Seite 213 von 215 ErsteErste ... 113163203209210211212213214215 LetzteLetzte
Ergebnis 3.181 bis 3.195 von 3214
  1. #3181
    Zitat Zitat von Ico Beitrag anzeigen
    Avatar Update. Von Autobahn zu Radioaktivität.
    Bild:
    ausgeblendet

  2. #3182
    Dying Light 2: über 500 Stunden Zombie-Gemetzel
    da spiel ich ja Monate

    Trotzdem für PS5 in Österreich uncut bestellt

  3. #3183
    Zitat Zitat von chucky Beitrag anzeigen
    da spiel ich ja Monate

    Trotzdem für PS5 in Österreich uncut bestellt
    habe ich auch so gemacht

  4. #3184

  5. #3185
    Pan narrans Avatar von Proteus I.O.F.F. Team
    Ort: Essen
    Zitat Zitat von ganzblau Beitrag anzeigen
    Zählt Wordle ?
    Ist ein Spiel und keine produktive Arbeit ... insofern sicher

    Bei mir ist es gerade Gear City

    Ein Automobilunternehmen von 1900 bis in die Gegenwart führen und dabei alles managen ...
    von dem Aufbau von Fabriken und Verkaufsfilialen in den verschiedenen Städten,
    bis hin zum ingenieurswissenschaftlichen Teil,
    die Motoren, Fahrgestelle und Getriebe zu entwerfen und für die verschiedenen Autotypen zusammenzustellen

    Nebenher gibt es natürlich auch die beiden Weltkriege sowie historische lokale Konflikte in den diversen Ländern,
    welche deine Produktion unterbrechen können und das Risiko bergen, dass deine Fabriken in den Städten der Länder zerstört werden,
    gleichzeitig aber auch das Potential bieten, lukrative Lieferverträge mit den Kriegsparteien an Land zu ziehen (etwa für LKWs oder Flugzeugs-, Fahrzeugs- und Schiffsmotoren)
    "We have just folded space from Ix...Many machines on Ix. New machines"

  6. #3186
    gestern Grandia beendet, morgen kommt teil 2 dran
    Bild:
    ausgeblendet
    <-click

  7. #3187
    ab dem 4.2. endlich Dying Light 2

  8. #3188
    Siedler II in der DosBox

    Zitat Zitat von Himself Beitrag anzeigen
    Ansonsten spiele ich zur Zeit extrem viel Crusader Kings 3. Für mich die Entdeckung der letzten Monate, die perfekte Mischung aus Strategie- und Rollenspiel.
    CK II war extrem viel geklicke und gar nicht so viel Aktionsmöglichkeiten (zumindest nicht ohne sich hunderte DLCs zu kaufen) ist das beim 3er besser gelöst?

  9. #3189
    Ist mein erstes CK, von daher habe ich keinen Vergleich. Zu viel geklicke war es zumindest für mich bisher nicht.
    Viele DLCs gibt es bisher nicht, nächste Woche kommt endlich das erste richtig große DLC raus.
    Geändert von Himself (01-02-2022 um 14:37 Uhr)

  10. #3190
    Zitat Zitat von Himself Beitrag anzeigen
    Ist mein erstes CK, von daher habe ich keinen Vergleich. Zu viel geklicke war es zumindest für mich bisher nicht.
    Viele DLCs gibt es bisher nicht, nächste Woche kommt endlich das erste richtig große DLC raus.
    Ok, danke
    Es sieht auf jeden Fall deutlich besser aus als CK II. Ich hoffe man hat ein paar mehr Aktionsmöglichkeiten, denn beim 2er war es im wesentlichen Ansprüche vom Diplomaten fingieren lassen, in der Zwischenzeit Militär aufbauen oder Geld verdienen um eine Armee zu mieten und dann Land einnehmen, absichern, etc. Das verheiraten hat mir nie was gebracht

  11. #3191
    Pan narrans Avatar von Proteus I.O.F.F. Team
    Ort: Essen
    Zitat Zitat von Taisho Beitrag anzeigen
    Ok, danke
    Es sieht auf jeden Fall deutlich besser aus als CK II. Ich hoffe man hat ein paar mehr Aktionsmöglichkeiten, denn beim 2er war es im wesentlichen Ansprüche vom Diplomaten fingieren lassen, in der Zwischenzeit Militär aufbauen oder Geld verdienen um eine Armee zu mieten und dann Land einnehmen, absichern, etc. Das verheiraten hat mir nie was gebracht
    Naja, was ich bei CK2 geliebt hab waren die autonomen Handlungen der NPCs ... beispielsweise der eigenen Familienmitglieder.

    Ich weiss noch in einem Spiel, wo mein Dynastiechef sich von einfachen Grafen zum Kaiser des HRRDN aufgeschwungen hatte.

    Er hatte mit seiner geliebten Ehefrau (neben ein paar jungen Töchtern) den äußerst kompetenten Erben, der langsam drauf hintrainiert wurde, eines Tages die Herrschaft zu übernehmen ... und seinen etwas jüngeren Bruder, welcher erheblich weniger gute Eigenschaften hatte, aber recht gerissen war.
    Den jüngeren Bruder verheiratete ich mit der Prinzessin eines anderen Hauses, die ebenfalls durch eine gewisse Gerissenheit auffiel.
    Großer Fehler ... eine Weile nach der Hochzeit wurde erwähnter jüngerer Bruder unzufrieden und verlangte sein Erbe ... und ich gab ihm ein paar Ländereien. wieder ein paar Jährchen später starb plötzlich mein älterer Sohn ... i.e. der designierte Haupterbe ... unter sehr mysteriösen/verdächtigen Umständen.
    Kurz darauf gab es dann einen Anschlag auf meinen Dynastiechef, der aber vereitelt wurde.
    Noch ein paar Jahre später befand sich dann mein Dynastiechef auf einem Kreuzzug ... und spürte plötzlich einen Schlag, der ihn ins Koma versetzte. Seine Frau regierte dann an seiner Statt noch mehrere Jahre bis der Dynastiechef schließlich verstarb ohne je das Bewußtsein wiedererlangt zu haben ... woraufhin erwähnter jüngerer Sohn dann ds haus übernahm.
    Ich hab eigentlich keine Zweifel, dass mein jüngerer Sohn und seine Frau sowohl abei dem Mordanschlag auf seinen Bruder, als auch an den beiden Mordanschlägen auf mich ihre Hand im Spiel hatten.

    Für derlei Ränkeschmieden, auch innerhalb der eigenen Familie, hab ich CK II geliebt
    "We have just folded space from Ix...Many machines on Ix. New machines"

  12. #3192
    Call of Duty Black Ops-Cold War.
    Bild:
    ausgeblendet

  13. #3193
    Zitat Zitat von Proteus Beitrag anzeigen
    Naja, was ich bei CK2 geliebt hab waren die autonomen Handlungen der NPCs ... beispielsweise der eigenen Familienmitglieder.

    Ich weiss noch in einem Spiel, wo mein Dynastiechef sich von einfachen Grafen zum Kaiser des HRRDN aufgeschwungen hatte.

    Er hatte mit seiner geliebten Ehefrau (neben ein paar jungen Töchtern) den äußerst kompetenten Erben, der langsam drauf hintrainiert wurde, eines Tages die Herrschaft zu übernehmen ... und seinen etwas jüngeren Bruder, welcher erheblich weniger gute Eigenschaften hatte, aber recht gerissen war.
    Den jüngeren Bruder verheiratete ich mit der Prinzessin eines anderen Hauses, die ebenfalls durch eine gewisse Gerissenheit auffiel.
    Großer Fehler ... eine Weile nach der Hochzeit wurde erwähnter jüngerer Bruder unzufrieden und verlangte sein Erbe ... und ich gab ihm ein paar Ländereien. wieder ein paar Jährchen später starb plötzlich mein älterer Sohn ... i.e. der designierte Haupterbe ... unter sehr mysteriösen/verdächtigen Umständen.
    Kurz darauf gab es dann einen Anschlag auf meinen Dynastiechef, der aber vereitelt wurde.
    Noch ein paar Jahre später befand sich dann mein Dynastiechef auf einem Kreuzzug ... und spürte plötzlich einen Schlag, der ihn ins Koma versetzte. Seine Frau regierte dann an seiner Statt noch mehrere Jahre bis der Dynastiechef schließlich verstarb ohne je das Bewußtsein wiedererlangt zu haben ... woraufhin erwähnter jüngerer Sohn dann ds haus übernahm.
    Ich hab eigentlich keine Zweifel, dass mein jüngerer Sohn und seine Frau sowohl abei dem Mordanschlag auf seinen Bruder, als auch an den beiden Mordanschlägen auf mich ihre Hand im Spiel hatten.

    Für derlei Ränkeschmieden, auch innerhalb der eigenen Familie, hab ich CK II geliebt
    Sowas ist mir auch schon passiert. Und das fand ich sehr ärgerlich, denn mein jüngerer Sohn war zumeist deutlich dümmer als der erstgeborene (hatte vielleicht auch die bessere Ausbildung). Und dann musste ich mit dem weiterspielen. Bis zum Kaiser dauert aber bestimmt lange (wenn man als Graf beginnt) weil man sehr sehr viel Macht braucht...

    Was mir auch öfter passierte, ist dass wenn es mal gerade gut lief, man Kollateralschaden irgendwelcher anderer Konflikte wurde, deren Armeen plündernd durch die Lande zogen. In welchem DLC war der Kreuzzug? Ich glaube das war nicht im Basisspiel, oder?

  14. #3194
    Pan narrans Avatar von Proteus I.O.F.F. Team
    Ort: Essen
    Zitat Zitat von Taisho Beitrag anzeigen
    Sowas ist mir auch schon passiert. Und das fand ich sehr ärgerlich, denn mein jüngerer Sohn war zumeist deutlich dümmer als der erstgeborene (hatte vielleicht auch die bessere Ausbildung). Und dann musste ich mit dem weiterspielen. Bis zum Kaiser dauert aber bestimmt lange (wenn man als Graf beginnt) weil man sehr sehr viel Macht braucht...
    Jep, ärgerlich war es bei mir auch ...
    aber man kann meinem jüngeren Sohn immerhin nicht nachsagen, dass er nicht hart für sein Erbe gearbeitet hätte

    Zitat Zitat von Taisho Beitrag anzeigen
    Was mir auch öfter passierte, ist dass wenn es mal gerade gut lief, man Kollateralschaden irgendwelcher anderer Konflikte wurde, deren Armeen plündernd durch die Lande zogen. In welchem DLC war der Kreuzzug? Ich glaube das war nicht im Basisspiel, oder?
    Musste auch erstmal in die Wikipedia schauen, weil ich immeer mit diversen DLCs gespielt hab ... aber nope, Kreuzzüge sind wohl definitiv schon Teil des Basisspiels:
    https://ck2.paradoxwikis.com/Crusade...reat_Holy_Wars
    "We have just folded space from Ix...Many machines on Ix. New machines"

  15. #3195
    unintelligent designed Avatar von Jennie
    Ort: eingebönnscht
    Seit heut ganz frisch „Horizon Forbidden West“ auf der PS5. Es setzt fast genau dort an, wo Zero Dawn endete, nach einem kurzen Tutorial. Neueinsteiger haben es eher schwer. Für mich kam bereits nach wenigen Minuten das vertraute Spielerlebnis wieder. Die Skillbäume wurden ordentlich erweitert, auch das Inventar, so dass meine notorische Das-kann-ich-bestimmt-noch-brauchen-Aloy nicht permanent überladen ist.
    Nothing's forgotten. Nothing is ever forgotten.


Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •