: Meine Hausratversicherung hab ich ebenfalls dort. Was für Dich davon relevant ist, kannst Du einfach und schnell checken, es gibt unterschiedliche Modelle. Und auch direkt sehen, ob die versicherte Summe in etwa dem Wert Deines Hausrats entspricht. Tipp: Für teurere Dinge im Zweifelsfall Kaufbeleg aufbewahren. Wenn Du höhere Bargeldsummen Zuhause aufbewahrst, oder einen Rembrandt an der Wand / die Kronjuwelen im Schrank hast, solltest Du diese extra versichern. Prüf mal, ob Dir die angegebene Höchstgrenze reicht. Und ob Du die Selbstbeteiligung rausnimmst? Ich hab sie drin gelassen, denn die Summe bricht mir nicht den Hals. Ein Totalschaden hingegen... seufz.
    Die Glasversicherung hab ich nach Jahren abgewählt. War mir zu teuer, und das Risiko trag ich halt selber. Dafür war mir das Phishing beim Online-Banking wichtig.

    https://www.huk24.de/hausratversicherung
    Geändert von tantes (10-07-2023 um 22:02 Uhr)

  7. #7
    Stört mich nicht... Avatar von Null-Drei-Null
    Ort: Balkon mit Tee und Buch
    Zitat Zitat von Tante Charlie Beitrag anzeigen
    Ich bin kein Experte, würde aber bei der Haftpflicht ruhig bis 50 Mio. gehen. Sicher ist sicher und eigentlich tut sich das nicht allzu viel in der Höhe des Beitrags.
    Wenn Du Mieter bist, würde ich darauf achten, dass Mietsachschäden enthalten sind. Und Schäden an geliehenen Sachen, also falls Du eine Leihgabe von Freunden kaputtmachst (damit bin ich leider vor Jahren mal reingefallen und habe deshalb gewechselt).

    Hausrat hat man früher 1.000 Euro / Quadratmeter gesagt, da kannst Du besser abschätzen, was Dein Hausrat wert ist. Bedenke auch Schmuck, teure Taschen, Bilder, etc.
    Außerdem würde ich schauen, dass Glasbruch enthalten ist, hilft z.B. wenn das Ceranfeld springt. Und falls Du ein Fahrrad hast, kannst Du da auch schauen, ob und zu welchen Bedingungen der Diebstahl mit versichert ist.
    Neee, Hausrat hat man früher mit 1000DM pro qm abgesichert.
    Ich bin gerade dabei HR+HP zu wechseln. Ich bin schon etwas älter (habe demzufolge mehr Kram) und muss mit der Versicherung fast kämpfen, dass ich auf 1000 pro qm komme.

    Angeboten (ohne Unterversicherung )hat sie mir 750
    Auf dem Boden der Tatsachen, liegt eindeutig zu wenig Glitzer...

  8. #8
    Zitat Zitat von Null-Drei-Null Beitrag anzeigen
    Neee, Hausrat hat man früher mit 1000DM pro qm abgesichert.
    Natürlich. DM.
    Mit der hier angepriesenen HUK24 habe ich übrigens schlechte Erfahrungen gemacht. Die sind gut und günstig, so lange man keinen Schaden hat, dann wird’s haarig.
    Aber das ist natürlich sehr individuell und jeder Schaden ist ja ein „Einzelfall“.

  9. #9
    oh, an absicherung online-banking hätte ich auch nicht gedacht - danke auch für diesen hinweis (und die anderen natürlich auch).

  10. #10
    Nordlicht Avatar von Claudia I.O.F.F. Team
    Ort: Hoch im Norden
    Bei der Haftpflichtversicherung gibt es auch noch etwas namens "Forderungsausfalldeckung", das nicht jeder Vertrag automatisch enthält.

    Das bedeutet: wenn dir jemand einen Schaden zufügt, aber nicht zahlen kann, übernimmt das deine Haftpflichtversicherung.
    .

  11. #11
    Dass das Risiko beim Online-Banking zur Hausratversicherung gehört und ggf. mit abgedeckt ist, hätte ich jetzt auch nicht erwartet.

  12. #12
    Zitat Zitat von Claudia Beitrag anzeigen
    Bei der Haftpflichtversicherung gibt es auch noch etwas namens "Forderungsausfalldeckung", das nicht jeder Vertrag automatisch enthält.

    Das bedeutet: wenn dir jemand einen Schaden zufügt, aber nicht zahlen kann, übernimmt das deine Haftpflichtversicherung.


    verteuert das die haftpflicht dann gleich enorm?

    und nehmt ihr alle wirklich 100 Mio. € deckung (tantes schrieb das).
    das wurde mir von meiner versicherung gar nicht angeboten. da war das höchste 50 mio. €.

  13. #13
    Ich habe auch „nur“ 50 Mio. und diese Ausfalldeckung. Und keinerlei Selbstbeteiligung bei geliehenen Sachen. Ich zahle 58,82 Euro im Jahr! Frisch abgebucht.

  14. #14
    eher lesend Avatar von FrauSchatz
    Ort: mal hier, mal da
    Gibt es eine unabhängige Stelle, die einen bei sowas beraten und ggf. die jeweils passende Versicherung heraussuchen kann?

  15. #15
    mit Unkenreflex Avatar von Rotbauchunke
    Ort: nicht im Brunnen
    Zitat Zitat von FrauSchatz Beitrag anzeigen
    Gibt es eine unabhängige Stelle, die einen bei sowas beraten und ggf. die jeweils passende Versicherung heraussuchen kann?
    Es gibt unabhängige Versicherungsmakler


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •